22/01/2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

pro-K: Beste Kunststoffprodukte des Jahres ausgezeichnet

"Ohne Kunststoff, kein wegweisendes Design" - so lautete die Kernaussage des Key Speakers Professor Hansjerg Maier-Aichen während der pro-K Award Night, der offiziellen Verleihung des Kunststoffpreises "Produkt des Jahres", am 16. Januar 2014. Insgesamt freuten sich 22 Gewinnerfirmen, die Auszeichnungen des pro-K www.pro-kunststoff.de Industrieverbandes in Frankfurt am Main entgegenzunehmen. Die Gäste begeisterte zudem das vielfältige Rahmenprogramm und die einladende Atmosphäre zum Networking.

Über den Dächern Frankfurts war der Veranstaltungsraum im 21. Stockwerk des Hotels InterContinental am 16. Januar bis auf den letzten Platz besetzt. An diesem Abend begrüßte der Industrieverband pro-K Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. über 80 geladene Gäste, unter ihnen die Gewinner des Wettbewerbs, Topentscheider aus Industrie und Verbandswesen sowie die Mitglieder der Jury und Medienvertreter zur feierlichen Abendveranstaltung des 35. Wettbewerbs "Produkt des Jahres". Manfred Zorn, Vorsitzender der Jury "Produkt des Jahres", wies in seiner Auftaktrede auf die Bedeutung des Wettbewerbs hin: "Der Wettbewerb hat sich seit 35 Jahren konstant weiterentwickelt und erfährt eine hohe Resonanz und Glaubwürdigkeit in der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Dieses Jahr freuen wir uns besonders über die zahlreichen, hochwertigen Gewinnerprodukte und die Erweiterung des Wettbewerbs durch die Einführung von zwei neuen Kategorien "Hausausstattung und Technik" und "Oberflächensysteme."

Insgesamt wurden 22 Gewinnerfirmen, deren Designer und Produktentwickler, aus 11 Kategorien mit dem begehrten Preis "Produkt des Jahres 2014" ausgezeichnet. Geschäftsführer, Ralf Olsen, des pro-K Industrieverbands betonte: "Der Wettbewerb ist in der Kunststoff produzierenden Industrie richtungsweisend für innovatives Design und durchdachte Funktionalität. Unsere Jury befasst sich jedes Jahr intensiv mit der herausfordernden Aufgabe, aus den vielfältigen und fortschrittlichen Produkteinreichungen die Besten auszuwählen. Unsere Award Night stellt nun im besonderen Maße die Wertigkeit der Produkte und den enormen Einsatz aller Unternehmen für den Werkstoff Kunststoff in den Mittelpunkt."

Als Key Speaker der Veranstaltung präsentierte Professor Hansjerg Maier-Aichen, Gründer der Designmarke AUTHENTICS und Professor für Produktdesign an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, den Gästen internationale Kunststoffdesigntrends aus der Kreativszene und resümierte: "Ohne Kunststoff, kein wegweisendes Design."

Nach der offiziellen Preisverleihung nutzten alle Gäste während des Flying Buffets mit musikalischer Untermalung die Möglichkeit, sich beim Networking auszutauschen und vielfältige Kontakte zu knüpfen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...