Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: IC. Rückblick 2010.

Verkapselung von Solarzellen mit Schmelzklebefolien aus thermoplastischem Polyurethan

Verkapselung von Solarzellen mit Schmelzklebefolien aus thermoplastischem Polyurethan

Textbeitrag
Bei der Verkapselung von kristallinen Solarzellen erweisen sich Platilon® Schmelzklebefolien aus thermoplastischem Polyu-rethan (TPU) gegenüber anderen hierfür eingesetzten Materialien wie z.B. Ethylen-Vinyl-Acetat (EVA) als überlegen. Dies gilt vor allem für die flexible Verbindung mit relativ harten Materialien wie Polycarbonat oder Glas. Mit der TPU-Folie ist eine kontinuierliche, vakuumfreie Verarbeitung ohne Vernet-zung – und damit ohne Emissionen – gewährleistet. Dies ist ein klarer Produktivitätsvorteil bei der Herstellung von Photovoltaik-Modulen.

Begründung
Kunden können auf die chargenweise und zeitaufwändige Vakuumlaminierung verzichten. Dies ist ein klarer Produktivitätsvorteil bei der Herstellung von Photovoltaik-Modulen. Außerdem ist die Folie recyclingfähig und ermöglicht auch die Reparatur von kompletten Solarmodulen.

Patente/Veröffentlichungen
Bayer MaterialScience hat über diese Technologie im Rahmen von Pressearbeit berichtet.

Ansprechpartner
Name: Jürgen Haettig
Ansprechpartner Telefon: +492133514909
Ansprechpartner Email: juergen.haettig@bayermaterialscience.com

 
 

Mehr Informationen

Suchmatrix