21.11.2011

www.plasticker.de

kunststoffland NRW: 8. Branchentag - 5 Jahre kunststoffland NRW "Von der Netzwerkidee zur Erfolgsgeschichte"

Seit dem 1. Dezember 2006 ist der Verein kunststoffland NRW jetzt für die Wertschöpfungskette in NRW aktiv. Der 8. Branchentag, der dieses Jahr exakt nach 5 Jahren am 1. Dezember 2011 in Marl stattfindet, hat sich dabei als fester Branchentreffpunkt in Nordrhein-Westfalen etabliert.

Das Motto des diesjährigen Branchentages kunststoffland NRW macht es deutlich: "Von der Netzwerkidee zur Erfolgsgeschichte" - dies bringt die Entwicklung des Vereins kunststoffland NRW auf den Punkt. Das ist für den Verein Grund genug, dieses Jubiläum gebührend zu feiern und hochkarätige Rednerinnen und Redner einzuladen. Es erwarten die Teilnehmer u.a. NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und der Quer- und Vordenker beim Thema Nachhaltigkeit Prof. Michael Braungart. Neben dem Rückblick in die noch junge Vereinsgeschichte mit Ehrung des Gründungsvorsitzenden des Vereins, Dr. Manfred Spindler, werden aktuelle Herausforderungen und das Engagement des Vereins für die Branche in NRW und über die Landesgrenzen hinaus vorgestellt.

Aktuelle Herausforderungen sind dabei der ökologischer Wandel und der Fachkräftemangel. Zum Jubiläums-Branchentag ist als Hauptredner Prof. Dr. Braungart angekündigt, Professor an den Universitäten Erasmus Rotterdam, Uni Twente und Leuphana Lüneburg, der in seinem Beitrag "Einfach intelligent produzieren in der Kunststoffindustrie - Herausforderungen und Chancen" unterhaltsam - sicher auch ein wenig provokant - auf die Möglichkeiten der Branche unter den Vorzeichen von Energiewende und Klimawandel eingehen will. Die Prinzipien von Nachhaltigkeit, wie wir sie bisher verstehen, sind für den bekannten Visionär so nicht zielführend. Aus diesem Grund hat er gemeinsam mit dem US-Amerikaner William McDonough das so genannte Cradle to Cradle®-Design-Konzept ("von der Wiege bis zur Wiege") entwickelt.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion werden der aktuelle Stand des Fachkräftemangels in der Branche sowie mögliche Handlungsansätze aus ganz verschiedenen Perspektiven behandelt: Wie stellt sich das Thema aus der Praxissicht eines Mittelständlers oder einer Hochschule dar? Was tun etwa das Landesarbeitsministerium, der Verein kunststoffland NRW oder die Gewerkschaften?

Matthias Poschmann betont die besondere Bedeutung dieses Jubiläumsbranchentages: "Die gesamte Kunststoffindustrie sollte diese Veranstaltung nutzen, um sich nicht nur über Vorteile der Vernetzung zu informieren, sondern Vernetzung ganz konkret an diesem Abend zu erleben. Fünf Jahre erfolgreiche Netzwerkarbeit - wir sind stolz auf das, was wir geleistet haben!"

Hauptsponsor des diesjährigen Branchentages ist die Evonik Industries AG, die in die Räumlichkeiten des InformationsCentrums im Chemiepark Marl einlädt. Dr. Dahai Yu, Mitglied des Vorstandes der Evonik Industries AG, bekräftigt: "Wir freuen uns sehr, die Kunststoffbranche in NRW bei uns begrüßen zu können. Evonik Industries hat seine Wurzeln in Nordrhein-Westfalen und engagiert sich stark für die Vernetzung mit anderen Unternehmen der Wertschöpfungskette Kunststoff sowie der Forschung und Wissenschaft".

kunststoffland NRW e.V. bedankt sich bei der Evonik Industries AG für die Übernahme der Rolle des Hauptsponsors sowie dem Regionalpartner, dem Polymernetzwerk. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen können online durchgeführt werden oder es wird der Flyer als Antwortfax zur Anmeldung genutzt.