21.05.2012

www.plasticker.de

nova-Institut: Neuauflage des Internationalen Branchenführers für bio-basierte Kunststoffe und Verbundwerkstoffe erschienen

Die 2. Auflage des internationalen Verzeichnisses wichtiger Lieferanten bio-basierter Kunststoffe, Verbundstoffe, Zwischenprodukte und grüner Additive wird weltweit an mehr als 50.000 potentielle Interessenten im bio-basierten Netzwerk des nova-Instituts verteilt. Der iBIB2012/13 wird als Print-Version (Buch), PDF-Datei, Online-Datenbank und zum ersten Mal auch als eBook und einer App (für iPad) veröffentlicht.

Die Ausgabe 2012/13 des iBIB, vom nova-Institut und dem bioplastics MAGAZINE veröffentlicht, präsentiert 80 führende Hersteller von Anwendungen auf biologischer Basis sowie Verbände, Agenturen, Ingenieur- und Forschungsinstitute aus 19 Ländern und sechs Kontinenten.

Der Markt für bio-basierte Kunststoffe und Verbundwerkstoffe zeigt demnach weiterhin zweistellige Wachstumsraten und hat inzwischen einen relevanten internationalen Status errungen. Neue Märkte wie diejenigen aus bio-basierten Kunststoffen, Verbundstoffen, Zwischenprodukten und grünen Additiven beruhen immer noch zumeist auf "Insiderwissen". Der dadurch verursachte Mangel an Transparenz kann für das stetige Wachstum des Sektors hinderlich sein. Hier will der iBIB2012/13 Firmen und Kunden helfen, die besten bio-basierten Lösungen weltweit zu finden: Unter www.bio-based.eu/iBIB erhalten Interessenten freien und direkten Zugriff auf die Datenbank mit mehr als 100 spezifischen Kriterien sowie eine vollständige Liste der Unternehmensprofile. Die vollständige PDF-Version des iBIB ist ebenfalls kostenlos unter diesem Link erhältlich.