25.07.2013

www.plasticker.de

ifo: Geschäftsklimaindex im Juli erneut leicht gestiegen

Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist das dritte Mal in Folge gestiegen. Die aktuelle Geschäftslage wird positiver als im Vormonat eingeschätzt. Die Erwartungen für die kommenden sechs Monate haben sich zwar minimal abgeschwächt, die Unternehmen blicken aber nach wie vor verhalten optimistisch in die Zukunft. Am Konjunkturhimmel zeigen sich nur wenige Wolken.

Der Geschäftsklimaindikator für das Verarbeitende Gewerbe ist leicht gestiegen. Die Zufriedenheit mit der aktuellen Geschäftslage hat sich zum dritten Mal in Folge verbessert. Die Geschäftserwartungen sind ganz leicht gesunken, liegen aber nach wie vor im positiven Bereich. Die Kapazitätsauslastung ist um mehr als einen Prozentpunkt gestiegen. Die Exporterwartungen sind nach dem starken Anstieg im Vormonat wieder etwas zurückgegangen. Die Firmen erwarten jedoch weiterhin expansive Impulse vom Auslandsgeschäft.

In den beiden Handelsstufen ist der Geschäftsklimaindex gestiegen. Im Einzelhandel sind die Firmen wieder deutlich zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Die Erwartungen sind auf den höchsten Wert seit April 2012 gestiegen. Auch im Großhandel bewerten die Firmen die Geschäftssituation positiver als im Vormonat. Jedoch nahm die Skepsis mit Blick auf den zukünftigen Geschäftsverlauf zu.

Im Bauhauptgewerbe hat der Geschäftsklimaindikator erneut nachgegeben. Insbesondere die Geschäftserwartungen der Baufirmen sind verhaltener als im Vormonat. Auch die aktuelle Geschäftslage wird etwas weniger positiv eingeschätzt, sie ist aber nach wie vor sehr gut.

Weitere News im plasticker