20.09.2012

www.plasticker.de

wi-swf: Erste Fachtagung im Werkzeugbauinstitut

29.-30. Oktober 2012, Lüdenscheid

Das Werkzeugbau-Institut Südwestfalen lädt am 29. und 30. Oktober 2012 ab 17 Uhr die Fachwelt aus dem Werkzeug- und Formenbau zur ersten Fachtagung nach Lüdenscheid ein. "System- und Prozessinnovationen für den Werkzeug- und Formenbau" lautet der Titel zum Auftakt der neuen Veranstaltungsserie.

Das Programm für die zweitägige Tagung ist vielfältig. In den Abendstunden des 29. Oktober öffnet das Institut seine Pforten und gewährt einen Einblick in das angegliederte Technikum. Unter anderem werden eine moderne 5-Achs-Fräse, eine PECM-Maschine und die Course4-Technologie vorgestellt. Ein gemeinsames Abendessen beschließt den Abend.

Am darauf folgenden Tag trifft sich die Fachwelt ab 9 Uhr am neuen Standort der Fachhochschule Südwestfalen in Lüdenscheid. Nach der Begrüßung des Hausherren Prof. Dr.-Ing. Erwin Schwab und Michael Neumann (Geschäftsführer Werkzeugbauinstitut Südwestfalen) referiert Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul zum Thema Werkzeug- und Formenbau am Standort Deutschland. Michael Gryzbek und Carsten Cyfka (Busch-Jaeger Elektro) zeigen einen zukunftsweisenden Weg mit Technologie und Kooperation. "Präzision und Automation im Werkzeug- und Formenbau" lautet das Thema von Dr.-Ing. Georg Zander (OPS Ingersoll), dem PECM-Verfahren widmet sich Dipl.-Ing. Gunther Blauth (PEMTec), und Prof. Dr.-Ing. Klaus-Jürgen Peschges dem Course4-Verfahren. Über die richtige Einstellung bei der Automation referiert Dr.-Ing. Roland Ruppel (Makra).

Nach der Mittagspause hält Dr. Klaus Dieter Born (ID) seinen Vortrag über das "Innovationsnetz Werkzeugbau", und André Kabbert (Hasco) anschließend über innovative Heizkanaltechniken. Innovationsstähle und Legierungen stehen im Fokus bei Dipl.-Ing. Andreas Gläske (Böhler Uddeholm Deutschland). Geldwerte Gedanken zum Thema Mensch und Maschine macht sich Dipl.-Kfm. Dirk Dombert (Cimatron), bevor Ingo Kuhlmann (ik-office) Softwaresysteme zur Kapazitätsplanung vorstellt. Den Abschluss der Fachtagung bildet der Vortrag von Dipl.-Ing. Klaus Danisch (ifu Lüdenscheid) zum Thema "Werkstoffanalytik zur Beschreibung und Minimierung von Werkzeugverschleiß".

Anmeldungen können unter fachtagung@werkzeugbau-institut.de, per Telefon unter 02351-985189-21 oder per Fax unter 02351-985189-99 erfolgen.