18.03.2015

www.plasticker.de

geba Kunststoffcompounds: Neues, carbonfaserverstärktes TPU

Die Entwicklungsabteilungen der geba Kunststoffcompounds GmbH und Bayer MaterialScience AG geben die neuentwickelte Kunststoffserie "Desmovit" DP R CF bekannt. Es handelt sich hierbei um esterbasierte, thermoplastische Polyurethane mit Carbonfaserverstärkung.

Der neue Hightech-Kunststoff besitzt den Angaben zufolge viele der guten Eigenschaften unverstärkter thermoplastischer Polyurethane. "Desmovit" DP R CF überzeugt demnach mit einer hohen Verschleißfestigkeit und einer guten Beständigkeit gegen viele Öle und Fette, Heißluft und Hydrolyse.

Außergewöhnliche mechanische Eigenschaften
Durch seine mechanischen Werte setzt sich das TPU "Desmovit" DP R CF laut Anbieter deutlich von marktüblichen glasfaserverstärkten TPU's ab. "Desmovit" DP R CF besitzt demzufolge sehr gute Biege- und Zugeigenschaften. Die Zugfestigkeit wird je nach Verstärkungsgrad mit zwischen 70 und 135 MPa (ISO 527) angegeben und beim Biegemodul werden Werte von bis zu 5700 MPa (ISO 178) erreicht. Durch die Kombination der sehr guten Zugeigenschaften mit einer hohen Schlag- und Kerbschlagzähigkeit sei der neue Hightech- Werkstoff für Produkte von Bedeutung, bei denen das Abfangen von Schlägen und Stößen eine wichtige Rolle spielt. Eine weitere nennenswerte Eigenschaft sei, dass der neue Kunststoff erst ab einer Streckdehnung von 17,5 Prozent irreparabel beschädigt ist.

Vielfältige Anwendungsfelder
Mit einer niedrigen Dichte und den mechanischen Werten wird der Einsatz von "Desmovit" DP CF empfohlen für die Produktion von Protektoren sowie Schutzhüllen für z.B. Tablets und Smartphones. Das Material verhindert den weiteren Angaben zufolge das Durchdringen von spitzen Gegenständen, absorbiert die Aufprallkraft und verringert so die noch einwirkende Restkraft. Optional sei der Hightech-Kunststoff für Anwendungen im Sportartikelbereich sowie auch für den Einsatz in langlebigen Gehäusen in unterschiedlichen Einsatzbereichen, wie z.B. in Werkzeug-, Uhren und Fernglasgehäusen, geeignet. So gewährleiste das Material, dass bei Ferngläsern die optische Technik nicht durch Erschütterungen und Stöße geschädigt werde. Das carbonfaserverstärkte TPU mit den anspruchsvollen mechanischen Werten sei ab einem gewissen Verstärkungsgrad auch antistatisch und eignee sich durch seine antistatischen Eigenschaften zur Verwendung in Rollen, Rädern und Gehäusen, bei denen es nicht zu elektrostatischen Entladungen kommen darf. So komme es selbst für den Einsatz im Bergbau oder in der chemischen Industrie sowie für industrielle Zahnräder in Frage. Aufgrund der Wärme- und Kältestabilität des Materials biete es sich auch für den Einsatz in verschiedenen Außenanwendungen an.

Über geba Kunststoffcompounds
Die geba Kunststoffcompounds GmbH ist spezialisiert auf die Compoundierung von technischen Kunststoffen. Zum Lieferprogramm gehören die Kunststoffe ABS, PC, PC/ABS, PC/ASA, PC/PET, PC/PBT, PA 6, PA 6.6., PA 4.6 , PA 11, PA 12, POM Copo/Homo, PEI, PVDF, PFA, PPSU, PSU, PES, PEEK, PMMA/ABS-Blends, PPS, LCP, SAN, PPA, TPE und TPU.

Das Unternehmen verweist insbesondere auch auf seine langjährige Erfahrung in der Verarbeitung von TPU. So produziert und vertreibt die geba Kunststoffcompounds GmbH als Mitglied der geba group exklusiv eingefärbte, leitfähige und glasfaserverstärkte TPU Produkte der Marke "Desmovit", die zum langjährigen Partner Bayer MaterialScience AG gehört. Die geba group mit Hauptsitz in Ennigerloh zählt sich zu den führenden europäischen Full-Service Compoundeuren und bietet kundenspezifische Kunststoffcompounds an.

Weitere News im plasticker