Lindauer DORNIER GmbH

Rickenbacher Str. 119 , 88129 Lindau
Deutschland

Telefon +49 8382 703-0
Fax +49 8382 703-378
sales.sm@lindauerdornier.com

Messehalle

  • Halle 3 / A19
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 3): Stand A19

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.12  Verstärkungsfasern, Verstärkungsstoffe
  • 01.12.026  Textilglasgewebe
  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.04  Produktgruppen
  • 02.04.001  Halbzeuge
  • 02.04.001.13  Halbzeuge aus Faserverstärkten Kunststoffen

Halbzeuge aus Faserverstärkten Kunststoffen

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.001  Extruder und Extrusionsanlagen
  • 03.02.001.02  Extrusionsanlagen
  • 03.02.001.02.03  Extrusionsanlagen für Folienbändchen

Extrusionsanlagen für Folienbändchen

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.001  Extruder und Extrusionsanlagen
  • 03.02.001.02  Extrusionsanlagen
  • 03.02.001.02.10  Extrusionsanlagen für Verbundwerkstoffe (Composites)

Extrusionsanlagen für Verbundwerkstoffe (Composites)

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.03  Bearbeitungs- und Folgemaschinen
  • 03.03.013  Reckanlagen für Folien, Fasern usw.

Reckanlagen für Folien, Fasern usw.

Unsere Produkte

Produktkategorie: Reckanlagen für Folien, Fasern usw.

Extrusionssysteme

Extrusionssysteme

DORNIER liefert Einzelextruder oder Kaskadensysteme sowie Coextruder für verschiedene Anwendungen, wie die Produktion von Polyester-, Polypropylen- und PA-Folie in verschiedenen Grössen und mit verschiedenen Schneckenlängen. Diese Extruder sind mit Elektroheizung oder Ölheizung und Luftkühlung erhältlich und werden als Einzelextruder oder als komplette Systeme in Kombination mit Filtersystemen, Schmelzepumpen, Düsen usw. angeboten.

DORNIER bietet Ihnen jedoch auch komplette Produktionsanlagen mit Doppelschneckenextruder als Hauptextruder oder Coextruder an. Bei den Doppelschneckenextrudern kooperiert DORNIER mit Coperion Werner & Pfleiderer.

DORNIER-Filter sind als Einzel- oder Wechselfilter (nonstop) erhältlich. Bei einem Wechselfilter sind beide Kammern mit Filtereinsätzen schwenkbar gelagert, wodurch die Reinigung erleichtert wird. Die Filtereinsätze sind für Filterkerzen und Filterscheiben in unterschiedlichen Grössen verfügbar.

Die Filter gibt es in elektro- oder ölbeheizter Ausführung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Reckanlagen für Folien, Fasern usw.

Längsreckmaschinen

Längsreckmaschinen MDO

DORNIER-Längsreckmaschinen (MDOs) werden in der Regel für PA, PP, PET und andere Spezialmaterialien eingesetzt. Unabhängig von dem zu verarbeitenden Material besteht eine Längsreckmaschine aus einem Satz Aufheizwalzen, einem Satz Reckwalzen und einem Satz Kühlwalzen. Die Walzen werden mittels Thermoöl, Heisswasser oder Dampf beheizt. Die Kühlung erfolgt mit Wasser oder Thermoöl, wobei im zweiten Falle die Temperatur des Öls mittels Wasserkühler reduziert wird.

Für die Produktion von Polyesterfolie sind Längsreckmaschinen mit bis zu drei Reckeinrichtungen (Mehrspaltreckung) erhältlich, um das Recken der Folie an einem oder mehreren Spalten zu ermöglichen. Im Falle einer Dreispaltreckung wird die Folie bei Temperaturen von 120°C am ersten Spalt um ca. 20% gezogen, ohne dass eine Orientierung der Moleküle stattfindet.

Der Durchmesser der Aufheiz- und Kühlwalzen beträgt bei Längsreckmaschinen für die Herstellung von Polypropylen jeweils 650 mm. Bei Längsreckmaschinen zur Verarbeitung von Polyester- oder Polyamidfolie beträgt der Durchmesser dieser Walzen jeweils 450 mm. Bei Reckwalzen ist er von der Breite der Walzen abhängig.

Bei Längsreckmaschinen werden alle Walzen (Aufheiz-, Reck- und Kühlwalzen) einzeln angetrieben. Es handelt sich auch hier um Getriebemotoren, welche direkt gekuppelt werden. Mit diesem Antriebssystem kann die Geschwindigkeit der Walzen entsprechend der Wärmeausdehnung der Folie eingestellt werden.

Die Reckwerke von Längsreckmaschinen für die Polyesterfolienherstellung sind mit IR-Strahlern ausgestattet.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Textilglasgewebe, Halbzeuge aus Faserverstärkten Kunststoffen, Extrusionsanlagen für Folienbändchen, Extrusionsanlagen für Verbundwerkstoffe (Composites)

DORNIER Composites Systems®

Maschinen für Faserverbundwerkstoffe

Unter der Marke, DORNIER Composites Systems® liefert DORNIER Maschinen und Anlagen zur Herstellung von textilen Halbzeugen (Tapes und Gewebe) für Faserverbundwerkstoffe.

Die neue Marke, die erstmals nun auch auf der K 2016 dem Fachpublikum vorgestellt wird, vereint das umfassende Know-how von DORNIER aus Textil- und Kunststofftechnik. Zu den innovativen Lösungen aus dem Bereich der Faserverbund-Produktionstechnik zählen Anlagen für die Tapeherstellung, Webmaschinen für Tapegewebe und 3D Webmaschinen. Auf allen, diesen Anlagen kommen die gängigen Hochleistungsfasern verarbeitet werden. Als Matrixmaterial kommen alle technischen Standard-Polyamide zum Einsatz.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Reckanlagen für Folien, Fasern usw.

Folienreckanlagen

- zeitgemäss mit massgeschneiderten Systemen

Folien für LCD-Displays in Flachbildschirmen und Handys, Foto- und Röntgenfilme, grafische Folien, Elektroisolations- und Spezialfolien für technische Anwendungen, Kondensatorfolien, Verpackungsfolien für Nahrungsmittel und Hygieneartikel sowie Audio-, Video- und Computerbänder. All diese Materialien repräsentieren die DORNIER-Technologie.

Seit 1955 entwickelt und produziert die Lindauer DORNIER GmbH Folienreckmaschinen, welche heute rund ein Drittel der weltweit installierten Anlagen ausmachen. Folienreckmaschinen werden gewöhnlich gemäss den spezifischen Kundenforderungen gebaut und in Folienherstellungsanlagen integriert.

Produktpalette

Neben Folienreckmaschinen liefert DORNIER auch komplette Herstellungsanlagen. So umfasst das Produktionsprogramm Kühlwalzenstühle, Längsreck-, Querreck- und Fixiermaschinen, Nachverstreckungs-Längsreckmaschinen, Abzugseinrichtungen und Überführungsstrecken sowie Extrusionsanlagen und in zunehmendem Maße auch komplette Herstellungsanlagen. Andere Komponenten zur Komplettierung der Herstellungsanlagen, wie Wickler und Schneidmaschinen, werden von Zulieferanten bezogen. Die Auslegung der Anlagen erfolgt anwendungsspezifisch, wodurch sich die Ausstattung der Maschinen teilweise erheblich unterscheidet. Als Gemeinsamkeit weisen jedoch ausnahmslos alle DORNIER Maschinen und Anlagen einen hohen Qualitätsstandard und extreme Zuverlässigkeit auf.

Anwendungsbereich

Die meisten der gelieferten DORNIER-Reckeinrichtungen werden zur Herstellung von Polyester- und Polypropylen-Folien eingesetzt, aber auch für die Verstreckung von Polyamid, Polystyrol, PVC, vernetztem Polyäthylen, PEN und anderen thermoplastischen Materialien finden sie Anwendung. Hinzu kommt die Herstellung von Geogitter sowie die Fertigung von biaxial orientierten Netzen, welche z.B. im Strassen- oder Schienenbau eingesetzt werden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

DORNIER Folienreckanlagen

Die Lindauer DORNIER GmbH wurde 1950 gegründet. Zunächst fertigte das Unternehmen Schützenwebmaschinen und weitere Komponenten für die Textilveredelung. Dies waren vor allem Textilausrüstungsmaschinen und Spannrahmentrockner. Im Laufe der Jahre erwuchsen daraus weitere Anwendungen wie z.B. Pappe- und Bauplattentrockner. Mit einem modifizierten Spannrahmen stieg die Lindauer DORNIER GmbH 1955 mit dem Aufkommen verstreckbarer Polymere, wie Polypropylen und Polyester, in das Geschäft der Folienreckmaschinen ein. In den über 60 Jahren ist dieses Geschäft kontinuierlich gewachsen. DORNIER hat sich dabei vom Komponentenhersteller zum Anlagenbauer für Folienreckanlagen entwickelt. Heute liefert DORNIER Komplettanlagen für die gängigen Folientypen wie Polypropylen, Polyester und Polyamid. Aber auch speziellere Polymere werden auf DORNIER Anlagen verstreckt, wie Polystyrol, PVC, Polyethylen, Polyethylennaphtalen und viele andere mehr. Selbstverständlich werden auch Komponenten entsprechend dem Kundenwunsch gefertigt und geliefert.

Die auf den Anlagen gefertigten Folien sind extrem vielfältig einsetzbar. Das Spektrum umfasst einfache und komplexe mehrlagige Verpackungsfolien, die hohe Anforderungen an die Barriereeigenschaften, die Bedruckbarkeit sowie die Verarbeitbarkeit auf modernen Verpackungsmaschinen gewährleisten. Folien für technisch extrem anspruchsvolle Anwendungen wie Kondensatoren, Flachbildschirme und Photovoltaikanlagen werden auf den Anlagen produziert, genauso wie extrem feine Bändchen und Pailletten für die Textilindustrie. Spezialfolien in Netzform gehen als „Geotextilien“ in den Strassen- und Schienenbau oder als Membranen in die modernen Batterieanwendungen. Bekannte Anwendungen sind darüber hinaus Röntgenfilme und Magnetbänder für die Datensicherung.

Das im Haus konstruierte und gefertigte Produktangebot umfasst dabei alle wesentlichen Komponenten von Folienreckanlagen. Was DORNIER nicht selbst fertigt wird bei namhaften Zulieferern, zugekauft. Eigengefertigte Komponenten sind Einschnecken-Extruder bis zu einer Grösse vom 300 mm Schneckendurchmesser, Polymerfilter und Schmelzeleitungen, Giesswalzenstühle, Längsrecken, Beschichtungseinrichtungen, die Querrecken und Abzüge. Die komplette Rohstoffaufbereitung wird bei DORNIER ausgelegt und konstruiert, wesentliche Komponenten für die Bevorratung, die Förderung und Dosierung der Polymerchips werden bei den bekannten Spezialisten zugekauft. Gleiches gilt für die Abfallaufbereitung und die Wickler. Mühlen und Recyclinganlagen werden im Gesamtkonzept der Folienproduktionsanlagen berücksichtigt und bei Bedarf ausgelegt und geliefert. DORNIER ist mit seinem Engineering Team auch in der Lage Turn-Key Projekte abzuwickeln, die auch die der Folienproduktionsanlage nachgelagerten Prozesse wie Konfektionieren, Veredeln und Verpacken umfassen.

Ein erfahrenes Team von Konstrukteuren, Elektronikern, Montageleitern und Inbetriebnehmern sorgt gemeinsam mit den Projektverantwortlichen aus dem Vertrieb für die professionelle Projektabwicklung und Inbetriebnahme der Anlagen weltweit.

DORNIER Folienreckanlagen, aber auch die einzelnen Komponenten, werden, soweit vorhanden, aus einem Baukasten produkt- und kundenspezifisch zusammengestellt. Fehlende Komponenten werden im Haus konzipiert und gefertigt bzw. bei namhaften Lieferanten zugekauft.

DORNIER fertigt ausschliesslich „Made in Germany“ in den beiden Werken Lindau und Esseratsweiler. Zubehör und Aggregate werden von namhaften Lieferanten bezogen bzw. bei diesen in Auftrag gegeben. Dabei werden immer höchste Qualitätsanforderungen an die Produkte und Lieferanten gestellt, wie wir sie auch für die eigenen Produkte gewährleisten. DORNIER Produkte und Anlagen sind weltweit bekannt für ihren Qualitäts- und Zuverlässigkeitsstandard. Hohe Verfügbarkeit, Produktivität und Flexibilität bei geringen Stillstandszeiten und Wartungsaufwand sind Kennzeichen der DORNIER Anlagen.

Mehr Weniger