10.05.2010

www.plasticker.de

kunststoffland NRW: Neuen Vorstand gewählt

Die Mitgliederversammlung des Vereins kunststoffland NRW hat am 5. Mai in der Südwestfälischen Industrie und Handelskammer zu Hagen einen neuen Vorstand gewählt. Matthias Poschmann stellte sich nach zwei Jahren als Vorsitzender gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern zur Wiederwahl. Erstmalig kandidierten Dr. Georg Oenbrink, Evonik Industries GmbH, und Dr. Christian Obermann, Bond-Laminates GmbH. Die Vorschläge wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig mit einer Enthaltung angenommen.

Im K-Jahr 2010 standen für den Verein kunststoffland NRW, dem Zusammenschluss der Kunststoffbranche in dem Bundesland mit der größten Dichte der Kunststoffindustrie, turnusgemäß Vorstandswahlen an. Im Vorstand engagieren sich Vertreter der gesamten Wertschöpfungskette – über die großen Erzeuger, Maschinenbauer, Verarbeiter bis hin zu Forschungseinrichtungen und Vertretern des Landes NRW. Durch die Ergänzung des Vorstands um zwei neue Mitglieder soll sichergestellt werden, dass die Wertschöpfungskette auch weiterhin optimal vertreten sei – ganz besonders auch bei den großen Zukunftsthemen wie Leichtbau und Hochleistungspolymere.

Neues Vorstandsmitglied: Dr. Christian Obermann
Dr. Christian Obermann, Geschäftsführer der Bond-Laminates GmbH, will sich als mittelständischer Hersteller von faserverstärkten Kunststoffen für positive Standortfaktoren für kleinere und mittlere Betriebe in NRW engagieren. Nach seinem Maschinenbaustudium und anschließender Promotion über das Auslegen von Kunststoffverarbeitungsmaschinen in Paderborn, arbeitete er bei der Volkswagen AG in der kunststofftechnischen Anwendung. Seit 2001 ist er bei der Bond-Laminates GmbH, Brilon, tätig, seit zwei Jahren als Geschäftsführer. Mit Beginn dieses Semesters hat er zudem einen Lehrauftrag an der Universität Paderborn im Bereich faserverstärkte Kunststoffe übernommen.

Neues Vorstandsmitglied: Dr. Georg Oenbrink
Dr. Georg Oenbrink ist seit April 2010 Leiter „Innovationsnetzwerke und Kommunikation“ bei der Evonik Degussa GmbH. Nach seinem Chemiestudium und nachfolgender Promotion in Bremen war er u.a. bei der früheren Hüls AG tätig. Innerhalb der Evonik Degussa GmbH war er in den letzten Jahren als Senior Vice President Innovationsmanagement für den Geschäftsgebiet Hochleistungspolymere zuständig.

Er will sich im Verein kunststoffland NRW für den Ausbau strategischer Entwicklungspartnerschaften entlang der Wertschöpfungskette, vom Rohstoffhersteller über den Verarbeiter, den Systemintegrator bis hin zum OEM, einsetzen. Zukünftig würden, so Oenbrink, im sich verschärfenden, globalen Wettbewerb nur die Unternehmen überleben, die es verstehen, im Sinne von "Open Innovation" die sich komplementär ergänzenden Kompetenzen, Schlüsseltechnologien und -produkte in solchen Kooperationen zusammenzuführen und gemeinschaftlich Lösungen für die sich entwickelnden Marktbedürfnisse zu schaffen.

Der gesamte Vorstand für die Jahre 2010 bis 2012 in der Übersicht:

Vorsitzender des Vorstands:
• Matthias Poschmann, Poschmann Holding GmbH & Co. KG
Stellvertretende Vorsitzende des Vorstands:
• Felix Loose, AGOR GmbH
• Hartwig Meier, LANXESS Deutschland GmbH
• Dr. Herbert Nagorski, Hagedorn Plastic GmbH
Schatzmeister:
• Dr. Peter Orth, PlasticsEurope Deutschland e.V.

Weitere Mitglieder des Vorstands:
• Prof. em. Dr. Hartwig Höcker
• Dr. Christian Obermann, Bond-Laminates GmbH
• Dr. Georg Oenbrink, Evonik Degussa GmbH
• Dr. Walther Pelzer, Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen
• Manfred Rink, Bayer MaterialScience AG
• Hans-Jürgen Schmidt, Quarzwerke GmbH
• Wolfgang Studener, battenfeld-cincinnati GmbH

Weitere Informationen: www.kunststoffland-nrw.de