Herbert Schümann Papierverarbeitungswerk GmbH

Neckarstr. 15 , 35260 Stadtallendorf
Deutschland

Telefon +49 6428 706-0
Fax +49 6428 706-60
info@schuemann-herbert.com

Messehalle

  • Halle 8b / E42
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 8b): Stand E42

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 8b

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.03  Harze und Compounds
  • 01.03.015  Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer
  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.08  Klebstoffe und Leime
  • 01.08.006  Dispersionsklebstoffe

Dispersionsklebstoffe

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.08  Klebstoffe und Leime
  • 01.08.008  Haftklebstoffe

Haftklebstoffe

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.08  Klebstoffe und Leime
  • 01.08.009  Heißsiegelklebstoffe

Heißsiegelklebstoffe

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.08  Klebstoffe und Leime
  • 01.08.011  Kontaktklebstoffe

Kontaktklebstoffe

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.08  Klebstoffe und Leime
  • 01.08.012  Lösemittelklebstoffe

Lösemittelklebstoffe

  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.04  Produktgruppen
  • 02.04.002  Folien

Folien

  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.05  Produkte
  • 02.05.004  Befestigungselemente

Befestigungselemente

  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.05  Produkte
  • 02.05.007  Beschichtungen

Beschichtungen

  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.05  Produkte
  • 02.05.031  Hotmelt-Folien

Hotmelt-Folien

  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.05  Produkte
  • 02.05.068  Technische Folien

Technische Folien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.03  Bearbeitungs- und Folgemaschinen
  • 03.03.011  Beutel- und Sackherstellungsmaschinen

Beutel- und Sackherstellungsmaschinen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer

Glänzende Lösung für die Beutelverpackung

Auf der „K“ zeigt Schümann sein neues multifunktionelles OPP-Verschlussband für Folienbeutel
 
Der Verpackungsbänder-Spezialist Schümann führt in seinem Portfolio eine große Auswahl von Bag-Closing-Tapes für den hocheffizienten Klebeverschluss von Folienbeuteln in Verpackungslinien. Speziell abgestimmt auf die Verpackung von Produkten mit mittleren Sicherheitsanforderungen ist das neue Verschlussband BCT 4590 FLC. Mit seiner außergewöhnlichen Kombination aus einer nahezu antistatischen Abdeckung, einem Permanent-Klebestreifen und beidseitigen Anfasslaschen zählt dieses Tape zu den Premiumlösungen im Bereich der Beutelverschlussbänder. Schümann stellt es auf seinem Messestand auf der „K“ in Halle 8b vor.

Stadtallendorf, Oktober 2016. – Mit seinem multifunktionellen BCT 4590 FLC richtet sich Schümann vor allem an Hersteller, Versandhäuser und Logistikdienstleister, die Produkte mit mittleren Sicherheitsanforderungen in Folienbeutel verpacken. Das können sowohl sensible Dokumente sein als auch empfindliche Mikro-/Elektronik-Bauteile oder andere schützenswerte Klein- und Flachteile. Denn das aus orientiertem Polypropylen (OPP) bestehende Beutelverschlussband verfügt über zwei technische Merkmale, die es gerade für solche Anwendungsbereiche qualifizieren: Einen sehr genau und sauber applizierten Streifen eines haftstarken, irreversiblen Permanent-Klebers, der ein schadloses Öffnen des Folienbeutels unmöglich macht und damit einen wichtigen Beitrag zur Manipulationssicherheit leistet; und einen Abdeckstreifen mit einer silbrig glänzenden Aluminium-Beschichtung, die das Risiko statischer Entladungen erheblich reduziert.

Keine widerspenstigen Anhängsel

Die antistatisch wirkende Beschichtung des BCT 4590 FLC bietet vor allem während der manuellen Verpackungsarbeiten einen ganz entscheidenden Pluspunkt. Denn im Gegensatz zu Beutelverschlussbändern ohne Antistatic-Coating lässt sich die Abdeckung (Liner) bei diesem hochwertigen Bag-Closing-Tape von Schümann entfernen, ohne dabei als widerspenstiges Anhängsel an Kleidungsstücken oder Körperteilen den Verpackungsprozess zu stören oder bremsen. Die ausgedienten Liner des BCT 4590 FLC fallen einfach zu Boden und treten so gar nicht erst als Störenfriede der Effizienz in Erscheinung. Das ist gleichzeitig auch ein erfreulicher Beitrag zur Ergonomie am Arbeitsplatz.

Fingerlift als Beschleuniger

Die Besucher der diesjährigen K-Messe erfahren auf dem Schümann-Stand E42 in Halle 8B außerdem, dass der Abdeckstreifen des BCT 4590 FLC noch einen weiteren Effizienzvorteil zu bieten hat: Da er nämlich sowohl an der Ober- als auch an der Unterkante über kleine Überstände ohne Klebebeschichtung verfügt, lässt er sich dank dieser Greiflaschen – im Fachjargon „Fingerlift“ genannt – sehr schnell und einfach abziehen. Man mag sich leicht vorstellen, dass gerade dieses Detail das manuelle Befüllen und Verschließen von Beutelverpackungen erheblich zu beschleunigen vermag.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal des BCT 4590 FLC ist die Tatsache, dass er sich als UV-beständig erweist und daher – selbst bei längerer Lagerung – keine unschönen Vergilbungseffekte aufweist. Geliefert wird dieses hochwertige Beutelverschlussband in einer Breite von 19 mm auf einsatzfertigen Spulen mit einer Lauflänge von 3000 Metern. Auf dem K-Messestand von Schümann können sich Hersteller und Versanddienstleister zudem ein Bild machen von den zahlreichen weiteren BCT-Varianten im breit gefächerten Gesamtprogramm des Unternehmens.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer

Beutelverschlußbänder

Der Silberstreif am Beutelrand

Bag-Closing-Tapes von Schümann beschleunigen Verschluss von Folienbeuteln

Schümann bietet eine große Auswahl an funktionellen Beutelverschlussbändern (Bag Closing Tapes) für die manuelle Verpackung. Herausragend sind dabei vor allem die Typen BCT 4390 no-static und BCT 4021EP anti-static. Sie kombinieren zwei positive Merkmale zu einer Optimallösung für das Verschließen von Folienbeuteln: Antistatik-Charakter und Easy-Peel-Beschichtung. Beide Faktoren vereinfachen die Handhabung der Beutel und unterstützen schnelle, reibungslose Verpackungsprozesse.

Ein entscheidender Produktivitätsfaktor beim Einsatz von Folienbeuteln in manuellen Verpackungsprozessen ist die Qualität der automatisch applizierten Verschlussbänder. Mit den richtigen Eigenschaften versehen, unterstützen diese Bag Closing Tapes (BCT) die einfache Handhabung der Beutel und ihr schnelles Verschließen nach dem Einlegen der Ware. Hinsichtlich der Prozessoptimierung setzen vor allem zwei Verschlussbänder im BCT-Programm von Schümann Maßstäbe: Der neue Typ BCT 4390 no-static sowie die prozesssichere Ausführung BCT 4021EP anti-static. Beide Bänder bestehen aus einem dünnen HDPE-Film auf einem Polyester-Träger und zeichnen sich insbesondere durch ihre antistatische Wirkung und ihre Abdeckbänder mit „Easy-Peel“-Beschichtung aus.

Keine unwillkommenen Hafteffekte

Während die „Easy Peel“-Beschichtung dank einer speziellen Haptik-Oberfläche das schnelle, unkomplizierte Abziehen der Abdeck- bzw. Schutzbänder ermöglicht, verhindern die Antistatik-Eigenschaften der Tapes, dass die entfernten Abdeckbänder unwillkommene Hafteffekte entfalten. Beide BCT verfügen über einen reversiblen Klebstoff für mehrfach nutzbare Verschlüsse und werden direkt bei der Herstellung der Folienbeutel aufgebracht. Solche Beutel kommen dann unter anderem zum Verpacken von Textilien, Zeitschriften, Dokumenten und vielen anderen Flach- und Kleinteilen zum Einsatz.

Beim BCT 4390 no-static von Schümann handelt es sich um ein nahezu 100-prozentig antistatisches Tape, das seine Funktion mit einer optisch attraktiven, metallisierten Oberfläche erkennen lässt. Vor allem bei der Verpackung von Technik- und Elektronikteilen ist der „Silberstreif“ am oberen Beutelrand für die gesamte Verpackung eine markante Aufwertung. Zudem ist er UV-beständig und kann nicht vergilben. Der Typ BCT 4390 no-static wird in Breiten von 15 Millimeter und Spulenrollen mit einer Lauflänge von 8000 Metern geliefert.

Die Verschlussbänder der Reihe BCT 4021EP haben im Vergleich zum BCT 4390 eine normale Antistatik-Wirkung. Sie sind durchscheinend (transluszent) und ihr Abdeckband verfügt über den mitlaufenden integrierten Schriftzug „Anti-Stat“. Auch das BCT 4021EP bietet Schümann in Breiten von 15 Millimeter auf 8000-Meter-Rollen an, die sich direkt in die Beutelproduktionsanlage einsetzen lassen.

Hohe Manipulationssicherheit

Für Anwendungen, bei denen es weniger auf eine antistatische Wirkung ankommt, sondern auf ein hohes Maß an Sicherheit und Widerstandsfähigkeit, hat Schümann ebenfalls geeignete Beutelverschlussbänder im Sortiment. Erwähnenswert ist hier vor allem der Typ ST 3002, der über einen extremstarken irreversiblen Klebstoff und einen im Band integrierten Warnhinweis verfügt. Der ST 3002 wird in Blau und Rot angeboten und ist eine optimale Verschlusslösung für manipulationssichere Beutelverpackungen für wertvolle oder sensible Inhalte.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer

Sackverschluß / Hotmeltkleberollen

Der ideale Abschluss

Hotmelt-Streifen als optimale Verschlusslösung für Papiersäcke mit und ohne PE-Innensack

Kombisäcke bestehen aus einem Kunststoff-Innensack und einem Außensack aus mehrlagigem Kraftpapier. Für die Verpackung pulverförmiger und granulierter Nahrungsmittel, Chemikalien und Pharma-Grundstoffe gelten sie häufig als erste Wahl. Je nach Verfahren lassen sich die Schüttgüter in den Doppelsäcken rieseldicht oder hermetisch dicht verpacken. Werden solche Säcke im FTS-Verfahren verschlossen, setzen viele Anwender die fehlertoleranten und individuell anpassbaren Hotmelt-Streifen von Schümann ein.

Als Verpackungsmittel für hochwertige und empfindliche Schüttgüter sind zweiteilige Kombisäcke sehr beliebt. Sie bestehen aus einem inneren Polyethylen-Sack und einem äußeren – oft bedruckten – Papiersack. Vor allem in der internationalen Chemie-, Futter- und Nahrungsmittelindustrie ist diese Massenverpackung sehr verbreitet. Ein entscheidender Qualitätsfaktor ist dabei jenes Verschlussmittel, mit dem der Papiersack letztlich sicher und dicht verschlossen wird. Der deutsche Anlagenbauer Meypack Doboy, einer der führenden Hersteller vollautomatischer Sackverschließmaschinen, empfiehlt für das FTS-Verfahren (Fold, Tape, Seal) die Hotmelt-Verschlussstreifen von Schümann. Das hat gleich mehrere Gründe: Die Hotmelt-Streifen von Schümann laufen störungsfrei in den automatischen Verpackungslinien, bei zerknitterten Papiersäcken zeigen sie sich überaus fehlertolerant und ihr lösungsmittelfreier Schmelzklebstoff benötigt nur eine geringe Anwärmtemperatur (80°C bis 130°C). Zudem dringt der Kleber sehr gut in das Sackpapier ein, wobei er Staubpartikel einfach mit einbindet. Auf diese Weise bilden die Hotmelt-Streifen nach der automatischen Mehrfachfaltung der oberen Sackkante den idealen Abschluss im Prozess der Sackverpackung.

Dicht oder ganz dicht

Die Hotmelt-Verschlussstreifen von Schümann eignen sich sowohl für Kombisäcke mit hermetisch dicht verschweißten PE-Innensäcken als auch für Kombisäcke mit PE-Innensack ohne Schweißverschluss (rieseldicht). Sie bieten insbesondere mit individueller Bedruckung eine Originalitätsgarantie für den Sackverschluß (Siegel). Von großem Vorteil für viele Anwendungen in der Chemikalien-, Pharma- und Futtermittelbranche ist außerdem, dass Schümann die Rezeptur des Schmelzklebstoffs kundenspezifisch an das Sackmaterial anpassen kann. So lässt sich stets das optimale Sackverschlussmittel anfertigen.

600 pro Stunde

Die Hotmelt-Streifen werden maßgeschneidert für die Verarbeitung in hoch automatisierten Verpackungslinien geliefert. In einsatzfertigen Rollen von 45 oder 50 mm Breite (Standard) und mit bis zu 1.000 m Lauflänge sind sie sofort einsetzbar. Am Beispiel der FTS-Sackverschließanlagen von Meypack zeigt sich die reibungslose Zusammenarbeit von moderner Anlagentechnik und Verschlussstreifen: Bei einem Durchlauftempo von bis zu 25 m/s erhalten bis zu 600 befüllte Säcke pro Stunde eine Mehrfachfaltung und ihren Hotmelt-Siegelstreifen, der die Faltung vor dem Aufspringen sichert. Je nach Kundenwunsch kann in der Verschließmaschine sogar zusätzlich eine Aufreißband in den Verschlussstreifen von Schümann eingearbeitet werden. Dieses Aufreißband beschleunigt und vereinfacht das spätere werkzeuglose Öffnen der Säcke – es verhindert damit auch Verletzungen durch Schneidwerkzeuge und eine Kontamination des Sackinhalts.

Die Hotmelt-Sackverschlussstreifen von Schümann gibt es in allen gängigen Pantone-Farben. Im Rahmen seines Print-Service bedruckt das Unternehmen die Siegelstreifen auch mit Produkt- oder Werbeinformationen nach Kundenwunsch (Logos, Warnhinweise, Verfallsdatum etc.).

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer

Security Bänder / Tape

Ertappt, erwischt und aufgedeckt

Sicherheitssiegelbänder entlarven Manipulationen an Verpackungen

Die selbstklebenden Security-Verschlussmittel aus dem Hause Schümann helfen beim Schützen und Nachverfolgen transportierter Waren. Die Folienbänder und -etiketten verleihen Produkten und Verpackungen individuelle Merkmale und warnen vor unerlaubtem Zugriff. Verwechslungsmöglichkeiten werden eingeschränkt und Manipulationen zweifelsfrei angezeigt.

Marken- und Produktpiraten, Diebe und Fälscher treiben heute in fast allen Produktbereichen ihr Unwesen. Die Hersteller kommt das oft teuer zu stehen: Zu Umsatzverlusten und Nichtamortisierung von Entwicklungs- und Marketingkosten gesellen sich der Imageverluste und teure Reklamationen, weil die Plagiate und manipulierten Produkte die Erwartungen der Kunden nicht erfüllen. Und fälschlich eingeforderte Garantieansprüche gehen ebenfalls ins Geld. Geradezu dramatische Auswirkungen kann die Fälschung sicherheitsrelevanter Zulieferteile, Pharmazeutika oder wichtiger Dokumente haben. Verschlussmitteln mit Sicherheitsfunktion, wie sie Schümann entwickelt und herstellt, fällt daher eine immer größere Bedeutung zu.

Unverwechselbar kennzeichnen

Mit dem Ziel, die Wünsche seiner Kunden umzusetzen und die Anforderungen verschiedener Branchen zu erfüllen, bietet der hessische Verpackungsspezialist ein breites Spektrum an polymeren Sicherheitssiegelbändern und -etiketten an. Im Flexo-, Thermotransfer- oder Buchdruck mit Firmenlogos oder Werbebotschaften versehen, verwandeln sie sich in individuelle Informationsträger. Aufgedruckte Barcodes, Matrixcodes, Nummerierungen oder Sicherheitshinweise machen sie zu hochwertigen Datenträgern für moderne Logistikprozesse. Böswillige Austauschmanöver und trickdiebische Manipulationen werden damit erheblich erschwert.

Maßgeschneidert für Kartonageverpackungen entwickelte Schümann beispielsweise ein spezielles Sicherheitssiegelband ohne Abdeckband, das vor Manipulation warnt und bei einem unerlaubten Zugriff deutliche Spuren im Band selbst und auf der Oberfläche des Kartons hinterlässt. Mit Lauflängen bis 500 Metern eignet sich dieses Folienband – wie auch alle anderen Varianten – zur Verarbeitung in automatisierten Verpackungslinien oder zum manuellen Auftrag.

Etiketten in großer Vielfalt

Neben solchen Siegelbändern haben individuelle Security-Etiketten heute einen hohen Stellenwert in Produktion und Logistik. Diese Stanzteile kommen in großer Vielfalt an Farben, Formen und Größen daher, und sind als Rolle und Bogenware zu haben. In einer beschreibbaren Variante, die Schümann neben den fertig bedruckten anbietet, verfügen sie über eine mattierte Oberfläche, die das Kennzeichnen mit Laser-Druckern oder Stiften erlaubt. Auch die Etiketten eignen sich zum maschinellen wie manuellen Aufbringen auf die Verpackung.

Sollen die sichernden Etiketten oder Streifen direkt auf dem Produkt zum Einsatz kommen, müssen sie rückstandsfrei ablösbar sein, damit die Freude des Käufers nicht getrübt wird. Auch Transportsicherungen von Mehrweg- und Bargeldbehältern sowie Prüfplaketten und Garantiesiegel werden nur zeitlich begrenzt eingesetzt und sollen nach Gebrauch keine Spuren hinterlassen. Abgestimmt auf diese Anwendungen ist ein spezielles, gut lösbares Siegelband aus dem umfangreichen Schümann-Angebot.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer

Transportsicherung / Anti-Slip

Sicherer Stand im Stapel

Rutschhemmende Nassklebestreifen sichern Palettenumschlag

Ihre Zuverlässigkeit als sichere und umweltfreundliche Verpackungsmittel stellen die Nassklebestreifen aus dem Papierverarbeitungswerk Herbert Schümann täglich unter Beweis. In der antislip-Version übernehmen sie durch ihre äußere Haftfähigkeit außerdem wichtige Aufgaben der Transportsicherung von Palettenstapeln.

Ob per Internet oder auf althergebrachtem Wege bestellt, früher oder später muss ein Produkt transportiert, gelagert und kommissioniert werden. Das erfordert sorgfältiges Verpacken und Verstauen, schließlich soll die Ware unversehrt (und einsatzfähig) den Kunden erreichen. Der Frage der Palettensicherung fällt dabei entscheidende Bedeutung zu. Bei großen gleichartigen Gebinden mit identischem Empfänger bieten sich hier Stretchfolie oder Umreifungsbänder an. Doch gerade wenn Kartons verschiedener Größe oder mit unterschiedlichen Zielen sicher gestapelt und kommissioniert werden sollen, gibt es eine elegantere und praktischere Lösung der Palettensicherung: die antislip-Klebestreifen aus gummierten Spezialpapieren von Schümann. Dieser besondere Typ von Verschlussstreifen gewährleistet, dass ein Stapel sicher steht - selbst nach teilweiser Entnahme von Kartonagen.

Sicher ans Ziel

Die Klebestreifen mit der gewohnt kraftvollen Gummierung verfügen zusätzlich über eine rutschhemmende Oberfläche. Dadurch gehen die Verschlussstreifen vom Deckel des unteren Kartons mit den Verschlussstreifen vom Boden des oberen Kartons eine haftende Verbindung ein. So verhindern sie das Verrutschen oder Auseinanderkippen der Palettenladung, selbst wenn der Brummilenker mal etwas sportlich in die Kurve geht. Sogar starkes Neigen, wie es in Eisenbahnwaggons schon mal vorkommen kann, oder Kippen, Rütteln und Schleudern bringen einen auf diese Weise gesicherten Stapel nicht so schnell zum Einsturz.

Auf Rollen von 200 bis 1000 Meter Länge und in Breiten von 50 bis 80 Millimetern angeboten, eignen sich die antislip-Klebestreifen für die Verarbeitung in halb- oder vollautomatisierten Kartonverschließmaschinen. Allerdings realisiert Schümann auf individuellen Kundenwunsch auch jedes andere Maß. Mit Produkt- oder Warnhinweisen bedruckt fungieren die antislip-Nassklebestreifen zudem als gut sichtbare Informationsträger. Und nicht zuletzt wirbt die Verpackung mit einem entsprechenden Aufdruck (Slogan, Logo) für Hersteller und Produkt.

„Unlösbare“ Verbindung

Da die Nassklebestreifen auch in der antislip-Variante physiologisch unbedenklich sind, beginnt ihr Einsatzspektrum in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie und reicht über die Elektronik bis zu den Zulieferern für den Automobilbau und die Möbelindustrie. Vor dem Einsatz lediglich mit Wasser angefeuchtet, geht der Klebstoff des Streifens sehr rasch eine unlösbare Verbindung mit dem Karton ein. Keine neugierige Nase kann unbemerkt (!) darin herumschnüffeln oder ihn gar um seinen Inhalt erleichtern. Nicht nur Versender von Medikamenten, Kosmetika und anderen gefragten Artikeln wissen solch eine sichere Verpackung zu schätzen.

Übrigens: Auch das Entsorgen der antislip-Verschlussstreifen bereitet keine Probleme, denn im Gegensatz zu vielen Kunststoff-Produkten müssen sie vor dem Gang zur Abfallpresse nicht vom Karton getrennt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer

Naßkleberollen / Sicherheitssiegelrollen

Mit Sicherheit ökologisch - Nachhaltig produzieren und verpacken

Nassklebestreifen überzeugen als umweltfreundliches und sicheres Verschlussmittel

Das Kartonage-Verschlussmittel aus Bioleim und Kraftpapier überzeugt inzwischen ganze Branchen als umweltschonende Verpackungslösung. Zumal die Nassklebestreifen wie kaum ein anderes Verschlussmittel ökologische und sicherheitstechnische Aspekte miteinander vereinen.

Unverstärkte Nassklebestreifen sind das Vorzeigebeispiel für ein Produkt, das unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit erwirtschaftet wird. Alle zur Herstellung dieses Verschlussmittels nötigen Komponenten sind nachwachsende Rohstoffe: Ihr Leim wird aus Kartoffelstärke gewonnen; das Holz für ihr Papier kommt aus europäischen Forstwirtschaften, die nach dem Program for the Endorsement of Forest Certification (PEFC) zertifiziert sind; ihre Haftkraft verdanken sie der sparsamen Befeuchtung mit Wasser. Als führender Hersteller dieser Nassklebestreifen in Europa gelten die Papierverarbeitungswerke Schümann.

NKS für alle Fälle

Die Auswahl an umweltfreundlichen Nassklebestreifen, die Schümann auf der Fachpack vorstellt, reicht von unverstärkten Standardstreifen (DIN 55475) über hoch belastbare Varianten mit einer filigranen Fadenverstärkung – sie verhindert das Durchreißen eines Klebestreifens – bis hin zu Nassklebestreifen mit eingearbeitetem Aufreißfaden zum raschen Öffnen der Kartonagen. Für den sicheren Palettentransport bietet das Unternehmen außerdem spezielle Anti-Slip-Streifen, die rutschhemmende Verbindungen zwischen gestapelten Kartons bilden.

Neben den Aspekten Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit gibt es einen weiteren entscheidenden Gesichtspunkt, der Nasskleberollen für viele Branchen interessant macht: Die Manipulations- und Produktsicherheit. Da nämlich die angefeuchtete Gummierung der Nassklebestreifen mit der Oberfläche der Kartonage eine feste Einheit bildet, ist ein spurloses Abziehen des Nassklebestreifens unmöglich. Manipulationen an der Verpackung sind also eindeutig sichtbar! Gerade Hersteller aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Lebensmittel und Mikroelektronik sowie alle Branchen mit erhöhten Sicherheitsanforderungen schätzen diese Eigenschaft und geben den Nassklebestreifen daher in vielen Fällen den Vorzug vor Kunststoff-Klebebändern.

Optimieren lässt sich der Sicherheitsaspekt noch durch die Möglichkeit, die Nassklebestreifen mit Warn- und Vorsichtshinweisen in jeder gewünschten Farbkombination zu bedrucken. Dabei verwendet Schümann in seinem Print-Service grundsätzlich nur umweltfreundliche, wasserlösliche Farben.

Einfache Entsorgung

Die Nassklebestreifen von Schümann erweisen sich bis ans Ende ihres Daseins als umweltfreundliche Verpackungslösung: Denn im Gegensatz zu vielen anderen Verschlussmitteln lassen sie sich ohne Materialtrennung entsorgen und gemeinsam mit der ausgemusterten Kartonage recyceln. Das ist vor allem im Groß- und Einzelhandel eine willkommene Vereinfachung, da ja gerade hier das Kartonageaufkommen sehr hoch ist.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer

Faden- und Faserverstärkte Nassklebestreifen

Verstärkte Nassklebestreifen aus Kraftpapier gelten als ideale Lösung für Kartonagen mit erhöhten Anforderungen an die Verschluss- und Manipulationssicherheit.

Kartonagen mit faden- oder faserverstärkten Nassklebestreifen zu verschließen, kann viele Gründe haben. Erhöhte Anforderungen an die Manipulationssicherheit und Stabilität der Verpackung sind die häufigsten. Zu den führenden Herstellern verstärkter Nassklebestreifen nach DIN 55475 zählt in Europa das Papierverarbeitungswerk Schümann. Das komplette Portfolio in diesem Bereich, bietet dem Anwender die Möglichkeit, zwischen Nassklebestreifen für leichte bis mittlere Belastungen (fadenverstärkt) oder Nassklebestreifen für sehr hohe Belastungen (faserverstärkt) zu wählen.

Fadenverstärkte Nassklebestreifen verfügen über Polymerfäden, die während der Produktion parallel oder wellenförmig aufgelegt werden. Die Kunststofffäden verleihen den Verschlussstreifen eine mittlere bis hohe Reißfestigkeit. Entscheidend ist dabei die Geometrie des Fadengeleges. Als einer der wenigen Hersteller vermag Schümann ein Muster zu realisieren, das an zwei sich überlagernde Sinuswellen erinnert. Dieses Gelege bietet – vor allem in Kombination mit zwei zusätzlichen, parallel geführten Fäden – eine hohe Verschlusssicherheit. Die fadenverstärkten Nassklebestreifen sind in den Grundfarben Braun und Weiß lieferbar.

Papier plus Glasfaser
Faserverstärkte Nassklebestreifen bestehen aus zweilagigem Kraftpapier und einem zwischen den beiden Papierlagen einkaschierten, diagonal und parallel verlaufenden, Glasfasergelege. Sie bieten eine hohe bis sehr hohe Reißfestigkeit und eignen sich daher vor allem zum Verschließen schwerer und hoch belasteter Kartonagen. Die faserverstärkten Nassklebestreifen liefert Schümann in der Grundfarbe Braun oder Weiß.

Ob Faden oder Faser: Die aus Kartoffelstärke bestehende Nassklebe-Beschichtung der Verschlussbänder geht wenige Sekunden nach dem Auflegen eine unlösbare Verbindung mit der Kartonage ein. Mit faden- oder faserverstärkten Nassklebestreifen von Schümann verschlossene Kartonagen sind eine sichere, staubdichte und belastbare Verschlusslösung. Wann immer wertvolle, schwere Inhalte auf einen längeren Transportweg geschickt werden, erweisen sie sich als Ideallösung. Vor allem die Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie Hersteller aus Elektronik und Automobilbau schätzen die verstärkten Nassklebestreifen als Garanten für eine hohe Verschlusssicherheit.

Sichtbare Sicherheit
Schümann bedruckt die Nassklebestreifen mit jedem gewünschten Motiv – ein- oder auch mehrfarbig. Neben Barcodes, Produkt- oder Transporttipps lassen sich Firmenlogos oder Warn- und Sicherheitshinweise aufbringen. So verleihen die verstärkten Nassklebestreifen den Kartonagen nicht nur einen Manipulationsschutz und höhere Robustheit, sondern werden auch noch zum Informationsträger. Da für das Bedrucken nur wasserlösliche Farben eingesetzt werden, bleibt die gute Ökobilanz der Verschlussstreifen erhalten.

Schümann liefert die reißfesten Kartonage-Verschlussstreifen in fast jeder gewünschten Breite und auf Rollen mit bis zu weit über 1000 Meter Lauflänge. Für kleinere Versand- und Poststellen, die die Nassklebestreifen nicht im großen Stil auf vollautomatischen Verpackungslinien einsetzen, bietet das Unternehmen halbautomatische Tischgeräte, sogenannte Klebestreifengeber an.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Hochleistungsverbundwerkstoffe als Halbzeuge, Klebefilme, Primer

Umweltfreundliche Kleberollen

Für eine glaubwürdige Öko-Bilanz

Nassklebestreifen überzeugen als nachhaltiges Kartonage-Verschlussmittel

Die Absatzchancen von Bioprodukten steigen mit ihrer Glaubwürdigkeit gegenüber den Kunden. Gerade in diesem Marktsegment muss eine Verpackung deshalb die Aspekte Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit berücksichtigen. Die Nassklebestreifen von Schümann werden nur aus Papier und Kartoffelstärke hergestellt und finden daher als nachhaltiges Verschlussmittel für Kartonagen immer mehr Freunde.

Sobald es um die Frage der richtigen Verpackung geht, dreht sich für die Hersteller, Händler und Distributoren von Bio-Produkten alles um die Faktoren Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Denn der Markt ist sensibel und der Endkunde ist skeptisch geworden: Nur ein Bio-Produkt, das auch ökologisch überzeugend verpackt ist, findet die Gunst des Käufers. Immer mehr Anbieter von Bio-Lebensmittel, Natur-Kosmetika oder auch Heilmitteln vertrauen deshalb beim automatischen oder manuellen Verschließen von Kartonagen auf die Nassklebestreifen von Typ „unverstärkt“ aus dem Hause Schümann.

Die gummierten Papierbänder von der Rolle bestehen kompromisslos aus nachwachsenden Rohstoffen. In Kombination mit den Kartonagen ergeben sie eine geradezu ideale Öko-Bilanz. Denn ihr Naturleim wird aus Kartoffelstärke gewonnen und das Holz für die Herstellung der Kraftpapiere stammt aus nachhaltig geführten EU-Forstwirtschaften. Außerdem haben die unverstärkten Nassklebestreifen von Schümann keine ökologisch bedenklichen Faser-Inlays oder Oberflächen-Beschichtungen.

Ohne Materialtrennung

Die manuelle oder vollautomatische Anwendung der Nassklebestreifen von Schümann geht ebenso einfach wie umweltfreundlich vor sich. Das Aufkleben auf die Kartonagen erfolgt gänzlich chemikalienfrei einfach nur durch Befeuchten mit Wasser. Sollen – was immer häufiger gewünscht wird – die Streifen mit Produkthinweisen oder Logos bedruckt werden, so verwendet Schümann dafür ausnahmslos wasserlösliche Farben. Entsorgen und recyceln lassen sich die Nassklebestreifen ohne weitere Materialtrennung mit den verbrauchten Kartonagen. Der Markt der Verpackungstechnik bietet derzeit kaum ein Verschlussmittel, das von der Produktion über die Verarbeitung bis hin zur Entsorgung so konsequent den heute üblichen Nachhaltigkeitsanforderungen entspricht – und dabei gleichzeitig so wirtschaftlich ist.

Schutz vor Manipulation

Darüber hinaus schätzen viele Hersteller und Distributoren von Bio- und Natur-Produkten den Siegeleffekt der Nassklebestreifen, der die Manipulationssicherheit der Kartonageverpackung deutlich erhöht. Weil der Naturleim unmittelbar nach dem Auflegen auf die Kartonage eine feste Verbindung mit ihrer Oberfläche eingeht, ist ein zerstörungsfreies Öffnen fast unmöglich. Jede Manipulation ist sofort sichtbar. Die Nassklebestreifen von Schümann erfüllen damit eine zentrale Sicherheitsanforderung an Verpackungen von Medikamenten, Kosmetika sowie Lebens- und Heilmitteln. Als zusätzlicher Vorteil erweist sich, dass die Nassklebestreifen problemlos mit allen Arten von Sicherheits- und Qualitätshinweisen oder Identcodes bedruckt werden können.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Herbert Schümann GmbH hat ihren Firmensitz in Stadtallendorf in Hessen. Das Papierverarbeitungswerk wurde 1920 in Berlin gegründet und zählt heute zu den führenden Herstellern der Branche. Zu den besonderen Stärken des Unternehmens gehören die Entwicklung und Produktion Umwelt schonender Lösungen für die Verpackungs- und Klebetechnik.

Die Produktpalette wird ständig erweitert durch Spezialprodukte für die Verpackungstechnik (Hotmelt-Sackverschlüsse, Bag Closing Tapes, Securitybänder und -etiketten, u.a.). Im Packmittelbereich gehören die Lebensmittel- und Pharmaindustrie ebenso zum festen Kundenstamm von Schümann wie Hersteller aus Elektronik und Automobilbau.

Schümann bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen. Zum Leistungsspektrum gehören neben der umfassenden Beratung und der Entwicklungsarbeit auch zusätzliche Dienstleistungen im Bereich der Bedruckung und Beschichtung von Materialien auf Rolle.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Gründungsjahr

1920