11/02/2015

www.plasticker.de

bio!PAC: Neue Konferenz - "Biobasierte Materialien für Verpackungen"

12.-13. Mai 2015, Amsterdam, Niederlande

Verpackung ist notwendig. Verpackung schützt Güter bei Transport und Lagerung. Verpackung vermittelt wichtige Informationen an den Verbraucher. Gute Verpackung hilft die Haltbarkeit zu verlängern. Verpackungen müssen nicht unbedingt aus erdöl-basierten Kunststoffen hergestellt werden, wobei biobasierte Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden.

Das "bioplastics Magazine" organisiert in Zusammenarbeit mit Biobased Packaging Innovations und unterstützt von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. eine neue, internationale Fachkonferenz zu "Biobasierte Materialien für Verpackungen".

Am 12. und 13. Mai 2015 referieren Experten in Amsterdam, Niederlande, über biobasierte Materialien und über ihre aktuellen Entwicklungen.

Die Konferenz umfasst nicht nur Themen zu biobasierten Materialien und Anwendungsbeispiele von "Brand-Ownern". Unterschiedliche Entsorgungsoptionen (End-of-life Szenarios) werden ebenso behandelt wie die Frage nach der Verfügbarkeit von Agrarflächen für die Herstellung von Materialien im Vergleich zu Nahrungs- und Futtermitteln.

Das Programm ist nun veröffentlicht und auf der Webseite der Veranstaltung zu finden. Bis Ende Februar wird ein Frühbucherrabatt angeboten.

Weitere News im plasticker