25.09.2012

www.plasticker.de

bvse: Bernhard Reiling ist neuer Präsident

Bernhard Reiling ist am Donnerstag vergangener Woche zum neuen Präsidenten des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. gewählt worden. Die mehr als 200 vertretenen Mitgliedsunternehmen wählten den 52-jährigen Chef der Reiling-Gruppe einstimmig zum Nachfolger von Burkhard Landers, der nach sechs erfolgreichen Amtsjahren nicht wieder kandidierte.

Bernhard Reiling erklärte in Dresden: "Unser gemeinsames Ziel muss es sein, die mittelständisch strukturierte Recycling- und Entsorgungsbranche gegenüber der Politik, den Behörden aber auch gegenüber Industrie und Gewerbe und den Bürgerinnen und Bürgern, sachlich, glaubwürdig aber auch selbstbewusst, zu vertreten."

In seiner Rede von den bvse-Mitgliedern machte Reiling zudem deutlich, dass Deutschland nur stark bleiben und seinen Wohlstand erhalten könne, wenn es konsequent die verfügbaren heimischen Sekundärrohstoffe nutzt. Deshalb gelte es, aus den anfallenden Abfällen so viele Wertstoffe wie möglich zu generieren und in den Wirtschaftskreislauf zurückzuführen.

Der scheidende Präsident Burkhard Landers bezeichnete zuvor Bernhard Reiling als einen Unternehmer "par excellence", der, als Person wie als Chef der Reiling-Gruppe, den bvse hervorragend vertreten werde.