WITTE PUMPS & TECHNOLOGY GmbH

Lise-Meitner-Allee 20 , 25436 Tornesch
Deutschland

Telefon +49 4120 70659-0
Fax +49 4120 70659-49
sales@witte-pumps.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Messehalle

  • Halle 10 / B55
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 10): Stand B55

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 10

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Peripheriegeräte
  • 03.08.007  Schmelzepumpen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Schmelzepumpen

POLY

POLY Hochdruck-Zahnradpumpe für den Austrag mittel- bis hochviskoser Medien aus dem Reaktor. Die extra große Einlassöffnung garantiert gleichmäßigen Produktfluss zu den Zahnrädern, selbst unter Vakuum- oder extrem niedrigen NPSH-Bedingungen.Ausführungen entweder mit runder Einlassöffnung, bei der der Saugflansch der Pumpe direkt mit dem Auslassflansch des Reaktors verbunden wird, oder als Low-NPSH-Ausführung, bei der die Pumpe zwischen Pumpenaustritts- und Reaktorflansch befestigt bzw. eingespannt wird. Bei dieser sogenannten NPSH-Ausführung sorgen die kürzere Einlaufstrecke in Verbindung mit der größtmöglichen Einlassöffnung für eine weitere Reduzierung des saugseitigen Druckverlustes.

Technische Ausführung

Gehäuse
Unlegierter und legierter Stahl · Stahlguss · optional mit Beschichtung

Zahnräder
Nitrierstahl · Werkzeugstahl · Spezialstahl · optional mit Beschichtung · Schrägverzahnung · Pfeilverzahnung

Gleitlager
Werkzeugstahl · NiAg (Nickel-Silber) · Al-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung

Wellendichtungen
(Vakuum-) Gewindewellendichtung · Stopfbuchse · Kombination von Gewindewellendichtung und Stopfbuchse · doppelte, gesperrte Gleitringdichtung

Beheizung
Wärmeträgeröl · Dampf

Betriebsparameter

Viskosität
Bis 40.000 Pas

Temperatur
Bis 350°C

Saugdruck
Vakuum bis max. 40 bar

Differenzdruck
Bis 250 bar

Aufgeführte Werte sind Maximalwerte und dürfen unter Umständen nicht gemeinsam auftreten.

Pumpengrößen
Von 22/22 (4,7 ccm/U – 10 kg/h) bis 280/280 (12.000 ccm/U – 30.000 kg/h). Zwischengrößen mit breiteren Zahnrädern für geringere Differenzdrücke sind standardmäßig erhältlich, z.B. 152/254 (3.170 ccm/U).

Polymerverarbeitung

PET · PBT · PA · PC · PS · SAN · ABS · HIPS · PP · PE · POM · Biopolymere

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schmelzepumpen

BOOSTER

BOOSTER Zahnradpumpen werden im Polymerisationsprozeß zur Druckerhöhung mittlerer bis hochviskoser Medien eingesetzt. Die hydraulisch beheizte Pumpe fördert sehr schonend Prepolymere und Polymere, wie z.B. PET, PBT, PS, ABS und viele andere. Die Beheizung erfolgt mittels Wärmeträgeröl oder Dampf.Die Kernkomponenten wie Wellen und Gleitlager stammen aus dem WITTE-Baukastensystem.

Technische Ausführung

Gehäuse
Warmfester Kohlenstoffstahl, z.B. 1.6582 · Rostfreier Edelstahl 1.4313 · optional mit Beschichtung

Zahnräder
Werkzeugstahl · Nitrierstahl · Spezialstahl · optional mit Beschichtung · Schrägverzahnung · Pfeilverzahnung (für sehr pulsationsarme Förderung)

Gleitlager
Werkzeugstahl · NiAg (Nickel-Silber) · Al-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung

Wellendichtung
Gewindewellendichtung · Stopfbuchse · (Vakuum-Gewindewellendichtung)

Beheizung
Wärmeträgeröl · Dampf

Betriebsparameter

Viskosität
Bis 40.000 Pas

Temperatur
Bis 350°C

Saugdruck
Vakuum bis max. 120 bar

Differenzdruck
Bis 250 bar

Aufgeführte Werte sind Maximalwerte und dürfen unter Umständen nicht gemeinsam auftreten.

Pumpengrößen
Von 22/22 (4,7 ccm/U – 10 kg/h) bis 280/280 (12.000 ccm/U – 30.000 kg/h).

Anwendungsbeispiele

Polymerverarbeitung
PET · PBT · PA · PC · PS · SAN · ABS · HIPS · PP · PE · POM · Biopolymere

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schmelzepumpen

EXTRU III

Robust und kompatibel
Die EXTRU III verfügt über ein robustes Design und überzeugt durch ihre ungemeine Kompatibilität. Durch ihre Bauweise und die kleinen Abmessungen lässt sich die EXTRU III leicht in bestehende Extrusionsanlagen integrieren. Mit der EXTRU III lassen sich Medien mit Viskositäten bis zu 30.000 Pas und Temperaturen bis 350°C fördern.

Ausgelegt ist die EXTRU III für Saugdrücke bis 120 bar und Differenzdrücke bis 250 bar. Standardmäßig wird die EXTRU III mit Gewindewellendichtungen aus Aluminium-Bronze ausgeliefert. Diese dynamische Wellendichtung ist speziell für hohe Viskositäten und Saugdrücke ausgelegt und kann bei Bedarf auch gekühlt ausgeführt werden. Durch einen effizienteren Druckaufbau im Vergleich zu klassischen Extrudern kann das Produkt sehr schonend gefördert werden.

Es wird vergleichsweise wenig Energie bzw. Wärme in das Polymer eingetragen. EXTRUZahnradpumpen
ermöglichen eine sehr genaue und pulsationsarme Polymerförderung. Förderschwankungen
des Extruders werden ausgeglichen. Um einen langen und zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten, sind die Gleitlager mit speziellen Schmiertaschen und -nuten ausgeführt.

Technische Ausführungen

Gehäuse
Warmfester Kohlenstoffstahl
optional: Beschichtung

Deckel:
Vergütungsstahl

Zahnräder:
Werkzeugstahl, plasmanitriert
optional: Beschichtung, Schrägverzahnung, Pfeilverzahnung

Gleitlager:
Werkzeugstahl
optional: Beschichtung

Wellendichtung:
Gewindewellendichtung
optional: Kühlkörper

Beheizung:
Elektrisch mittels Heizpatronen

Betriebsparameter

Viskosität:
Bis 30.000 Pas

Temperatur:
Bis 350 °C

Saugdruck:
Bis max. 120 bar

Differenzdruck:
Bis max. 250 bar

Anwendungsbeispiele

Polymere:
PS, PET, PC, PA, PMMA, HDPE, LDPE, LLDPE, PP, Polysulfone, PEEK, etc.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schmelzepumpen

EXTRU II

Die Extrusionszahnradpumpe wird hauptsächlich in Verbindung mit Extrudern oder Knetern eingesetzt. Sie verringert die naturgemäß vorhandene Pulsation und ungleichmäßige Förderung, besonders von Einschneckenextrudern. Die Extrusionspumpe wird auch als Schmelzepumpe eingesetzt. Sie übernimmt den Aufbau des benötigen Förderdrucks der für das nachgeschaltete Werzeug benötigt wird. In der Zahnradpumpe kann der Druckaufbau wesentlich effizienter erfolgen als im Extruder selbst. Der Extruder wird durch den Einsatz einer Extrusionspumpe entlastet. Weiter wird deutlich weniger Energie bzw. Wärme in das Polymer eingetragen. Die Schmelzepumpe trägt so zum möglichst produktschonenden Fördern bei. Für die Herstellung von präzisen Folien oder von Mikrogranulat ist die EXTRU unerlässlich.

Die robuste Ausführung und verschleißfeste Werkstoffe machen die EXTRU unverzichtbar für die Extrusion. Durch verschiedene Sonderausführungen kann sie auch zur Förderung von Kautschuk und Weich-PVC eingesetzt werden.

Die WITTE Schnellfarbwechselausführung bietet sich insbesondere für Masterbatch-Anwendungen mit häufig wechselnden Farben an.

Um zu verhindern, dass bei hohem Druck auf der Saugseite (Förderdruck des Extruders) der Pumpe die Antriebswelle der Pumpe aus dem Gehäuse getrieben/geschoben wird, muss die Antriebswelle entlastet werden. Sie wird beidseitig aus dem Gehäuse herausgeführt und abgedichtet, so daß auf beiden Seiten der Antriebswelle atmosphärischer Druck vorherrscht. Die Welle läuft entlastet.

Technische Ausführung

Gehäuse
Warmfester Kohlenstoffstahl, z.B. 1.6582 · Rostfreier Edelstahl 1.4313 · optional mit Beschichtung

Zahnräder
Werkzeugstahl · Nitrierstahl · Spezialstahl · optional mit Beschichtung · Schrägverzahnung · Pfeilverzahnung (für sehr pulsationsarme Förderung)

Gleitlager
Werkzeugstahl · NiAg (Nickel-Silber) · Alu-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung

Wellendichtung
Gewindewellendichtung · Stopfbuchse

Beheizung
Elektrisch mittels Heizpatronen · Deckelbeheizung optional

Betriebsparameter

Viskosität
Bis 40.000 Pas

Temperatur
Bis 400°C

Saugdruck
Bis max. 120 bar

Differenzdruck
Bis 250 bar · Sonderausführungen auch für höhere Differenzdrücke

Die aufgeführten Werte sind Maximalwerte und dürfen unter Umständen nicht gemeinsam auftreten.

Pumpengrößen
Von 22/22 (4,7 cm3/U – 10 kg/h) bis 280/280 (12.000 ccm/U). Zwischengrößen mit schmaleren Zahnrädern für höhere Differenzdrücke sind möglich, z.B. 140/90 (690 ccm/U).

Anwendungsbeispiele

Polymere
PS · PET · PVC · PC · PA· PMMA · HDPE · LDPE · LLDPE · PP · Polysulfone · PEEK

Lebensmittel
Lakritz · Kaugummi

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

WITTE ist einer der weltweit führenden Hersteller für Zahnradpumpen in der chemischen Industrie, Extrusions- und Compoundierungstechnik, Polymertechnik, Lebensmitteltechnik und Fasertechnologie.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Exportanteil

> 75%

Anzahl der Beschäftigten

31 - 100

Gründungsjahr

1984

Geschäftsfelder

Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschuk-Industrie

Zielgruppen
  • Kunststoffwarenherstellung
  • Chemische Industrie
  • Gummiherstellung / Kautschukverarbeitung
  • Maschinenbau