10.07.2014

www.plasticker.de

kunststoffland NRW: MV bestätigt Kurs des Vorstandes

Große Zustimmung gab es bei der Mitgliederversammlung 2014 des kunststoffland NRW für den Kurs des Vereinsvorstands im ablaufenden Vereinsjahr. Klare Fokussierung auf Themen, die für die Vereinsmitglieder von zentraler Bedeutung sind sowie Konzentration auf Aktivitäten mit nachhaltiger Wirkung - dies sei kennzeichnend für die erfolgreiche Arbeit von Vorstand und Geschäftsstelle im Zeitraum 2013/2014 gewesen.

In diesem Sinne konnte Hartwig Meier, Lanxess Deutschland GmbH, als Vereinsvorsitzender über zahlreiche kunststoffland-Initiativen rund um die Schwerpunktthemen Leichtbau und EEG-Novelle berichten. Auch beim Lobbying für die Wertschöpfungskette Kunststoff insgesamt sei der Verein sehr aktiv gewesen, etwa im Kontext der K oder der JEC in Paris. Personelle Weichen wurden bei der notwendigen Ergänzungswahl für den Vorstand gestellt: Einstimmig wählte die Versammlung Reinhard Hoffmann, Geschäftsführer Gerhardi Kunststofftechnik GmbH, zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins. Weitere stellvertretende Vorsitzende sind bereits Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann, Institut für Kunststoffverarbeitung an der RWTH Aachen, sowie Rolf Sass, Geschäftsführer Engel Deutschland GmbH. Zusätzlich wurde als Nachfolger des ausgeschiedenen Manfred Rink als Vertreter von Bayer MaterialScience Dr. Ulrich Liman in den kunststoffland-Vorstand gewählt.

In der kommenden Periode will kunststoffland NRW die Wahrnehmung des Vereins noch weiter schärfen und viele neue Mitglieder gewinnen. Wichtiges Vereins-Highlight noch in diesem Jahr: Der 11. Branchentag kunststoffland NRW am 10. Dezember 2014 im Automotive Center Südwestfalen in Attendorn, unterstützt durch das kunststoffland-Mitglied Gerhardi Kunststofftechnik.

Weitere News im plasticker