plasma technology GmbH

Marie-Curie-Str. 8 , 71083 Herrenberg
Deutschland

Telefon +49 7032 91838-0
Fax +49 7032 91838-200
info@plasmatechnology.de

Messehalle

  • Halle 12 / E19
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 12): Stand E19

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 12

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.04  Maschinen und Einrichtungen zum Veredeln, Dekorieren, Drucken und Markieren
  • 03.04.005  Beschichtungsanlagen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Beschichtungsanlagen

PLASMAANLAGEN FÜR LABOR ODER KLEINSERIEN

Labor- und Kleinserien- Plasmaanlage zur Oberflächenvorbehandlung von kleineren Bauteilen. Aktivierung, Reinigung, Beschichtung von Oberflächen verschiedenster Materialien für Medizintechnik, Forschung und Entwicklung, Halbleitertechnik, Kunststoffverarbeitung und Elektronik.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Beschichtungsanlagen

PRODUKTIONSPLASMAANLAGEN, PLASMAREINIGUNG KLEBEVOREHANDLUNG

PLASMAANLAGEN FÜR DIE PRODUKTION
Produktionsanlagen sind für den Dauereinsatz (24/7) konzipiert und ausgelegt, die Steuerung erfolgt über eine SPS. Der Industrie-PC dient hierbei zur Visualisierung des Prozesses und dem Verwalten der Prozess-Diagramme, Rezeptdaten unt Protokolle zur Qualitätssicherung / Qualitätdokumentation.   

PLASMAACTIVATE
 Die Basisanlagen kommen vor allem zum Vorreinigen, Aktivieren und Strukturieren von Oberflächen zum Einsatz. Beschichtungen mit hydrophoben oder hydrophilen Ausrüstungen, Anti-Fog-Beschichtungen und Gleitbeschichtungen sind mit diesem System ebenfalls möglich.

Die Bauteilzuführung erfolgt über eine Schiebetüre zum einfachen Be- und Entladen der Kammer. 

Einsatzgebiet
Plasmareinigung von Metallen, Kunststoffen und Elastomeren
Plasmaaktivierung von Metallen, Kunststoffen und Elastomeren als Klebevorbehandlung oder Lackiervorbehandlung
Plasmaätzung von Kunststoffen (zur Vergrößerung der Oberfläche) als Klebevorbehandlung vonHochleistungskunststoffen wie PTFE, PEEK oder POM
Plasmabeschichtung von Metallen oder Kunststoffen als Primerersatz für die Lackierung oder Verklebung oder Reibungsminimierung der Oberfläche. 

Branchen
Kunststoffindustrie
Metallverarbeitung
Elektronikindustrie
Medizintechnik
Automobilindustrie
Elastomertechnik
Textilindustrie
 

Steuerung der Anlagen:

SPS Steuerung mit Industrie-PC zur Visualisierung (Windows® 7 Ultimate 32 bit )
- Intuitive Bedienung über Touch-Screen
- Rezeptverwaltung und Reportgenerierung im PC
- Datenspeicherung auf dem PC / Netzwerk
- Netzwerkfähig / mit Internetanbindung Remotesupport via Teamviewer
- Passwortgeschützter Zugriff auf alle wichtigen Bildschirmseiten
- Mehrstufige Prozesse
- Vollständige Dokumentation des Prozesses mit Diagramm Speicherung im csv Dateiformat 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Beschichtungsanlagen

ATMOSPHÄREN PLASMA

Der Plasma-CAT Compact ist das kompakte Einstiegsgerät für die Plasma-Vorbehandlung. Er zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise aus, die es ermöglicht, die Transformatoren platzsparen im Gerät zu integrieren. Der Plasma-CAT Compact erzeugt heißes Atmosphärendruckplasma und eignet sich dadurch zu wirksamen Entfettung von Metallteilen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Wir haben ein Standardprogramm an Plasmaanlagen, entwickeln aber auch für besondere Kundenbedürfnisse angepasste Sonderanlagen. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Einbindung der Plasmaanlagen in bestehende oder neue Fertigungslinien. 

Die für die Plasmaanlagen notwendigen Plasmaprozesse (Plasmarezepturen) werden von uns erstellt und mit den Plasmaanlagen ausgeliefert. Alle Plasmaanlagen die von uns gefertigt werden haben eine PC-Steuerung. Die wichtigen Plasmaparameter wie Zeit, Leistung, Druck und Gasfluß werden werden überwacht und die Parameter in einem Zeitdiagramm erfasst. Der Plasmaprozess ist somit reproduzierbar und kann auch den plasmabehandelten Bauteilen zugewiesen werden. 

Anwendungsgebiete von Plasmaanlagen sind z.B. Plasmavorbehandlung von Kunststoffen vor dem Lackieren oder vor dem Verkleben. Die Plasmareinigung von Metallen wird z.B eingesetzt um  organischen Verschmutzungen zu entfernen.

Plasmabeschichtungen können z.B. zur Reibungsminimierung von Oberflächen eingesetzt werden.

Bei der Plasmaaktivierung von Kunststoffen wird die Oberflächenspannung erhöht, der Lack kann die Oberfläche besser benetzen. 

Auch Hochleistungskunststoffe wie z.B. PTFE (Polytetrafluorethen -Teflon®), POM (Polyoxymethylene), PEEK(Polyetheretherketon) oder  PA (Polyamid) können nach der Plasmabehandlung mit Plasma lackiert oder verklebtwerden. 

Wir beraten Sie gerne bezüglich diesem Bereich der Plasmabehandlung (Plasmatechnik / Plasmatechnologie) sowie über unsere Plasmaanlagen. Außer der Plasmabeschichtung bzw. PVD - Beschichtung decken wir mit unseren Plasmaanlagen viele weitere Bereiche der Plasmatechnik bzw. Plasmatechnologie ab, so etwa auch das Plasmaätzen, die Plasmareinigung und die Plasmaaktivierung. 

Ein neues System der Oberflächentechnik ist der Plasmaprimer (Plasma-Primer). Eine mittels Plasma abgeschiedene Beschichtung übernimmt die Aufgabe von haftvermittelnden Lacksystemen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

11 - 30

Gründungsjahr

2008

Zielgruppen
  • Maschinenbau
  • Medizintechnik / Feinmechanik/Optik