16.04.2015

www.plasticker.de

digicolor: Peripherie-Spezialist nimmt Neubau in Herford in Betrieb

Anfang März diesen Jahres hat digicolor den Betrieb am neuen Standort in Herford aufgenommen. In dem modernen Neubau mit Produktionshalle, Lager und Technologiezentrum werden Anlagen, Geräte und Komponenten für die Kunststoff verarbeitende Industrie entwickelt, projektiert und hergestellt.

Besonders spezialisiert hat sich digicolor auf Granulattrockner, Dosiergeräte, Granulatförderanlagen und Zahnwalzenmühlen. Schüttgutcontainer und Silos für die Granulatbevorratung und Materiallogistik runden das Produktportfolio ab.

Als Partner für die Kunststoff verarbeitende Industrie projektiert der Peripherie-Spezialist schlüsselfertige Anlagen für die Granulatversorgung von Spritzgieß-, Extrusions- und Blasformanlagen.

Die Produktionsfläche besteht aus mehreren getrennten Linien zur Herstellung der Trockenlufttrockner, Dosiersysteme und Granulatförderanlagen. Eine separate Stahlverarbeitung ergänzt den Anlagenbau.

Technologiezentrum und Dosierlabor
Das großzügig eingerichtete Technologiezentrum ermöglicht, die Produkte im Einzelnen zu begutachten. Dazu gehören Trocknungsversuche mit den drywell Granulattrocknern und Mahlversuche mit Zahnwalzenmühlen für technische Kunststoffe.

Ein zusätzliches Dosierlabor ermöglicht die Erzeugung und Prüfung von Granulat- und Additivmischungen, sowohl gravimetrisch als auch volumetrisch.

Projektierung, Vertrieb, Anwendungstechnik und Service mit entsprechenden Messtechniken runden das Angebot ab.

Digicolor wurde im Jahr 1978 gegründet und wird geführt von den Diplom-Ingenieuren Ernst-August Siekmann und Marco Siekmann.

Weitere News im plasticker