06.04.2011

www.plasticker.de

nova-Institut: iBiB2011 - Internationaler Branchenführer für Biowerkstoffe

Der Markt für bio-basierte Kunststoffe und Verbundwerkstoffe zeigt - wie schon in den letzten Jahren - ein zweistelliges Wachstum. Dennoch zeichnet sich dieser junge Markt laut nova-institut immer noch durch Insider-Wissen und mangelnde Transparenz aus. Der Internationale Branchenführer iBIB2011 soll nun einen Überblick über etwa 70 marktführende Unternehmen, Verbände, Agenturen und F&E-Akteure aus 16 Ländern sowie 4 Kontinenten schaffen. Herausgeber sind das Beratungsunternehmen nova-Institut und die Fachzeitschrift "bioplastics MAGAZINE".

Der iBIB2011 möchte die Brücke zwischen Anbietern von Biowerkstoffen auf der einen und den potenziellen Kunden auf der anderen Seite schlagen. Der Branchenführer soll Unternehmen helfen, die weltweit beste bio-basierte Lösung im Bereich der bio-basierten Kunststoffe, Verbundwerkstoffe und grünen Additiven zu finden. Als Buch- und PDF-Ausgabe will der iBIB2011 zehntausende von potenziellen Kunden erreichen. Die Print-Ausgabe werde von den Herausgebern und internationalen Partnern auf Messen, Ausstellungen und Konferenzen weltweit verteilt, die PDF-Ausgabe einem breiten Publikum über E-Mail und Webseiten zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich ermöglicht eine Online-Datenbank mit detailliertem Index einen zielgenauen Zugriff auf die gesuchten Anbieter der neuen Materialien. Unter www.bio-based.eu/iBIB finden Nutzer einen freien Zugriff auf die Datenbank mit mehr als 100 spezifischen Suchkriterien. Die vollständige PDF-Ausgabe ist unter dieser Adresse ebenfalls kostenfrei verfügbar.

Produzenten und Lieferanten, Verbände und Agenturen, Institute und Berater sind jederzeit willkommen, ihren Platz im Branchenführer zu buchen.