10.10.2011

www.plasticker.de

bvse: Fachverband Kunststoffrecycling fordert Produktstatus für hochwertige Erzeugnisse - Neuen Vorstand gewählt

"Wir fordern einen Produktstatus für hochwertige Agglomerate, Mahlgüter, Recyclate und Regenerate", betonte bvse-Fachverbandsvorsitzender Dr. Dirk Textor auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des bvse-Fachverbandes Kunststoffrecycling in München. Derzeit beteiligt sich der bvse intensiv an der Debatte zu End of Waste (EoW) und hat bereits gegenüber der EU-Kommission schriftlich Stellung bezogen. Für November wird mit Spannung der Beginn des EoW-Verfahrens in Sevilla erwartet.

Textor kündigte zudem an, durch eine Umweltbilanz die Nachhaltigkeit des Kunststoffrecyclings unternehmensspezifisch abzubilden und das Green Procurement (Grünes Beschaffungswesen) zu forcieren mit dem Ziel, öffentliche Beschaffungsstellen für Recyclingprodukte aus Kunststoff zu sensibilisieren.

Nach wie vor kritisch sieht der bvse-Fachverband Kunststoffrecycling den vermehrten Einsatz von Biokunststoffen. "Wir werden uns dieser neuen Herausforderung stellen," so Dirk Textor, der jedoch zugleich deutlich machte, dass die Qualität des Kunststoffrecyclings im Vordergrund stehen müsse. Textor: "Hier gibt es momentan noch zu viele Fragezeichen."

Insgesamt zieht der Vorstand ein positives Resümee: "Weiterhin wächst die Zahl unserer Mitglieder und beim Internationalen Altkunststofftag im Juni 2011 wurde mit fast 400 Teilnehmern ein neuer Besucherrekord aufgestellt", hob Dirk Textor hervor.

Neuen Vorstand gewählt
Die diesjährige Mitgliederversammlung des Fachverbandes Kunststoffrecycling im bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung wählte außerdem turnunsgemäß einen neuen Vorstand. So wurde Dr. Dirk Textor (Hubert Einig Kunststoffverwertung) als Vorsitzender im Amt bestätigt. Bereits zu Beginn des Jahres hatte er den Vorsitz kommissarisch übernommen. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Dr. Jens Lühr (Fischer GmbH) gewählt. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Jens Lühr und einen konstruktiven Dialog innerhalb des bvse-Fachverbandes Kunststoffrecycling", sagt Textor. Als Beisitzer gehören dem Vorstand außerdem an: Jürgen Goldes (Goldes Recyclingtechnik), Stephan Martin (OTTO DÖRNER Recycling), Sascha Schuh (ASCON Gesellschaft für Abfall und Sekundärrohstoff Consulting), Dr. Michael Scriba (mtm plastics) und Dr. Michael Wachsmann (recyplast Dr. M. Wachsmann Kunststoffe).