Neue Materialien Bayreuth GmbH

Gottlieb-Keim-Str. 60 , 95448 Bayreuth
Deutschland

Telefon +49 921 50736-0
Fax +49 921 50736-199
gb-kunststoffe@nmbgmbh.de

Messehalle

  • Halle 12 / C45
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 12): Stand C45

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 12

Unser Angebot

Produktkategorien

Unsere Produkte

Produktkategorie: Wissenschaft und Beratung

Werkstoffgerechte Entwicklung: Verstehen statt Trial-and-Error

Die Kernkompetenz im Geschäftsbereich Metalle liegt bei der Entwicklung neuartiger Prozessvarianten und Anwendungsfelder der generativen Fertigung. Weiterhin entwickeln wir effiziente Prozesse für das Warmumformen und das thermische Spritzen.

Wir beschäftigen uns mit folgenden thematischen Schwerpunkten:

Generative Fertigung: Selektives Laserschmelzen und Plattenpresslöten
Thermisches Lichtbogenspritzen: Funktionale Kontaktierungsschichten, metallische Beschichtung von Kunststoffen, Verschleißschutzbeschichtungen
Warmumformen: Kontakterwärmung zum ofenfreien Presshärten / Warmformen
Maxime unserer Arbeit ist eine wissensbasierte Entwicklung: Statt durch „Trial-and–Error” entstehen unsere Lösungen auf Basis unseres grundlegenden Verstehens der spezifischen werkstofflichen Vorgänge. Dieses wissensbasierte Vorgehen ermöglicht es uns, Prozesse und Werkstoffe zu schaffen, die sich durch vorteilhafte Parameter (verkürzte Prozessketten, verbesserte Energieeffizienz, höhere Bauteilqualität) auszeichnen. Dies führt zu einer signifikanten Reduzierung der „Time to Market“ und darüber hinaus zu einem hohen Einsparpotenzial bei den Entwicklungs- und Fertigungskosten.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wissenschaft und Beratung

Werkstoffanalytik und Bauteilprüfung unter einem Dach

Gefüge und Strukturanalyse

Mikroskopie und Untersuchung der Schaummorphologie
Rasterelektronenmikroskopie (REM) mit EDX-/EBSD und in-situ Zug-/Druck-Versuche
Röntgendiffraktometrie und Metallografie
Werkstoff- und Eigenschaftsanalyse

Mechanische Prüfung: Statische und dynamische Bruchmechanik-Prüfung, Zug/Druckprüfung, Härtemessung, Impact- und Ermüdungsverhalten, Kriechversuche
Thermische Analyse: DSC, DMA, FTIR, Rheologie, Penetration
Oberflächenanalyse: Haptik, Optik, Haftung
Optische Emissionsspektrometrie: Fe-, Al-, Cu-, Ti-Legierungen
Eigenspannungsmessungen
Optische Vermessung

3D-Makroskopie
Bauteilvermessung mittels 3D-Scanner (ATOS)
Formänderungs- und Verformungsanalyse (ARGUS, ARAMIS)
Wir bieten ein umfangreiches Dienstleistungsangebot zur Werkstoffanalytik und Bauteilprüfung für metallische und polymere Werkstoffe. Dabei arbeiten wir in enger Kooperation mit der Universität Bayreuth. Die Ausstattung der Labore und die Erfahrungen unserer Mitarbeiter ermöglichen modernste Analyse- und Prüfverfahren einschließlich der computergestützten Auswertung und Interpretation.

Die Reproduzierbarkeit von Messergebnissen ist maßgeblich von der Güte der Probekörper abhängig. Zur Anfertigung von genormten Probekörpern ist eine entsprechende Ausstattung vorhanden, z.B. eine Wasserstrahlschneidanlage.

Die Untersuchungen können sowohl an Probekörpern als auch an Bauteilen durchgeführt werden. Bei speziellen Fragestellungen können neue Prüfkonzepte entwickelt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wissenschaft und Beratung

Kunststofftechnik entlang der Prozesskette: Vom Granulat zum Bauteil

Wir beschäftigen uns mit den Arbeitsgebieten

Spritzgießsonderverfahren: Schaumspritzgießen (MuCell®), Variotherm®, Mehrkomponentenspritzgießen, Spritzprägen, Spritzgießcompoundieren (IMC), Silikonspritzgießen (LSR)
Partikelschäume (EPP, EPS, E-TPU und Co-Polymere)
Hochleistungsverbundwerkstoffe:Thermoplastische Verbundwerkstoffe
Kombinationsverfahren: Organobleche und Spritzgießen (LFT)
Extrusionstechnologie:Schaumextrusion von Folien und Blöcken
Compoundierung von Granulaten
Strukturaufklärung: Mikroskopie, Tomografie
Eigenschaftsanalyse: Mechanik, Verzug, Thermoanalyse, Rheologie
Oberflächenanalytik: Optik, Haptik, Haftung
Ermüdungsverhalten
Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen auf der Entwicklung neuartiger Leichtbauwerkstoffe, der entsprechenden Verfahrensentwicklung sowie der Aufstellung von Struktur- und Eigenschaftsbeziehungen. Im Fokus stehen dabei maßgeschneiderte Formteile aus geschäumten und faserverstärkten Kunststoffen sowie Materialkombinationen.

Wir geben der Kunststoffindustrie einen für den spezifischen Anwendungsfall individuell angepassten Werkstoff, einen robusten Fertigungsprozess und prognostizierbare Bauteileigenschaften an die Hand. Grundlage hierfür ist unsere Entwicklungsstrategie entlang der gesamten Wertschöpfungskette - von der Materialauswahl über das Formteildesign und ein maßgeschneidertes Fertigungskonzept bis hin zur Prototypherstellung auf Anlagen im Industriemaßstab. Eine belastbare Aussage zur Qualität des fertigen Bauteils wird über Strukturaufklärung sowie durch Werkstoff- und Bauteilanalyse erarbeitet.

Bei der Entwicklung fließen unser werkstofftechnisches Wissen, Erfahrungen im Umgang mit modernen Kunststoffverarbeitungsmaschinen sowie die Verfügbarkeit eines überdurchschnittlich gut ausgestatteten Labors zusammen. Neben den Entwicklungsarbeiten führen wir auch Werkzeugabmusterungen im Bereich Spritzgießen und Partikelschaumverarbeitung durch.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH (NMB) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die im Themenfeld Leichtbau für Kunststoffe, Metalle sowie faserverstärkte Verbundwerkstoffe neuartige Materialvarianten und die damit verbundenen Verarbeitungsverfahren entwickelt. Weiterhin schaffen wir anwendungsnahe Lösungen, um vorhandene Werkstoffe und Produktionsprozesse anwendungsbezogen zu optimieren.

Wir bieten unter unserem Dach zudem ein umfangreiches Spektrum an Dienstleistungen für die Werkstoffanalytik und Bauteilprüfung mit Einsatz neuester Verfahren und Labortechnik.

Neben F&E-Arbeiten für Industrieunternehmen in direkter Kooperation oder im Rahmen von öffentlich geförderten Verbundprojekten übernehmen wir Auftragsfertigung für Prototyp- und Kleinserien sowie Werkzeugabmusterungen.

Unsere Forschungseinrichtung ist mit der Neue Materialien Fürth (NMF) eng vernetzt.

Arbeitsschwerpunkte für Kunststoffe sind geschäumte und faserverstärkte Thermoplaste sowie Hochleistungsverbundwerkstoffe. Im Bereich der metallischen Werkstoffe liegt der Fokus auf generativer Fertigung, Thermischem Spritzen sowie Warmumformen auf Basis der Kontakterwärmung.

Das besondere Merkmal von NMB ist unsere hochmoderne Anlagentechnik, die Untersuchungen sowohl im Industriemaßstab, als auch im Labormaßstab ermöglicht (z.B. für Scale-up). Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die generierten Lösungen in eine direkte Anwendbarkeit in der industriellen Praxis münden. Bei Bedarf können wir bei unseren Untersuchungen die gesamte Prozesskette abdecken.

Gezielt nutzen wir die Synergieeffekte eines interdisziplinären Austausches zwischen unseren Werkstoffexperten aus den Bereichen Kunststoffe und Metalle. Basierend auf unserer engen Zusammenarbeit mit werkstoffbasierten Lehrstühlen der Universität Bayreuth profitieren unsere Projektpartner von einem Technologietransfer aus der Grundlagenforschung in die angewandte Entwicklung.

Ergebnis dieses Ansatzes sind schnell nutzbare und marktfähige Lösungen, gewonnen durch anwendungsnahe Forschung und Entwicklung „made by NMB“.

Ich wünsche Ihnen inspirierende Anregungen beim Entdecken von NMB und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Herzlichst Ihr

Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt
Geschäftsführer Neue Materialien Bayreuth GmbH

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

2,5 - 5 Mill. US $

Exportanteil

max. 10%

Anzahl der Beschäftigten

31 - 100

Gründungsjahr

2000

Zielgruppen
  • Kunststoffwarenherstellung
  • Handel / Dienstleistungen
  • Universitäten / Fachhochschulen