ONI-Wärmetrafo GmbH

Postfach 2169 , 51784 Lindlar
Niederhabbach 17 , 51789 Lindlar
Deutschland

Telefon +49 2266 4748-0
Fax +49 2266 3927
info@oni.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Messehalle

  • Halle 10 / C60
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 10): Stand C60

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 10

Ansprechpartner

Rüdiger Dzuban

Abteilungs-/Gruppenleiter
Marketing, Vertrieb, Werbung, PR

Niederhabbach 17
51789 Lindlar, Deutschland

Telefon
02266 4748-213

Fax
02266 3927

E-Mail
r.dzuban@oni.de

Besuchen Sie uns!

Halle 10 / C60

19.10.2016

Thema

Download

ganztägig

Auf unserem Messestand bieten wir an allen Messetagen einen kostenlosen Beratungsservice zu folgenden Themenbereichen: - Energieeffiziente Kühlanlagentechnik - Energieoptimierung an Kühlanlagen - Nutzung kostenloser Abwärme aus Kühlwasser, Abgas oder Abluft für Prozess- oder Heizungstechnik - Hygienesicherheit an Kühlturmanlagen - Energieeffiziente Pumpentechnik - Energieeffiziente Lüftungsanlagen für die Industrie - Innovative Werkzeugtemperiersysteme - Thermischer Fingerprint als Schlüssel für Prozessicherheit, kurze Zyluszeiten und niedrige Stückkosten

Mehr Weniger

20.10.2016

Thema

Download

ganztägig

Auf unserem Messestand bieten wir an allen Messetagen einen kostenlosen Beratungsservice zu folgenden Themenbereichen: - Energieeffiziente Kühlanlagentechnik - Energieoptimierung an Kühlanlagen - Nutzung kostenloser Abwärme aus Kühlwasser, Abgas oder Abluft für Prozess- oder Heizungstechnik - Hygienesicherheit an Kühlturmanlagen - Energieeffiziente Pumpentechnik - Energieeffiziente Lüftungsanlagen für die Industrie - Innovative Werkzeugtemperiersysteme - Thermischer Fingerprint als Schlüssel für Prozessicherheit, kurze Zyluszeiten und niedrige Stückkosten

Mehr Weniger

21.10.2016

Thema

Download

ganztägig

Auf unserem Messestand bieten wir an allen Messetagen einen kostenlosen Beratungsservice zu folgenden Themenbereichen: - Energieeffiziente Kühlanlagentechnik - Energieoptimierung an Kühlanlagen - Nutzung kostenloser Abwärme aus Kühlwasser, Abgas oder Abluft für Prozess- oder Heizungstechnik - Hygienesicherheit an Kühlturmanlagen - Energieeffiziente Pumpentechnik - Energieeffiziente Lüftungsanlagen für die Industrie - Innovative Werkzeugtemperiersysteme - Thermischer Fingerprint als Schlüssel für Prozessicherheit, kurze Zyluszeiten und niedrige Stückkosten

Mehr Weniger

22.10.2016

Thema

Download

ganztägig

Auf unserem Messestand bieten wir an allen Messetagen einen kostenlosen Beratungsservice zu folgenden Themenbereichen: - Energieeffiziente Kühlanlagentechnik - Energieoptimierung an Kühlanlagen - Nutzung kostenloser Abwärme aus Kühlwasser, Abgas oder Abluft für Prozess- oder Heizungstechnik - Hygienesicherheit an Kühlturmanlagen - Energieeffiziente Pumpentechnik - Energieeffiziente Lüftungsanlagen für die Industrie - Innovative Werkzeugtemperiersysteme - Thermischer Fingerprint als Schlüssel für Prozessicherheit, kurze Zyluszeiten und niedrige Stückkosten

Mehr Weniger

23.10.2016

Thema

Download

ganztägig

Auf unserem Messestand bieten wir an allen Messetagen einen kostenlosen Beratungsservice zu folgenden Themenbereichen: - Energieeffiziente Kühlanlagentechnik - Energieoptimierung an Kühlanlagen - Nutzung kostenloser Abwärme aus Kühlwasser, Abgas oder Abluft für Prozess- oder Heizungstechnik - Hygienesicherheit an Kühlturmanlagen - Energieeffiziente Pumpentechnik - Energieeffiziente Lüftungsanlagen für die Industrie - Innovative Werkzeugtemperiersysteme - Thermischer Fingerprint als Schlüssel für Prozessicherheit, kurze Zyluszeiten und niedrige Stückkosten

Mehr Weniger

24.10.2016

Thema

Download

ganztägig

Auf unserem Messestand bieten wir an allen Messetagen einen kostenlosen Beratungsservice zu folgenden Themenbereichen: - Energieeffiziente Kühlanlagentechnik - Energieoptimierung an Kühlanlagen - Nutzung kostenloser Abwärme aus Kühlwasser, Abgas oder Abluft für Prozess- oder Heizungstechnik - Hygienesicherheit an Kühlturmanlagen - Energieeffiziente Pumpentechnik - Energieeffiziente Lüftungsanlagen für die Industrie - Innovative Werkzeugtemperiersysteme - Thermischer Fingerprint als Schlüssel für Prozessicherheit, kurze Zyluszeiten und niedrige Stückkosten

Mehr Weniger

25.10.2016

Thema

Download

ganztägig

Auf unserem Messestand bieten wir an allen Messetagen einen kostenlosen Beratungsservice zu folgenden Themenbereichen: - Energieeffiziente Kühlanlagentechnik - Energieoptimierung an Kühlanlagen - Nutzung kostenloser Abwärme aus Kühlwasser, Abgas oder Abluft für Prozess- oder Heizungstechnik - Hygienesicherheit an Kühlturmanlagen - Energieeffiziente Pumpentechnik - Energieeffiziente Lüftungsanlagen für die Industrie - Innovative Werkzeugtemperiersysteme - Thermischer Fingerprint als Schlüssel für Prozessicherheit, kurze Zyluszeiten und niedrige Stückkosten

Mehr Weniger

26.10.2016

Thema

Download

ganztägig

Auf unserem Messestand bieten wir an allen Messetagen einen kostenlosen Beratungsservice zu folgenden Themenbereichen: - Energieeffiziente Kühlanlagentechnik - Energieoptimierung an Kühlanlagen - Nutzung kostenloser Abwärme aus Kühlwasser, Abgas oder Abluft für Prozess- oder Heizungstechnik - Hygienesicherheit an Kühlturmanlagen - Energieeffiziente Pumpentechnik - Energieeffiziente Lüftungsanlagen für die Industrie - Innovative Werkzeugtemperiersysteme - Thermischer Fingerprint als Schlüssel für Prozessicherheit, kurze Zyluszeiten und niedrige Stückkosten

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Integrierte Automation
  • 03.07.004  Werkzeugwechsel
  • 03.07.004.03  Werkzeugvorwärmstationen

Werkzeugvorwärmstationen

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Peripheriegeräte
  • 03.08.002  Temperiertechnik
  • 03.08.002.01  Temperiergeräte
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Peripheriegeräte
  • 03.08.002  Temperiertechnik
  • 03.08.002.02  Wasser - Rückkühlgeräte
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Peripheriegeräte
  • 03.08.002  Temperiertechnik
  • 03.08.002.03  Innenkühlgeräte
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Peripheriegeräte
  • 03.08.005  Reinraumtechnik

Reinraumtechnik

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Peripheriegeräte
  • 03.08.011  Reinigungsgeräte für Werkzeuge

Reinigungsgeräte für Werkzeuge

Unsere Produkte

Produktkategorie: Werkzeugvorwärmstationen

EtaControl® Maschinenoptimierung

EtaControl® reduziert Energiehunger von Spritzgießmaschinen

Der Stromverbrauch der Spritzgießmaschinen macht den Löwenanteil der Stromrechnung und einen wesentlichen Anteil der Gesamtkosten beim Kunststoffverarbeiter aus. Daraus erklärt sich eine seit Jahren zu verzeichnende Intensivierung von Energie-Optimierungsmaßnahmen der Maschinenhersteller. Bei diesen Optimierungsmaßnahmen kollidieren jedoch die Forderungen der Käufer nach einer kostengünstigen Maschine, die das Artikelspektrum vom Schnellläufer für Joghurtbecher oder Verschlüsse bis zum anspruchsvollen technischen Formteil herstellen soll, mit den Anstrengungen der Hersteller, die einen energieoptimierten Alleskönner nicht halb verschenken können. Die bis vor etwa fünf Jahren gebauten Spritzgießmaschinen weisen zudem gerade wegen der Forderung nach Universal-Qualitäten und einer noch relativ eingegrenzten Optimierung je nach gefertigtem Artikelspektrum einen spezifisch hohen Energieverbrauch aus.

Die neue EtaControl® Technologie von ONI, eine Weiterentwicklung des vor ca. 30 Jahren entwickelten ONI-Maschinenoptimierungssystems, ist ein idealer Lösungsansatz, mit dem sich für den Kunststoffverarbeiter die Energiekostenproblematik auf kurzem Wege effektiv angehen lässt.

Der Stromverbrauch der Spritzgießmaschinen macht den Löwenanteil der Stromrechnung und einen wesentlichen Anteil der Gesamtkosten beim Kunststoffverarbeiter aus. Daraus erklärt sich eine seit Jahren zu verzeichnende Intensivierung von Energie-Optimierungsmaßnahmen der Maschinenhersteller. Bei diesen Optimierungsmaßnahmen kollidieren jedoch die Forderungen der Käufer nach einer kostengünstigen Maschine, die das Artikelspektrum vom Schnellläufer für Joghurtbecher oder Verschlüsse bis zum anspruchsvollen technischen Formteil herstellen soll, mit den Anstrengungen der Hersteller, die einen energieoptimierten Alleskönner nicht halb verschenken können. Die bis vor etwa fünf Jahren gebauten Spritzgießmaschinen weisen zudem gerade wegen der Forderung nach Universal-Qualitäten und einer noch relativ eingegrenzten Optimierung je nach gefertigtem Artikelspektrum einen spezifisch hohen Energieverbrauch aus.

Die neue EtaControl® Technologie von ONI, eine Weiterentwicklung des vor ca. 25 Jahren entwickelten ONI-Maschinenoptimierungssystems für hydraulische Spritzgießmaschinen, ist der ideale Lösungsansatz, mit dem sich die Energiekostenproblematik auf kurzem Wege effektiv angehen lässt.
Kernstück dieser Technik ist ein kontrolliertes Ölstrom-Management, das sich automatisch und bedarfsgerecht an den Energiebedarf der Maschine im Zyklusablauf und das jeweilige Formteil anpasst.
In einem breit angelegten Feldeinsatz bei ONI-Kunden, mit verschiedensten Formteil- und Maschinenspektren, wurden Stromverbrauchsreduzierungen von bis zu 53 % an Spritzgießmaschinen erreicht.
Im Durchschnitt wurde bei den bisher mit dieser Technik ausgerüsteten Maschinen eine Stromeinsparquote von 36 % erzielt, ...bei gleich bleibender Zykluszeit und Produktqualität.
Ein besonderes Plus der EtaControl® Technologie ist, dass zu jeder Zeit das Leistungsspektrum der Spritzgießmaschine in voller Breite abrufbar ist!

Auf der K 2013 stellen wir Ihnen auf unserem Messetand in der Halle 10 unsere EtaControl® Technologie und die damit erzielbaren Energiesparpotentiale vor. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Es lohnt sich in jedem Fall für Sie. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Temperiergeräte

Rhytemper® Temperiergeräte

Standard- und Hochleistungstemperiergeräte bis 90 °C.
Die Gerätebaureihe Temp 90 gehört zur Kategorie der Standardtemperiergeräte. Bei der Geräteserie RT90 handelt es sich Hochleistungsgeräte. Sie verfügen gegenüber handelsüblichen Serientemperiergeräten über eine vergrößerte Wasserumlaufmenge und sorgen somit für eine höhere Effizienz beim Temperieren.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Temperiergeräte

Rhytemper® FlexControl

Mehrkreis-Temperierung (Einzelzonenregelung) für gehobene Ansprüche, zum Einsatz bei niedrigen und mittleren Werkzeugtemperaturen.
Die kompakte und robuste Bauweise ermöglicht eine werkzeugnahe Installation z.B. in Spritzgießmaschinen. Zur Visualisierung der FlexControl Prozessdaten auf der Maschinensteuerung sind Schnittstellen für verschiedene Fabrikate erhältlich.

Verfügbare Temperierkreisanzahl: 2 bis 128 Stück

Maximale Wasservorlauftemperatur: 85 °C

Durchflussanzeigebereich: 0,3 bis 40 l/min

Mehr Weniger

Produktkategorie: Temperiergeräte

Rhytemper® HotPulse

Mehrkreistemperierung (Einzelzonenregelung) für gehobene Ansprüche, zum Einsatz bei hohen Werkzeugtemperaturen.

Die kompakte und robuste Bauweise ermöglicht eine werkzeugnahe Installation z.B. in Spritzgießmaschinen. Zur Visualisierung der HotPulse Prozessdaten auf der Maschinensteuerung sind Schnittstellen für verschiedene Fabrikate erhältlich.

Höchste Energieeffizienz beim Spritzgießen durch Unterbrechung des Wasserdurchflusses beim Einspritzen und den Werkzeugbewegungen.

Verfügbare Temperierkreisanzahl: 2 bis 128 Stück

Maximale Wasservorlauftemperatur: 120 °C

Durchflussanzeigebereich: 0,3 bis 40 l/min

Mehr Weniger

Produktkategorie: Temperiergeräte

Rhytemper®BasicPulse

Kostengünstige Mehrkreistemperierung (Einzelzonenregelung) für den kleinen oder mittleren Schließkraftbereich.
Höchste Energieeffizienz beim Spritzgießen durch Unterbrechung des Wasserdurchflusses beim Einspritzen und den Werkzeugbewegungen.

Verfügbare Temperierkreisanzahl: 4, 6 oder 8 Stück

Maximale Wasservorlauftemperatur: 85°C oder 120°C

Mehr Weniger

Produktkategorie: Temperiergeräte

ONI-Winterentlastung

ONI-Winterentlastung schickt Kältemaschinen in den Winterschlaf

Der Betrieb von Kältemaschinen ist energieintensiv und treibt die Energiekosten in die Höhe. Durch den Einsatz einer glykolfreien ONI-Winterentlastung lassen sich je nach Anlagensituation bis zu 80 % dieser Stromkosten einsparen! Die ONI-Winterentlastung nutzt dafür in Übergangs- und Wintermonaten die Außenluft als kostenlosen Kühlenergielieferanten. Sobald die Außentemperatur geringfügig unterhalb der Kühlwasserrücklauftemperatur liegt, beginnt bereits die Entlastung der Kältemaschine und es wird Strom eingespart. Erreicht die Außentemperatur einen Wert, der wenige Grad Celsius unter der Kühlwasservorlauftemperatur liegt, wird die Kältemaschine komplett abgeschaltet und die Winterentlastung übernimmt die Kaltwasserversorgung komplett.

Der glykolfreie Betrieb einer ONI-Winterentlastung hat zudem entscheidende Vorteile gegenüber dem Betrieb mit Glykol. So kann auf eine Systemtrennung verzichtet werden, Probleme mit Genehmigungsbehörden bleiben dem Anlagenbetreiber erspart und der Effizienzgrad der Winterentlastung ist erheblich höher.

Auf der K 2013 zeigen wir Ihnen auf unserem Messetand in der Halle 10 eine große Container-Kühlanlage mit einem aufgesetzten, glykolfreien Trockenkühler für eine besonders effiziente und sichere Kühlwasserversorgung. Wenn Sie dazu mehr wissen wollen, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Temperiergeräte

Wärmerückgewinnung

Kostenlose Abwärme ersetzt Erdgas und Heizöl! Durch eine Wärmerückgewinnung lässt sich Abwärme in Kunststoff verarbeitenden Betrieben optimal nutzen und die Heizkosten drastisch senken.

Energiesparen im Doppelpack

Viele Kunststoffverarbeitende Betriebe könnten ihre Heizenergierechnung durch Einsatz einer Wärmerückgewinnung auf nahezu Null reduzieren! Diese Systemtechnik aus dem Hause ONI macht es möglich, dass Abwärme aus der Produktion für Heizzwecke nutzbar wird. Diese Technik basiert auf von ONI entwickelten Spezialwärmeaustauschern, die mit einer Heizwassertemperatur von nur 35 °C auskommen. So stehen heute Geräteserien für die Wärmerückgewinnung zur Verfügung, die trotz des niedrigen Heizwasserniveaus in der Lage sind, Hallen oder Büroräume bei einer gleichmäßigen Temperaturverteilung mit Heizwärme zu versorgen. Abwärmequellen für diese Art der Wärmerückgewinnung stehen besonders in Kunststoff oder Metall verarbeitenden Betrieben meist ausreichend zur Verfügung. So beispielsweise aus der Ölkühlung an Hydraulikeinheiten die generell mit einer Vorlauftemperatur von 30 °C bei einer Rücklauftemperatur von 35 °C auskommen. Diese Art der Wärmerückgewinnung hat zudem einen überaus positiven Zusatzeffekt. Man spart die Kosten für die Kühlung über Rückkühlwerke. So wird also aus Abwärme, deren Rückkühlung Geld kostet, über die Wärmerückgewinnung von ONI, Heizenergie, die Heizkosten spart!

Auf der K 2013 zeigen wir Ihnen auf unserem Messetand in der Halle 10 verschiedene Systemlösungen und Komponenten mit denen sich kostenlose Abwärme im Niedertemperaturbereich optimal für Heizzwecke nutzen lässt. Informieren Sie sich über Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Betrieb. Es lohnt sich in jedem Fall für Sie. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wasser - Rückkühlgeräte

Rhytemper® FlowWatch

Wasserverteilung/ Durchflussregler mit integrierter elektronischer Durchfluss- und Temperaturüberwachung von mehreren Einzelkreisläufen.

Der wartungsarme FlowWatch zeichnet sich durch seine hohe Messgenauigkeit sowie kurze Reaktionszeiten aus und sorgt somit für höchste Prozesssicherheit.

Die kompakte und robuste Bauweise ermöglicht eine werkzeugnahe Installation z.B. in Spritzgießmaschinen.

Der FlowWatch ist bei Spritzgießmaschinenherstellern als Erstausrüstung anstelle der bisher üblichen Wasserbatterie erhältlich.

Verfügbare Temperierkreisanzahl: modular 4, 6, 8, 10, 12 kombinierbar

Maximale Wasservorlauftemperatur: 85 °C oder 120 °C

Durchflussanzeigebereich: 0,3 bis 40 l/min

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wasser - Rückkühlgeräte

Kompaktkältemaschinen

Neue Serien Kompakt-Kältemaschinen
Energieeffizient, anschlussfertig, leistungsstark und servicefreundlich

Im Leistungsbereich von 1,5 bis 160 kW bieten wir für die industrielle Anwendung leistungsstarke luft- oder wassergekühlte Kompakt-Kältemaschinen zur Kühlwasserversorgung im Temperaturbereich von +20 bis +8 °C an. Der konstruktive Aufbau wurde soweit optimiert, dass bei einer platzsparenden, kompakten Bauweise alle Komponenten für Wartungsarbeiten gut zugänglich sind. Spitzentechnologie und Qualitätsprodukte finden sich in unseren Kompakt-Kältemaschinen zu einer leistungsstarken Einheit zusammen; eine wichtige Voraussetzung, wenn es um Versorgungssicherheit und Zuverlässigkeit über viele Jahre geht.
Auf Ihr Anforderungsprofil hin abgestimmt, werden die Maschinen in unserem Werk konfektioniert.

In der Ausführung LKK-TE werden hocheffiziente Komponenten zusammengeführt und sorgen durch eine prozessoptimierte Abstimmung dafür, dass ein optimaler Nutzungsgrad nach Eurovent-Klasse A erzielt wird. Zum Einsatz kommen dafür drehzahlgeregelte Verdichter, strömungsoptimierte Registerflächen, EC-Ventilatoren für die Verflüssiger, drehzahlgeregelte Versorgungspumpen und ein von ONI entwickeltes PRO-Effizienz Energiemanagementsystem.

Der Einsatzbereich unserer Kompaktkältemaschinen erstreckt sich über die Versorgung von Spritzguss-, Druckguss- oder Blasmaschinen, Extruderanlagen, Hydraulikpressen, Bearbeitungszentren, Lasertrenn- oder -schweißanlagen und ...

Auf der K 2013 zeigen wir Ihnen auf unserem Messestand in der Halle 10 den neuesten Stand energiesparender ONI-Kältemaschinentechnik. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Innenkühlgeräte

Kontrollierte Hallenlüftung

Wenig Energie für gutes Klima! Energieeffiziente Lüftungsanlagen sorgen für eine erheblich niedrigere Energiekostenrechnung

„Die Anforderungen an die Raumluftbedingungen steigen mit dem Qualitätsanspruch an die gefertigten Produkte!“ Aus dieser kurzen Formel leitet sich die Struktur der lufttechnischen Anlagen von der Lüftungstechnik bis zur Reinraumtechnik ab. Je nach Industriebranche und Produktionsprozess definiert sich danach für jeden Bedarfsfall ein anderes, spezifisches Anforderungsprofil.
Der Energieverbrauch für den Betrieb von Lüftungsanlagen in Industriebetrieben ist jedoch erheblich. Werden zudem größere Frischluftanteile für die kontrollierte Zuluft gefordert, wachsen die Energiekosten massiv auf.


Ein wirksames Mittel gegen hohe Energiekosten im Bereich Lüftung ist eine energieeffiziente und systemangepasste Lüftungstechnik. Realisierbare Einsparungen resultieren beispielsweise aus einer bedarfsgerechten Systemwahl, dem Einsatz energiesparender Komponenten, einer Wärmerückgewinnung oder einer optimierten Luftverteilung. ONI hat sich auf die Planung und den Bau besonders energieeffizienter Lüftungsanlagen spezialisiert. Als besonderen Service bieten wir, zur energetischen Beurteilung von lufttechnischen Anlagen im Industriebereich, einen kostenlosen Kurzcheck an.

Auf der K 2013 stellen wir Ihnen auf unserem Messetand in der Halle 10 verschiedene Anlagensysteme vor, die durch ihren besonders energieeffizienten Betrieb punkten. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Es lohnt sich in jedem Fall für Sie. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Reinraumtechnik

Reinraumtechnik

ONI-Reinraumsysteme.... flexibel und kostengünstig

Wir planen, liefern und bauen für unsere Kunden bedarfsangepasste Reinraumsysteme, die sich durch einen besonders energieeffizienten Betrieb auszeichnen. Die von unseren Fachleuten geplanten und ausgeführten Anlagen sorgen dafür, dass der Reinraumbereich mit der vorgegebenen Luftqualität versorgt und die zulässige Partikelkonzentration im relevanten Produktionsbereich nicht überschritten wird. Dazu gehört je nach Anforderung auch die Einhaltung von Temperatur und Feuchte unter Berücksichtigung des Hygieneaspektes.

Unser Leistungsspektrum umfasst die Realisierung kompletter Reinraumeinheiten von der FFU-Kleinstzellenlösung, die an einer einzelnen Spritzgießmaschine installiert wird, bis zum großvolumigen Reinraum, in dem produziert, weiterverarbeitet oder erstverpackt wird. Hierzu gehören auch die Systeme zur Versorgung mit Kühl-/Heizenergie, Druckluft sowie Steuer- und Regelsysteme, die das Betriebs- und Überwachungsmanagement bis zur Historienverwaltung in der Chargenproduktion übernehmen.

Die Planung, Ausführung und Prüfung erfolgt unter anderem nach der VDI-Richtlinie 2083 oder GMP-Richtlinien der EU beziehungsweise nach anderen nationalen oder Kunden spezifischen Richtlinien.

Die Projektentwicklung verläuft für Sie einfach und unkompliziert. Sie stellen uns das Anforderungsprofil in einem Projektgespräch zur Verfügung. Anschließend konzipieren wir die auf Ihre Bedürfnisse hin maßgeschneiderte Reinraum-Systemlösung. Bei der Konzeptfindung hat die Betriebssicherheit der Systeme absolute Priorität, niedrige Bau- und Betriebskosten folgen dieser Forderung bei unseren Systemlösungen jedoch unmittelbar. So werden beispielsweise im Bereich der Luftbefeuchtung, energiesparende Hochdrucksysteme eingesetzt, die der VDI 6022 hinsichtlich Hygienesicherheit entsprechen

Da die Betriebskosten für eine Reinraumeinheit, aufgrund der hohen lufttechnischen Qualitätsansprüche, relativ hoch ausfallen, realisieren wir diese Systeme stets nach der Priorisierung “Betriebskostenoptimierung folgt unmittelbar der Prozesssicherheit”!

Im Bereich der Reinraumtechnik liefern wir ganzheitliche Systeme für die Reinraumklassen ISO 7 bis 8 (Klasse 10.000 und 100.000). Angepasst auf den jeweiligen Bedarfsfall bieten wir die entsprechende Systemlösung für Luftvolumenströme von 500 bis 500.000 Kubikmeter pro Stunde.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wasser - Rückkühlgeräte

Wasser-Rückkühlanlagen

Spitzentechnologie in Kühlanlagen und Kältetechnik im Leistungsbereich von 5 bis 150.000 kW . . . zuverlässig, kostengünstig, energiesparend!

Energiesparende, qualitativ hochwertige und besonders zuverlässige Rückkühlanlagen entwickeln, planen und bauen wir für Kunden in mehr als 65 Ländern der Welt. Das Produktspektrum reicht von der kleinen Kompakt-Kältemaschine über Großkälteanlagen, glykolfreie Freikühler-Systeme und Kühlturm-Anlagen im Leistungsbereich von 5 kW bis 150 000 kW.

Da die Betriebskosten von Kühlanlagen und Kälteanlagen über deren Lebensdauer ein Vielfaches der Investitionskosten ausmachen, hat für uns das Thema Energieoptimierung höchste Priorität. Jahrzehntelange Erfahrung in allen Bereichen der Energieversorgung und Prozessoptimierung fließen in die Entwicklung und Optimierung der von uns geplanten und erstellten Anlagen. Unsere Kunden profitieren davon durch stets energieoptimierte Anlagentechnik bei höchstmöglicher Zuverlässigkeit und einem günstigen Preis. Jede von uns konzipierte Kühlanlage oder Kälteanlage ist individuell auf die Erfordernisse unseres Kunden hin abgestimmt und im Hinblick auf den Energieverbrauch bestmöglich optimiert.

Eine andere Möglichkeit zur Kosteneinsparung ist die Systemänderung offener Kühlturm-Kreisläufe. Der Systemumbau auf ein geschlossenes ONI-Kühlsystem bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. In geschlossenen Kühlkreisläufen ist die Wasserqualität sehr viel besser zu halten, das permanente hinzu dosieren teurer Chemikalien, die Ableitung von Absalzwasser und der Eintrag von Verschmutzungen in das Versorgungsnetz werden vermieden. Allein diese Argumente sprechen für den Einsatz von geschlossenen ONI-Kühlwassersystemen. Darüber hinaus liefern sie konstante Wassertemperaturen und ermöglichen so die Nutzung von Abwärme durch ONI-Wärmerückgewinnungssysteme.

Auf der K 2016 zeigen wir Ihnen auf unserem Messetand in der Halle 10 eine große Container-Kühlanlage, die im Hinblick auf eine besonders hohe Energieeffizienz und Flexibilität konzipiert wurde. Wenn Sie dazu mehr wissen wollen, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

21.04.2016

Innovativ, erfolgreich und sozial

Seit mehr als 30 Jahren ist Wolfgang Oehm erfolgreicher Ausnahme-Unternehmer! Für ihn ist es selbstverständlich, den Unternehmenserfolg mit Mitarbeitern und bedürftigen Menschen zu teilen. Dafür wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet.

Die ONI-Wärmetrafo GmbH aus Lindlar ist seit Jahren eines der erfolgreichsten Unternehmen in Deutschland. Für den Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter, Wolfgang Oehm, resultiert aus erfolgreichem Unternehmertum eine ganzheitliche Verantwortung. Dazu gehört auch eine täglich gelebte ethische und soziale Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern, Mitmenschen und Orga-nisationen in der Region und darüber hinaus.

Das Geschäftsjahr 2015 war für ONI wieder ein gutes Jahr. Weit mehr als 60 Millionen Euro Umsatz verzeichnet die Muttergesellschaft ONI-Wärmetrafo GmbH in Lindlar zusammen mit Ihrer Tochterfir-ma ONI Temperiertechnik Rhytemper GmbH in Großröhrsdorf. Die Auftragslage für 2016 bezeichnet das Unternehmen bereits jetzt als sehr gut. Der Auftragseingang in den ersten zwei Monaten liegt mehr als 30 Prozent über dem des Vorjahreszeitraums. Im vergangenen Jahr wurden 38 neue Mitar-beiter eingestellt. 2016 wurden, der Auftragslage entsprechend, weitere Mitarbeiter eingestellt. Aktuell sind 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt. Dazu gehören 54 Ingenieure, 56 Techniker und 62 Meister sowie 36 Auszubildende. Diese Zahlen sprechen für sich und zeigen einmal mehr, dass sich die mehr als 30-jährige Erfolgsgeschichte des Unternehmens fortschreibt.

Mitverantwortlich dafür ist ein konstant wachsender Kundenkreis. Heute setzen bereits mehr als 4.800 Kunden in über 65 Ländern der Welt – vom mittelständischen Betrieb bis zum Weltkonzern – auf die besonders energieeffiziente Anlagentechnik und umfassende Systemkompetenz des Energie-sparspezialisten aus dem oberbergischen Lindlar. Das Produkt- und Leistungsspektrum reicht von der Beratung und Planung bis zum schlüsselfertigen Bau komplexer Anlagen in den Bereichen Kühlanla-gen, Wärmerückgewinnung, Maschinenoptimierung, patentierte Werkzeugtemperierung, Lüftungsan-lagen, Reinraumtechnik sowie Drucklufttechnik für die unterschiedlichsten Industriebranchen. Zum Kundenkreis zählen so namhafte Firmen wie Airbus, Audi, BMW, Bosch, EnBW, Faurecia, Ford, Gar-dena, Gerresheimer, Gizeh, Hella, Hilti, Johnson Controls, Jokey, Leifheit, Magna, Mannesmann, Mercedes, Otto Fuchs, Rittal, Röchling, S+C, Salzgitter Industrie, Siemens, Sumitomo Demag, Thys-senKrupp, Tupperware, VDO, Vorwerk, VOSS, VW, Warsteiner, Wirthwein oder ZF.

„In den für uns wichtigen Industriebranchen hat sich längst herumgesprochen, dass wir mehr als nur eine effiziente Anlage liefern“, sagt Wolfgang Oehm. „Wir kümmern uns um die ganzheitliche Systemoptimierung im Umfeld unserer Anlagentechnik. Dabei nutzen wir unsere langjährigen Erfahrungen in den verschiedenen Industriesparten zum Vorteil unserer Kunden. Dieses und eine Reihe weiterer Alleinstellungsmerkmale wurden durch den Eintrag in das Lexikon der deutschen Weltmarktführer besonders gewürdigt und werden dadurch von Zielkunden in der ganzen Welt wahrgenommen.“

Die Unternehmensleistung und die Erfolge von Wolfgang Oehm wurden durch eine große Anzahl von Preisen und Aus-zeichnungen, die in nationalen und internationalen Wettbewerben vergeben wurden, gewürdigt. So konnte Wolfgang Oehm als geschäftsführender Gesellschafter allein in den zurücklie-genden Jahren mehr als 35 bedeutende Auszeichnungen entgegennehmen. Dazu gehören Aus-zeichnungen in folgenden Wettbewerben: viermal „Entrepreneur des Jahres“, vier Goldmedaillen für innovative Technik durch die Jury der Plastpol-Messe, fünfmal Preisträger „Großer Preis des Mittel-standes“, „n-tv Hidden Champion“, Ehrenpreis der Handwerkskammer als Top-Ausbildungsbetrieb unter 33.000 Betrieben oder der erste Preis der WGZ-Bank für die Schaffung neuer Arbeitsplätze in NRW. Besonders stolz ist man über die Zertifizierung der Bonität durch die Creditreform. Den Boni-tätsindex von 123 hat nur eines von 1.250 Unternehmen vorzuweisen.

Leistung einfordern und gleichzeitig Mitarbeiter an Erfolgen des Unternehmens teilhaben lassen, ist für Wolfgang Oehm Teil der unternehmerischen Verpflichtung. Dazu zählen finanzielle Prämien, För-derung von beruflicher Ausbildung, Mitarbeiterdarlehen oder die Kostenübernahme für gesundheits-fördernde Maßnahmen. Vom Unternehmenserfolg profitiert zudem eine Großzahl von sozialen Ein-richtungen und Initiativen, Sportvereine, Schulen, Bürgerinitiativen und Kindergärten. Allein in den letzten fünf Jahren wurden, neben erheblichen Sachspenden, in Summe mehr als 1,3 Millionen Euro an Mitarbeiterprämien sowie die verschiedensten Einrichtungen und Vereine in der Region und dar-über hinaus überwiesen. So wurden beispielsweise Großprojekte wie die Kunstrasenplätze in Lindlar, Süng und Berghausen, die ONI-Arena, der Hallenneubau der ONI-Sportbox in Frielingsdorf und der Aufbau des Naturpark Bergisches Land sowie des Frei-lichtmuseums mit großzügig bemessenen Geldmitteln unterstützt. Die vielen kleineren Projekte mit drei- und vierstelligen Summen lassen sich kaum zählen.

„Statt Gewinne des Unternehmens in die eigene Tasche zu stecken, habe ich seit der Gründung jede D-Mark und jeden Euro konsequent für drei Bereiche eingesetzt. Zum einen für Investitionen in der Firma, zum anderen für Prämien, die an Mitarbeiter ausgeschüttet wurden und einen weiteren Teil für verschiedenste soziale Einrichtungen, Initiativen und Vereine“, sagt Wolfgang Oehm. „Um das alles tun zu können, müssen wir jedoch weiterhin so gut und erfolgreich bleiben wie bisher. Wir arbeiten daher jeden Tag mit größter Intensität daran, unseren Kunden und Zielkunden ein herausragendes Leistungsspektrum zu bieten, um in Wettbewerbssituationen am Ende die Nase vorn zu haben. Unsere engagierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dafür von entscheidender Be-deutung. Ich bin sicher, dass wir mit diesem Team und der von uns entwickelten Technik für die Zukunft bestens aufgestellt sind.“

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

30 Jahre energieeffiziente ONI-Anlagentechnik für die Kunststoffindustrie

Mehr als 4.800 Kunden in über 65 Ländern der Welt setzen auf zuverlässige und energieeffiziente ONI-Anlagentechnik. Die gesamte Systemtechnik für Inhaus- oder Containeranlagen entwickeln und bauen wir in Deutschland mit mehr als 380 Mitarbeitern! Unsere Anlagensysteme erfüllen höchste Anforderungen an Qualität und Leistungsfähigkeit, von der kleinen Kältemaschine bis zur komplexen Energieanlagentechnik.

1983 durch den geschäftsführenden Gesellschafter Wolfgang Oehm gegründet, entwickelt und baut die ONI-Wärmetrafo GmbH seit mehr als 30 Jahren energiesparende und umweltschonende Systemlösungen für verschiedenste Industrieanwendungen. Der Kundenkreis reicht vom kleinen mittelständischen Betrieb bis zum Weltkonzern. Das Liefer- und Leistungsspektrum ist einzigartig und erstreckt sich auf Beratung, Planung, Bau und Betrieb von

Kühlanlagen
Container Kühlanlagen
Wärmerückgewinnung
Lüftungsanlagen
Reinraumtechnik
Modulare Energiezentralen
Mietkühlanlagen
Kompaktkältemaschinen
Werkzeug-Temperiersysteme
EtaControl Technologie zur Maschinenoptimierung
Wasseraufbereitung
Druckluftversorgung
Finanzierungskonzepte für ONI-Anlagen
Wartung und Service

Der Leistungsbereich in der Kühlanlagentechnik reicht von 5 bis 150.000 kW, in der Lüftungstechnik von 5.000 bis 800.000 m3/h, in der Wärmerückgewinnung von 20 bis 10.000 kW und in der Drucklufttechnik von 50 bis 10.000 m3/h. Die Optimierung der Systemtechnik hinsichtlich Energieeinsparung und Umweltschutz steht immer im Vordergrund. Daher profitieren Ökonomie und Ökologie gleichermaßen von ONI-Systemlösungen.

Mit mehr als 35 nationalen und internationalen Preisen und Auszeichnungen ist die ONI-Wärmetrafo GmbH in Lindlar, eines der erfolgreichsten Unternehmen in Deutschland! Hierzu gehören Auszeichnungen in den Unternehmerwettbewerben "Großer Preis des Mittelstandes", "Entrepreneur des Jahres", "Hidden Champion", "Initiativpreis NRW" oder "TOP-Ausbildungsbetrieb".

In den Wettbewerben werden die kontinuierliche Unternehmensentwicklung, die Schaffung und Sicherung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, das soziale Engagement im Unternehmen und der Region, die Innovationskraft und Zukunftsperspektive sowie Service und Kundenzufriedenheit bewertet. In allen Bereichen werden ONI durch die hochkarätigen Juroren herausragende Leistungen bescheinigt.

Mit einem TOP-Rundumservice, von der Beratung bis zur Planung, über den Anlagenbau bis zum 24-Stunden Service an 365 Tagen im Jahr, bieten wir unseren Kunden alle Leistungen aus einer Hand.

Informieren Sie sich über Möglichkeiten der Effizienzverbesserung in Ihren Anlagensystemen auch im Hinblick auf die Umsetzung eines Energiemanagementsystems nach DIN 50.001 oder die Hygieneanforderungen an Kühlturmanlagen nach VDI 2047 Blatt2 oder die Datenkommunikation in Richtung Industrie 4.0. Wir bieten Ihnen dazu einen kostenlosen Energiesparcheck und Beratungsservice.

 

Seit 30 Jahren schreibt ONI, dank der vielen hinzugewonnenen Kunden, eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte. Heute sind wir ein Team mit ca. 380 Mitarbeitern, das unsere Kunden weltweit mit energiesparenden und umweltschonenden Systemlösungen versorgt.

Auf der K 2016 zeigen wir Ihnen auf unserem Messestand in der Halle 10 Stand C60 den neuesten Stand energiesparender ONI-Systemtechnik. Anhand von Beispielen wird aufgezeigt, wie sich in Kunststoff verarbeitenden Betrieben die Energiekosten unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten effizient und nachhaltig senken lassen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

20 - 100 Mill. US $

Exportanteil

max. 75%

Anzahl der Beschäftigten

101 - 500

Gründungsjahr

1983

Geschäftsfelder

Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschuk-Industrie

Zielgruppen
  • Kunststoffwarenherstellung
  • Chemische Industrie
  • Gummiherstellung / Kautschukverarbeitung
  • Maschinenbau
  • Verpackung / Distribution
  • Fahrzeugbau / Luft- und Raumfahrt
  • Elektronik / Elektrotechnik
  • Medizintechnik / Feinmechanik/Optik
  • ITK
  • Energietechnik / Photovoltaik
  • Landwirtschaft
  • Sonstige Industrien
  • Handwerk