innovationszentrum für industrie 4.0 GbR

Bergmattinger Weg 12 , 93161 Sinzing
Deutschland

Telefon +49 941 307660
Fax +49 941 3076611
info@spritzgiessfuehrerschein.de

Messehalle

  • Halle 12 / C45
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 12): Stand C45

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 12

Unser Angebot

Unsere Produkte

Produktkategorie: Wissenschaft und Beratung

Intensivkurs: Grundlagen der Spritzgießtechnik 3 (sgt 3) Aufbauschulung

Voraussetzung

Spritzgießtechnik-Kurs Basisschulung oder gute Vorkenntnisse in der Spritzgießtechnik

Ziel
 
Wiederholung Kurs 1 + Kurs 2, die Spritzgießfabrik, Peripheriegeräte, Trocknervarianten, Varianten Einspritzgeschwindigkeiten, Fehler und Merkmalklassifizierung, Einfluss auf die Formqualität, quantitative und qualitatieve Merkmale, Sandwichtechnologien , Gasinnendruck - Wasserinnendruck, Projektilspritzgießen, Wärmeübergang, Spritzteilfehler, Temperier-und Kühltechnik, richtige Kühlung Werkzeug, Industriekühlanlagen, retundante Materialversorgung . Besprechung praktische Versuche

Dauer
2 Tage

Teilnehmergebühr
690,00 € pro Teilnehmer

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wissenschaft und Beratung

Intensivkurs: Grundlagen der Spritzgießtechnik 2 (sgt 2) Aufbauschulung

Voraussetzung 
Spritzgießtechnik-Kurs Basisschulung oder sehr gute Vorkenntnisse und große Erfahrung in der Spritzgießtechnik - nach Rücksprache

 
Inhalte
Wiederholung Aufbau, Struktur, Verwendung und Verarbeitung von Thermoplasten • Hochtechnische Thermoplaste • Thermoplastische Elastomere, Arten von TPE, Hochtemperaturfeste Kunststoffe • Einfärben von Kunststoffen • Hochleistungsplastifiziereinheiten • Energieeinsparung beim Spritzgießen • Was bringt eine Forminnendruckmessung • Zykluszeitmessung und Zykluszeitoptimierung • Formatmung • Wann werden Prägeprozesse sinnvoll • Schließkraftberechnung für die Kalkulation und Produktion • Spritzteilkalkulation • Wie setzt sich der Preis eines Kunststoffteiles zusammen • Qualitätssicherung (QS-Kontrolle) • Was ist wichtig und was kann von der Maschine automatisch gemessen werden • Wie funktioniert ein Etagenwerkzeug, Tandemwerkzeug • Was ist GID und WID, Vor- und Nachteile • Welche Arten von Mehrkomponententechnikwerkzeugen gibt es • Wie funktionieren Würfel- und Doppelwürfelwerkzeuge

Ziel
Die Teilnehmer bekommen das Wissen über den Spritzgießgesamtprozess und Spritzgießsonderprozesse vermittelt

Dauer 2 Tage

Teilnehmergebühr 690,00 € pro Teilnehmer

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wissenschaft und Beratung

Intensivkurs: Grundlagen der Spritzgießtechnik 1 (sgt 1) Basisschulung

Für
Teilekonstrukteure, Werkzeugkonstrukteure, Werkzeugmacher, Maschinenbediener, Kunststoffformgeber, QS-Personal, Personal Arbeitsvorbereitung, Schichtführer, Einkauf und Vertrieb

Voraussetzung
keine, vorteilhaft ist, wenn man den Ablauf einer Spritzgießproduktion etwas kennt
 
Inhalte
Aufbau, Struktur und Verarbeitung der Kunststoffe • Thermoplaste, Duroplaste, Elastomere. Beurteilung der Handelsnamen - Materialdaten, Verarbeitungsdaten • Thermoplastische Elastomere  • Vorteile von TPE gegenüber Elastomeren • Eigenschaften der Kunststoffe, speziell der Thermoplaste, Feuchtigkeitseinfluss bei der Verarbeitung • Warum muss getrocknet werden, wie muss getrocknet werden • Funktionsablauf der Spritzgießmaschine, Vorteile / Nachteile hydraulischer und elektrischer Spritzgießmaschinen • Wie wird eine gute Materialhomogenität erreicht • Aufschmelzvorgang • Warum ist der Staudruck wichtig • Wie wird die Einspritzgeschwindigkeit festgelegt • Warum muss im Quellfluss eingespritzt werden • Wie bestimmt man die Nachdruckzeit • Wie ermittelt man die optimale Kühlzeit • Was muss beim Einspritzvorgang beachtet werden • PVT-Diagramm • Wie optimiert man Oberflächenfehler  • Schließkraftbestimmung und -berechnung • Aufbau eines Spritzgießwerkzeuges • Was ist ein: Dreiplattenwerkzeug, Teilheißkanalwerkzeug, Heißkanalwerkzeuge • Wie beurteilt man Fehler am Spritzgießteil Einfallstellen, Bindenaht, Glanzunterschiede, Feuchtigkeits- und Verbrennungsschlieren, Entformungsprobleme usw. • Es werden viele Fehler an Kunststoffteilen besprochen.
 
Ziel
Die Teilnehmer bekommen das Wissen über Kunststoffe, Thermoplaste, Spritzgießmaschinen,  Werkzeugtechnik und Prozesswissen vermittelt • Spritzteilfehler werden besprochen.
 
Dauer 2 Tage
 
Teilnehmergebühr
690,00 € pro Teilnehmer

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Was ist der spritzgießführerschein® ?

Der Gewinn und der große Unterschied zu anderen Spritzgießschulungen ist folgender:
Der spritzgießführerschein® ist ein Zertifikat, vergleichbar mit dem Autoführerschein.

Die Berechtigung erhält man erst, wenn die Prüfung dazu bestanden wurde. Wer den spritzgießführerschein® absolviert hat, kann wirklich spritzgießen und hat die grundlegenden Kenntnisse über das Thermoplast-Spritzgießen erlangt. Auf keinen Fall ist der spritzgießführerschein® nur eine Teilnahmebescheinigung, wie dies vielfach bei vergleichbaren Schulungsangeboten üblicherweise ausgestellt wird.

Der Nachweis, das Gelernte auch umzusetzen, fehlt oft.

Der spritzgießführerschein® erreicht, dass jeder Teilnehmer beweisen muss, dass er das Gehörte verstanden hat und auch in die Praxis umsetzen kann.
Es müssen ca. 400 Prüfungsfragen aus allen Bereichen der Spritzgießtechnik gelernt werden. Kunststoff, Werkzeug und Maschine. Sinnvolle, sehr praxistaugliche Übungen müssen eingereicht werden und auch eine mündliche Prüfung muss absolviert werden. 

Die Schulungskurse und spritzgießführerschein® -Vorbereitungskurse führen den Teilnehmer an die Prüfung heran. Der praktische Teil wird im eigenen Betrieb unter guter Anleitung absolviert. Die Ergebnisse aus der praktischen Prüfung werden von dem Prüfer kontrolliert und ausgewertet. So müssen z.B. Füllreihen, Siegelpunktbestimmung und Schließkraftbestimmung erstellt werden. Der Prüfer begleitet den Teilnehmer auch während der praktischen Ausbildung und gibt ständig wertvolle Hinweise.

Wichtig und sinnvoll ist die Umsetzung der praktischen Aufgaben im heimischen Spritzgießbetrieb mit bekannten Maschinen und Werkzeugen. Nur dadurch ist gewährleistet, dass ein schneller Lernerfolg auch dem Spritzgießbetrieb selbst einen enormen Gewinn bringt. Die praktischen Übungen sind z.B. auch die Zykluszeit-Optimierung einer Produktion, welche unter heimischen QS-Anforderungen absolviert werden. Anweisungen, Tabellen und Listen bekommt der Teilnehmer im Vorbereitungskurs.

 

Mehr Weniger