16.11.2012

www.plasticker.de

pro-K: Melamin-Kunststoffe - Broschüre wirkt Informationsdefiziten entgegen

Die Verbraucherbroschüre "Schön(es) genießen" ist ein wichtiger Schritt in Richtung umfassende Verbraucherinformation über Haushaltsartikel aus Melamin-Kunststoffen. Dieses Fazit zieht der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. nach der dreimonatigen Einführungsphase seiner Broschüre, die unter info@pro-kunststoff.de bestellt werden kann.

Sie sind schön. Sie sind qualitativ hochwertig und sie sind nachhaltig. Dennoch standen Haushaltsartikel aus Melamin-Kunststoffen in den letzten Monaten des Öfteren in den negativen Schlagzeilen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hatte Testergebnisse veröffentlicht, nach denen beim Kochen und Braten mit hohen Temperaturen Melamin und Formaldehyd aus Kochutensilien aus Melamin-Kunststoffen migrieren können.

Berichterstattung verunsichert Verbraucher
"Durch die teilweise ungenaue Berichterstattung in der Presse waren die Konsumenten verunsichert", erklärt Ralf Olsen, pro-K Geschäftsführer. "Die Anfragen, die an unsere Mitglieder gerichtet wurden, haben uns vor Augen geführt, dass die Branche in Sachen Verbraucheraufklärung noch Ausbaupotential hat."

Informationsdefizite erkannt
Mit der im August veröffentlichten Broschüre wirkt pro-K nun diesen Informationsdefiziten entgegen. Neben Hintergrundwissen und Hinweisen zur optimalen Pflege liefert der Verband Tipps zum richtigen Einsatz der Produkte. So betont pro-K, dass Haushaltsartikel aus Melamin-Kunststoffen nicht in der Mikrowelle verwendet werden dürfen. Vielmehr solle der Verbraucher auf Produkte aus anderen Materialien zurückgreifen, die explizit als Mikrowellengeschirr gekennzeichnet sind. Zudem rät der Verband davon ab, Kochutensilien wie Pfannenwender und Kochlöffel bei sehr hohen Temperaturen zu verwenden.

"Wie die Untersuchung des BfR gezeigt hat, sind Haushaltsartikel aus Melamin-Kunststoffen ideal für den Einsatz in kalten oder warmen Anwendungen geeignet, wie z.B. als Salatbesteck oder als Gefäß für heiße Getränke wie Tees oder Suppen. Die sehr hohen Temperaturen, die beim Kochen oder Braten entstehen können, können die Lebensmittelechtheit der Produkte dagegen beeinträchtigen. Wir raten daher davon ab, Haushaltsartikel aus Melaminkunststoffen beim Kochen und Braten bei sehr hohen Temperaturen zu verwenden", erklärt Olsen.

Positive Resonanz
Nach drei Monaten Einführungsphase zeigen sich die pro-K Mitglieder sowie die Geschäftsführung mit der Resonanz auf die Broschüre zufrieden. Sowohl bei Verbrauchern als auch den Verkäufern im Einzelhandel hat sie sich nach Einschätzung des Verbandes als wichtiges Informationsmedium etabliert.