STRACK NORMA GmbH & Co. KG

Postfach 1629 , 58466 Lüdenscheid
Königsberger Str. 11 , 58511 Lüdenscheid
Deutschland

Telefon +49 2351 8701-0
Fax +49 2351 8701-100
info@strack.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Messehalle

  • Halle 1 / F09
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 1): Stand F09

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 1

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.06  Formen und Werkzeuge
  • 03.06.001  Spritzgieß- und Presswerkzeuge

Spritzgieß- und Presswerkzeuge

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.06  Formen und Werkzeuge
  • 03.06.004  Normalien
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.06  Formen und Werkzeuge
  • 03.06.005  Heißkanalsysteme

Heißkanalsysteme

Unsere Produkte

Produktkategorie: Normalien

Allgemeines über Normalien

Normalien sind standardisierte Bauelemente, die nach unserer Hausnorm bzw. entsprechend der internationalen Normung gefertigt werden. Sie stehen dem Anwender katalogmäßig zur Verfügung. Die mit höchster Präzision gefertigten Normalien garantieren dem Konstrukteur und Anwender bereits in der Kalkulations- und Angebotsphase entscheidende Hilfen bei der Preis- und Terminfindung für das zu fertigende Werkzeug. Von der Konstruktion über die Fertigung des Werkzeugs bis zur späteren Ersatzteilbeschaffung ergeben sich durch den Einsatz von Normalien entscheidende Vorteile: - schnelle Kalkulation und Vorplanung - Minderung des Kalkulations- und Fertigungsrisikos - Verringerung der Werkzeugkosten - Verkürzung der Werkzeugherstellzeiten - keine Bevorratung von Ersatzteilen - Reduzierung von Stillstandzeiten - schnelle Ersatzteilbeschaffung - gleichbleibende Qualitätssicherung Durch den Einsatz von Normalien entfallen auf den Werkzeugmacher im wesentlichen nur noch die Arbeiten für das Einbringen der formgebenden Konturen, Einsätze, Schieber und Temperierkanäle. Je nach Ausführung des Werkzeuges ergeben sich somit um 25 - 45% kürzere Ferigungszeiten gegenüber Werkzeugen, bei denen auf den Einsatz von Normalien verzichtet wird. Daß der eigene Maschinenpark durch den Einsatz von Normalien entlastet wird, versteht sich von selbst. Ein weiterer Vorteil für den Einsatz von Normalien ergibt sich aus der Möglichkeit, die Platten neben den Führungsbohrungen bereits mit zusätzlichen Einarbeitungen zu beziehen. Dies können Bohrungen und Ausfräsungen für Einsätze und Schieber sein. Daneben besteht die Möglichkeit, Bohrungen für das Temperiersystem - gerade bei größeren Werkzeugen - von STRACK NORMA einbringen zu lassen. Gerade bei komplexen Zerspanungen entfällt hierbei für den Kunden das Risiko des Verzuges.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Normalien

Führungselemente

Flachführungsleisten • Rechteckführungen • Zentriereinheiten • Führungssäulen • Schrägsäulen • Auswerferbolzen • Führungsschrauben • Halteklammern • Haltescheiben • Führungsbuchsen • Zentrierhülsen • Gleitführungsbuchsen • Endloskugelführungen • Wälzführungsbuchsen • Kugelführungseinheiten • Kugelführungen • Kugelkäfige • Distanzrohre • Montagehilfe für Kugelkäfige • Begrenzungsmuffen • Sicherungsringe für Wellen und Bohrungen • Säulenlager • Führungslager • Streifenheber • Rollenführungen

Mehr Weniger

Produktkategorie: Normalien

Z 7520

Temperaturregler

Kompaktregler für alle 230 V Heißkanalsysteme mit 1 oder 2 Heizzonen

Vorteile:

- Integriertes Lastschaltteil 230 V / 10 A pro Zone

- Digitale Soll- und Istwertanzeige

- Mikroprozessorbasierter PID-Regler mit Autotuning

- 2 Alarme programmierbar, externer Sammelalarm

Mehr Weniger

Produktkategorie: Normalien

Z 7501

Touchscreen-Heißkanal-Temperaturregler

Das speziell für den Anwendungsbereich Heißkanalregelung optimierte Konzept bietet größtmögliche Regelqualität, einfache Bedienung und umfangreiche Selbstüberwachung.

Die Geräte sind unabhängig vom Werkzeughersteller einsetzbar.

Berührungsempfindlicher Bildschirm (Touchscreen) zur komfortablen Bedienung und Überwachung aller Heizzonen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Geschichte
Die Firmengruppe STRACK nahm ihren Ursprung in den
Werksvertretungen des Firmengründers Friedrich Strack.
Qualitäts-Werkzeugmaschinen namhafter Hersteller sowie
Säulengestelle der Firma Zeiss Ikon in Dresden gehörten
zum Lieferprogramm. Die Sach- und Fachkenntnisse des
Firmengründers bildeten die Grundlage für die kontinuierliche
Firmenentwicklung.

° 1936: Beginn der Eigenproduktion von hochwertigen Zylinderstiften.

° 1948: Nach dem kriegsbedingten Ausfall von Zeiss-Ikon (Produktion von Säulengestellen)       begann eine Neugliederung des Unternehmens:                                                                                - Gründung der "Maschinenfabrik NORMA Friedrich Strack GmbH"
- Produktion von Normalien für die Stanz- und Umformtechnik, Werkzeugen und Metallbandsägen.
      
° 1959: Programmerweiterung durch die Lieferung von Normalien für Spritzgieß- und Druckgießwerkzeuge, Normalien für die Elastomertechnik sowie für den Vorrichtungsbau.
      
° 1969: Änderung der Firmenbezeichnung in STRACK NORMA GmbH
      
° 1981: Zusammenlegung der Unternehmen Geyer & Co. und STRACK NORMA GmbH:
"STRACK NORMA GmbH" - Vertrieb
"STRACK NORMA GmbH & Co. KG" - Fertigung.
      
° 1996: Die Firma STRACK NORMA kooperiert mit dem französischen Marktführer RABOURDIN. Die Unternehmen verfügen heute gemeinsam über mehr als 600 Mitarbeiter und erwarten durch ihr zukünftiges gemeinsames Auftreten einen deutlichen Zugewinn an Liefer- und Leistungsfähigkeit, Marktbedeutung und Wettbewerbsfähigkeit .
      
° 2003: Neubau eines (3.500 qm großen) Produktions- und Verwaltungsgebäudes auf einem (18.600 qm) großen Gelände in dem Lüdenscheider Industriegebiet "Am Baukloh" als ersten Bauabschnitt eines Großprojektes zur Standortsicherung in Deutschland und einer zukunftsorientierten, innovativen Weiterentwicklung der STRACK-GRUPPE.
      
° 2006: Weitere Schritte zur Sicherung des Standortes Deutschland durch Stärkung und Konzentration der Fertigung in Lüdenscheid und durch die Verschmelzung der Vertriebs-, Produktions- und Vermögensverwaltungsgesellschaften zur STRACK NORMA GmbH & Co. KG. Durch zusätzliche Kapazitäten und Produktionsumstellungen erschließt sich STRACK NORMA neue Marktsegmente und ergänzt in sinnvoller Art die Produktpalette für Sie - unsere Kunden.
      
°2008: Die STRACK NORMA GmbH & Co. KG hat in den Umbau ihres Stammwerks in Lüdenscheid rund 2,5 Millionen Euro investiert. Die Baumaßnahmen waren notwendig,weil zwei innerstädtische Standorte des Unternehmens aus strategischen Gründen zusammengefasst wurden. Schwerpunkt des großen Projekts war der Umbau der Produktion. Rund 3000 Quadratmeter wurden renoviert und den notwendigen Standards eines modernen Produktions- und Dienstleistungsunternehmens angepasst. Den über 200 Mitarbeitern des Unternehmens steht nun ein modernes Arbeitsumfeld zur Verfügung.

Heute hat STRACK NORMA den Wandel vom Maschinen- und Werkzeugbau zum Dienstleistungsunternehmen längst vollzogen. So gehören die Kataloge der Werkzeuge und Einzelteile von STRACK NORMA inzwischen zur Grundausstattung des Konstrukteurs und Werkzeugmachers.
Bei einem Angebot von über 150.000 Einzelteilen und Komplettwerkzeugen stellt die Dokumentation und Logistik ein wesentliches Merkmal des Dienstleistungsspektrums der STRACK NORMA dar.
Die STRACK-Gruppe unterhält 18 Vertriebsstellen innerhalb Deutschlands und über 20 weitere Vertriebsstellen weltweit.

Mehr Weniger