Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: K Portal - Kunststoffmesse - K 2013. News. K Archiv.

Neue Blasformanlage bei Roth Umwelttechnik

Neue Blasformanlage bei Roth Umwelttechnik


12. September 2007 - Bischofswerda (mr) Eine neu entwickelte Blasformanlage ist bei der Roth Umwelttechnik, Bischofswerda, in Betrieb gegangen. Für die 17 m lange, 15 m breite und 14 m hohe Anlage wurde eigens eine neue Halle gebaut. Bis zu 10.000 l fassende Gefäße können produziert werden, zunächst wird allerdings die Serienproduktion von Behältern mit 3000, 3500 und 5000 l Fassungsvermögen aufgenommen.

Die 60 Mitarbeiter der Roth Umwelttechnik produzieren mittels verschiedener Verfahren aus HD-PE verschiedene Arten von Kunststoffbehältern. Das sächsische Unternehmen ist eine Zweigniederlassung der Roth Werke GmbH, Dautphetal-Buchenau, wo auch die neue Blasformanlage konzipiert wurde.


Seit 1991 ist Roth die Mutterfirma der Ostsachsen, die vor der Wende als Abteilung für Kunststoffverarbeitung zum Kombinat Forschritt gehörten und für deren Mähdrescher die Kunststoffteile fertigten. Ab 1992 wurden zunächst Heizöltanks hergestellt, bis der in Deutschland einbrechende Markt zur Jahrtausendwende eine Neuorientierung erforderte.


"Zum einen stellen wir ein umfassendes Sortiment her, das zum Sammeln und Aufbereiten von Regenwasser und Abwasser dient", erklärt Wolf-Albrecht Böhme. Zum anderen habe man verschiedene Gefahrgut-Container mit den entsprechenden Zulassungen im Angebot, etwa doppelwandige Behälter für den Transport von wasserlöslichen Flüssigkeiten. Das dritte Geschäftsfeld ist die Auftrags-Fertigung technischer Blasformteile für diverse Industriekunden.















K-ZEITUNG online - Service



Weitere Infos im Internet unter ...




www.roth-umwelttechnik.com


 
 

( Quelle: k-zeitung online )

 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.k-online.de