03.12.2012

www.plasticker.de

kunststoffland NRW: Erfolgreiche Veranstaltung zum Thema "Fördermittel"

Die mit rund 50 Teilnehmern aus Wirtschaft und Forschung ausgebuchte Förderveranstaltung, die das kunststoffland NRW in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen in Lüdenscheid am 21. November 2012 durchführte, war ein großer Erfolg. Bei dem Thema "Fördermittel von Land, Bund und EU richtig nutzen - Ein Überblick mit praktischen Hinweisen für eine erfolgreiche Antragstellung" informierten sich Vertreter vorwiegend mittelständischer Unternehmen über die aktuellen Randbedingungen wichtiger Förderprogramme zur Innovationsforschung.

Fachlichen Input hierzu lieferten hochkompetente Referenten wie Dr. Karsten W. Lemke von der Zenit GmbH und Udo Heidenreich von der Hagen Consulting & Training GmbH. Auf dem Programm standen konkrete Hinweise zur erfolgreichen Beantragung und Umsetzung von Förderprojekten. Sehr anschaulich wurden das CheK.NRW-Projekt "Anwenderzentrum Formenbau Südwestfalen" und das ZIM-Projekt "Sensorik im Spritzgießwerkzeug" von den Referenten Dr. Thomas Singe vom CPSE und Ulrich Möller vom Werkzeugbau-Institut Südwestfalen GmbH, sowie Burkhard Walder von der BW engineering GmbH und Prof. Dr. Andreas Ujma von der FH-SWF erläutert.

"Das Kennenlernen der Fördergrundlagen ist natürlich die Basis, aber den wahren Mehrwert der Veranstaltung bieten die Praxisbeispiele. Dabei bekommt man eine gute Vorstellung davon, was bei der Beantragung und Umsetzung zu beachten ist", so die Einschätzung von Dr. Wolf J. Köhler von der Ter Hell Plastic GmbH. Aufgrund der positiven Resonanz der Teilnehmer ist eine Fortführung der Veranstaltungsreihe im Jahr 2013 geplant.