24.06.2011

www.plasticker.de

profine: Marco v. Maltzan verlässt den Kunststoff-Profilhersteller

Die profine GmbH hat kürzlich darüber informiert, dass Marco v. Maltzan, seit März 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO der Gesellschaft sein Amt als CEO niederlegen wird, um sich anderweitig neuen Herausforderungen zu stellen. Er wird am 15. August im freundschaftlichen und besten beiderseitigem Einvernehmen aus dem Unternehmen ausscheiden, teilt das Unternehmen mit.

Der Aufsichtsratsvorsitzende, Frank Wojtalewicz, dankt v. Maltzan im Namen der Eigentümer und der Mitarbeiter und stellt seine
Verdienste während der vergangenen 3 Jahre heraus: "Unter der starken Führung von Herrn v. Maltzan war die profine in einem durch die Wirtschafts- und Finanzkrise erschwerten Umfeld erfolgreich. Das Unternehmen konnte dabei seine führende Rolle in der Branche behaupten, und ist nach der erfolgreichen Refinanzierung nunmehr auf einem profitablen Wachstumskurs. Herr v. Maltzan hat das Unternehmen mit einem Höchstmaß an persönlicher Integrität geführt. Ich wünsche Herrn v. Maltzan für die Zukunft alles Gute", so Frank Wojtalewicz, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Über profine
Die profine GmbH - International Profile Group - gilt als ein weltweit führende Hersteller von Kunststoff-Profilen für Fenster und Türen sowie namhafter Anbieter von Sichtschutz-Lösungen und PVC-Platten. Das Unternehmen entstand im Jahr 2003 durch die Zusammenführung der Profilaktivitäten (KBE, KÖMMER-LING, TROCAL) der HT TROPLAST und beschäftigt rund 3.200 Mitarbeiter, davon 1.800 in Deutschland. Die Produktionskapazität liegt bei circa 450.000 to. mit 28 Standorten in 21 Ländern.

Produktionsstandorte befinden sich in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Russland, der Ukraine, den USA und China. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Troisdorf, Nordrhein-Westfalen.

Eigentümer von profine ist die Arcapita Investment Bank mit Sitz in Bahrain.