12/03/2013

www.plasticker.de

kunststoffland NRW: "kunststoffland vor Ort" - Volles Haus bei ONI-Wärmetrafo

Etwa 100 vorwiegend mittelständische Unternehmensvertreter/innen aus der NRW-Kunststoffbranche kamen bei der gemeinsamen Veranstaltung des Vereins kunststoffland NRW und der ONI-Wärmetrafo GmbH in Lindlar zusammen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "kunststoffland vor Ort" können Mitgliedsunternehmen des Vereins die Möglichkeit nutzen, sich mit ihren Kompetenzen der Branche zu präsentieren.

Das große Interesse an der Veranstaltung führen die Veranstalter auch auf die für alle Unternehmen immer wichtiger werdende Thematik "Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz" zurück, die als Kernpunkt in den Fachvorträgen behandelt wurde. Gerade die energieintensiv produzierenden Kunststoffverarbeiter müssten nicht nur weiter steigende Energiekostenbelastungen stemmen, sondern neuen Vorschriften und Verordnungen durch Einführung von Energiemanagementsystemen Rechnung tragen.

In diesem Zusammenhang stellte das kunststoffland-Mitglied ONI seine Kernkompetenzen den Veranstaltungsteilnehmern vor. Darüber hinaus informierten Fachvorträge über Möglichkeiten zur Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz in den Unternehmen und gaben Hinweise zur Implementierung eines Energiemanagementsystems.

Anschaulich informierten die Referenten über Möglichkeiten die Ressourceneffizienz zu steigern und damit die Kosten zu senken. Die anwendungsnahe Vortragsreihe wurde von Rüdiger Dzuban von ONI eingeleitet. Er referierte über Wettbewerbsvorteile durch effiziente Energiesysteme und zeigte Einsatzmöglichkeiten auf. Robert Schmitt vom SKZ in Würzburg beschrieb anschließend Beispiele und Erfahrungen aus bereits durchgeführten Energieaudits. Wie die Ressourceneffizienz in produzierenden Unternehmen der Kunststoffindustrie gesteigert werden kann, erläuterte Matthias Graf von der Effizienz-Agentur NRW an konkreten Beispielen.

Die anschließende Möglichkeit zur Firmenbesichtigung stieß auf großes Interesse: in Kleingruppen wurden die Teilnehmer durch den Betrieb geführt und konnten sich vor Ort einen Eindruck über das vielfältige Leistungsangebot von ONI machen.

Beim abschließenden Get-together sorgten diese Eindrücke und die Informationen aus den Vorträgen für einen regen Austausch unter den Besuchern. Die Teilnehmer lobten neben dem fachlichen Input durch die Vorträgen auch das gelungene Rahmenprogramm.

Weitere Informationen: www.kunststoffland-nrw.de, www.oni.de

Weitere News im plasticker