01.02.2016

www.plasticker.de

pro-K: Neue Verarbeitungsempfehlungen für PVC-Platten

In ihrem ersten Merkblatt beschäftigt sich die Fachgruppe PVC-Platten vom pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. mit Verarbeitungsempfehlungen für PVC-Platten.

PVC-Platten weisen eine großen Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten aus. Die Fachgruppe PVC-Platten, bestehend aus den Plattenherstellern profine GmbH, Röchling Engineering Plastics SE & Co. KG, Simona AG und Veka AG, möchte mit ihrem Leitfaden Wissenslücken schließen und nachhaltig über die Verarbeitungsvielfalt des Halbzeugeproduktes informieren. Die Expertenrunde realisierte bereits im Oktober 2015 die Einführung des Qualitätssiegels "PVC-Sheet Quality - Made in Germany", das für besonders herausragende Merkmale von PVC-Platten steht.

Der technische Ausschuss der Fachgruppe PVC-Platten hat eine Publikation erstellt, die sowohl charakteristische Eigenschaften von PVC-Platten definiert, als auch anwendungsnahes Handling differenziert vorstellt.

Verarbeitern und Anwendern soll hiermit ein fachlicher Überblick zu den Einsatzgebieten von PVC-Platten im Innen- und Außenbereich sowie unterschiedliche Verarbeitungsformen geboten werden, die sich von mechanischen Bearbeitungen, über Fügetechniken bis hin zu Thermoformen erstrecken. Weiter gibt das Merkblatt maßgebliche Hinweise zur Oberflächenbehandlung und zur Bedruckung von PVC-Platten.

Wichtige Informationen wie Pflegehinweise, Lagerungsempfehlungen und Umweltaspekte sind ebenfalls in der Veröffentlichung enthalten und geben zusammen mit neuen technischen Erkenntnissen ein allumfassendes Rüstzeug für die Praxis an die Hand.

Weitere News im plasticker