11.01.2016

www.plasticker.de

ips Pelletizing: Unterwasser-Granuliersysteme neu im Angebot - Kooperation mit Trendelkamp

Die ips Intelligent Pelletizing Solutions GmbH & Co. KG erweitert das Produktprogramm mit Unterwasser-Granuliersystemen (UWG-S). Mit den Typen ips-UWG 75 S und ips-UWG 120 S bietet der Hersteller von Granulieranlagen und -komponenten nun auch Systeme für die Unterwassergranulierung nahezu aller thermoplastischen Polymere. Zusammen mit dem bestehenden Portfolio von Stranggranulieranlagen rückt ips damit in den Kreis der weltweiten Hersteller von Granuliersystemen, die beide Verfahrenstechniken anbieten.

In mehr als 30 Monaten der Entwicklung und Erprobung hat ips das neue Unterwasser-Granuliersystem zur Serienreife gebracht. Die ips-UWG-S eignet sich laut Anbieter für die Herstellung von kugelförmigem Granulat aus thermoplastischem Kunststoff in der Rohstoffherstellung, der Masterbatch- und Compoundingindustrie, sowie für Recyclinganwendungen.

Das Unterwasser-Granuliersystem Typ ips-UWG 75 S steht im ips-Technikum für Kundenvorführungen und für Versuche zur Verfügung. Die Durchsatzleistung beträgt je nach Anwendung und Granulatabmessung ca. 100 kg/h bis zu 720 kg/h. Die größere Baureihe ips-UWG 120 S gewährleistet den weiterenn Angaben zufolge einen maximalen Durchsatz von 2.500 kg/h bei bester Granulatqualität.

ips bietet nicht nur die eigentliche Granuliereinheit an, sondern das komplette Granuliersystem, bestehend aus Schmelzepumpe, Siebwechsler, Anfahrventil, Lochplatte mit Granuliereinheit, Prozesswassersystem und Granulattrockner. Mit der ips-Bedienerführung wird die komplette Anlage über eine grafische Berührungs-Bedienoberfläche gesteuert. Ebenfalls möglich ist das automatische An- und Abfahren auf Knopfdruck.

Die Schmelzepumpe, Siebwechsler und das Anfahrventil stammen aus der Produktion der Trendelkamp Technologie GmbH. Die enge Kooperation von ips und Trendelkamp dient der Auslegung von Lösungen für individuelle Granulieraufgaben.

Weitere News im plasticker