06.08.2015

www.plasticker.de

pro-K: Neue Seminarmodule zu Fluorpolymeren

Im zweiten Halbjahr bietet der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. weitere Seminarmodule zu Fluorpolymeren an. Diesmal wird ein neues Seminar in das Programm mit aufgenommen, das sich mit der Qualitätsprüfung an Fluorpolymeren beschäftigt.

Geleitet wird die Seminarreihe, die bereits seit mehreren Jahren durch den pro-K angeboten wird, von Dr. Michael Schlipf, einem anerkannten Experten auf dem Gebiet der Fluorpolymere. Dabei werden sowohl die Grundlagen der Fluorpolymere als auch Spezialwissen in Schwerpunkten anwendungsnah vermittelt.

Am 20. Oktober wird das neue Seminarmodul V, "Qualitätsprüfung an Fluorpolymeren" zum ersten Mal angeboten. Es wird gemeinsam von Dr. Sebastian Volke und Dr. Michael Schlipf gestaltet. In das neue Seminar sind im Wesentlichen die Erkenntnisse aus dem PTFE-Ringversuch, der im Jahr 2014 flächendeckend in Deutschland durchgeführt wurde, eingeflossen. Das Seminar richtet sich vorrangig an die Qualitätsmanagementbeauftragten (QMB) der Unternehmen sowie an die Mitarbeiter in der Qualitätssicherung und Produktkontrolle.

Das Seminarangebot wird weiter ergänzt durch die Module III, "PTFE Pastenpulver (E-PTFE) und daraus hergestellte Compounds", und Modul I, "Grundlagen der Fluorpolymere". Im Modul III, das am 21. Oktober angeboten wird, bekommen die Teilnehmer u.a. einen Einblick in die Pulveraufbereitung von E-PTFE und den Pastenextrusionsprozess in seinen vielfältigen Ausprägungen. Das Seminar wird gemeinsam durch die Referenten Wolfgang Neumann und Dr. Michael Schlipf gestaltet und richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an die Experten der Pastenextrusion.

Im Modul I am 22. Oktober erhalten die Teilnehmer eine grundlegende Einführung zu den Produktgruppen PTFE, Fluorelastomere und Fluorthermoplaste. Basiswissen zum chemischen Aufbau und den Eigenschaftsprofilen wird mit praxisnahen Anwendungsbeispielen vorgestellt. Vor allem Neueinsteiger im Bereich der Fluorpolymeren werden hierbei angesprochen.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Der Veranstalter empfiehlt eine zeitnahe Anmeldung, da für diese Intensivseminare nur jeweils eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht. Das ausführliche Programm findet sich unter www.pro-kunststoff.de/veranstaltungen/.

Weitere News im plasticker