14.10.2014

www.plasticker.de

pal plast: Neues Zentrallager in Betrieb genommen - Neuer Compoundierstandort startet 2015

Die pal plast GmbH aus Mühlheim am Main hat im Jahr 2014 ein neues Zentrallager mit einer Fläche von ca. 7.000 qm Hallenfläche in Betrieb genommen. Im ersten Halbjahr 2015 soll jetzt die neue Compoundierung am neuen Standort in Betrieb genommen werden(siehe auch plasticker-News vom 15.10.2012). Die Komplexität der erforderlichen Baumaßnahmen sowie eine Kampfmitteluntersuchung verzögerten das Projekt, teilt Josef Wirnik, geschäftsführender Gesellschafter, mit. Die erste Ausbaustufe steigert demnach die Kapazität auf 15.000 jato. Um den Marktbedürfnissen stetig gerecht werden zu können, seien weitere Ausbaustufen bereits heute projektiert. Insgesamt umfasst die Produktions- und Lagerfläche des Unternehmens ca. 22.000 qm. Daneben verfügt pal plast über eine Gesamtfläche von 43.000 qm.

pal plast bietet Compounds und Recompounds unter anderem unter den Eigenmarken "Palmid (PA), "Palprop" (PP), "Palblend" (PC-ABS-Blends), "Palform" (POM), "Palsafe" (PC), "Palran" (ABS, ASA), "Paldur" (PBT), "Palglas" (PMMA) sowie "Palstyrol" (PS) an.

Für die Qualitätssicherung dieser Produkte wird am neuen Standort ein komplett neu eingerichtetes und alle erforderlichen Prüfungen umfassendes Labor sowie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum eingerichtet.

Weitere News im plasticker