Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: K Portal - Kunststoffmesse - K 2016. News. K Archiv.

ZSK Mc18 – Neue Generation bei Compoundierextrudern

ZSK Mc18 – Neue Generation bei Compoundierextrudern

02.11.2010
Coperion GmbH

Als Weltneuheit präsentiert die Coperion GmbH, Stuttgart, ehemals Werner & Pfleiderer, auf der K-Messe (27.Okt. bis 3. Nov. 2010 in Düsseldorf) die nächste Generation ihrer Compoundierextruder. Bei der neuen Baureihe ZSK Mc18 ihrer zweiwelligen Schneckenkneter (ZSK) ist das spezifische Drehmoment um 30 % auf 18 Nm/cm³ erhöht. Dies ermöglicht es, bei Compoundier- und Aufbereitungsprozessen mit hohem Energiebedarf den Durchsatz um bis zu 30 % zu steigern und zugleich – bedingt durch den höheren Füllgrad – die Compoundqualität zu verbessern. Mit neuen Baugrößen wie dem ZSK 82 Mc18 erfüllen die ZSK-Compoundiersysteme künftig die Durchsatzforderungen des Markts noch zielgenauer. Die Baugrößen des ZSK Mc18 reichen von 32 bis 119 mm Schneckendurchmesser. Ein ZSK 82 Mc18 wird mit umfassender Ausstattung während der K Messe bei Coperion auf Stand B33 in Halle 14 zu sehen sein.
Die signifikante Leistungssteigerung bei der ZSK Mc18 Baureihe hat Coperion durch das Zusammenwirken von Verbesserungen an allen Funktionsbereichen erreicht. Entscheidenden Anteil an der 30%igen Erhöhung der Leistungsdichte hat der Einsatz von neuen, in Luft- und Raumfahrt bewährten Hochleistungswerkstoffen für die Schneckenwellen. Diese Materialien stellen die volle Übertragung des Drehmoments vom Getriebe auf die Schneckenelemente sicher. Mit mehreren technischen Verbesserungen ist die Temperaturführung im Verfahrensteil für die erhöhte Leistungsfähigkeit des ZSK Mc18 ausgelegt: Eingeschrumpfte Büchsen verbessern die Wärmeleitung, Heizpatronen erzeugen Wärme genau dort, wo sie erforderlich ist und das optimierte Kühlsystem stellt eine homogene Temperaturverteilung sicher. Diese Anpassungen führen zusammen mit einer verbesserten Wärmedämmung zu einer hervorragenden Energieeffizienz des ZSK Mc18.
Im Verfahrensteil stellt die individuell auf die Anwendung abgestimmte Schneckenkonfiguration die optimale Homogenisierung der Schmelze sicher. Der bereits in der Basisausstattung hoch wirksame Verschleißschutz der Schneckenelemente lässt sich mit Hilfe von Sonderwerkstoffen anwendungsspezifisch optimieren. Bei der Baureihe ZSK Mc18 hat Coperion das bewährte Verhältnis Da : Di = 1,55 von Außen- zu Innendurchmesser der Schnecken unverändert beibehalten. Einerseits stellt dieser Wert das Optimum bezüglich übertragbarem Drehmoment und freiem Volumen dar, andererseits ist dadurch sowohl ein Scale-up als auch eine Modernisierung der bisherigen ZSK MEGAcompounder PLUS auf die neuen ZSK Mc18 möglich.

 
 

Mehr Informationen