Innovation@K

watttron GmbH

Dresdener Str. 172c , 01705 Freital
Deutschland

Telefon +49 351 46338694
Fax +49 351 46337142
info@watttron.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Messehalle

  • Halle 8a / F11-3
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 8a): Stand F11-3

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 8a

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.03  Bearbeitungs- und Folgemaschinen
  • 03.03.001  Thermoformmaschinen
  • 03.03.001.01  Thermoformmaschinen für Folien

Thermoformmaschinen für Folien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Peripheriegeräte
  • 03.08.002  Temperiertechnik
  • 03.08.002.01  Temperiergeräte

Temperiergeräte

Unsere Produkte

Innovation@K
Zukunftsperspektiven & Globale Herausforderungen:
Ressourceneffizienz

Digitalisierung der Wertschöpfungskette:
Simulation,
Funktionsintegration

Produktkategorie: Thermoformmaschinen für Folien

Produkte

Sie begleiten uns täglich in Form von Joghurtbechern, Kaffeekapseln, Blistern und Schalen:  Thermogeformte Verpackungen nehmen in unserem Leben eine wichtige Rolle ein. Dabei führt die stetige Zunahme an in Kunststoff verpackten Produkten gleichzeitig zu einem wachsenden Ressourcenbedarf. Dies ist nur eins von vielen Beispielen, wie sich durch cera2heat in Zukunft Ressourcen sparen lassen. In Forschungsergebnissen konnte nachgewiesen werden, dass durch cera2heat bei der Produktion thermogeformter Verpackungen das Material um 10-30% und der Energieeinsatz um bis zu 30% reduziert werden können.

Wie optimiert cera2heat den Herstellungsprozess von thermogeformten Verpackungen?

Beim Thermoformen wird durch Einbringung von Wärme die Formeigenschaft der Kunststofffolie gezielt beeinflusst. Herkömmliche Heizsysteme lassen jedoch lediglich eine gleichmäßige (homogene) Erwärmung der Folie zu. Damit gelingt die Einflussnahme auf Formprozesse und damit die Formteileigenschaften nur im begrenzten Maße. Eine innovative Möglichkeit zur Prozessoptimierung besteht in der gezielten Beeinflussung der Verformungseigenschaften durch lokale unterschiedliche Temperierung (heterogene Erwärmung). Die damit mögliche Steuerung des Formprozesses führt zu einer besseren Verteilung des Ausgangsmaterials, was wiederum eine deutliche Reduzierung des notwendigen Materialeinsatzes ermöglicht. Hierzu hat watttron das Matrixheizsystem cera2heat entwickelt. Der so genannte Matrixheizer besteht aus zahlreichen Heizpixeln (Heizkreisen), welche ähnlich einem TFT-Display individuell hinsichtlich der Temperatur geregelt werden. Die Heizpixel der Größe 5 x 5 mm² sind dafür in einer 8 x 8 Matrix angeordnet. Entsprechend des Modulgedanken ist es durch einfaches Zusammensetzen mehrerer dieser Grundelemente möglich, jedes beliebige Format zu realisieren. Dadurch lässt sich der Matrixheizer einfach auf das gewünschte Maß dimensionieren und in neue oder auch bestehende Thermoformmaschinen integrieren.

 

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die watttron GmbH ist ein junges, Anfang 2016, gegründetes Start-Up. Ihren Unternehmenssitz hat die Firma in Freital, einem Vorort von Dresden mit hervorragender und schneller Anbindung an die sächsische Hauptstadt. Entstanden ist das Unternehmen als Spin-Off vom Lehrstuhl für Verarbeitungsmaschinen/ -technik der Technischen Universität Dresden und dem Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung. Drei der vier Gründer kommen von jeweils einem der Institute. Dadurch besteht ein hoher Informationsaustausch aktueller Forschungsergebnisse zwischen den Kooperationspartnern. Das Gründerteam besteht aus den beiden Geschäftsführern Dr.-Ing. Sascha Bach und Dipl.-Ing. Marcus Stein, dem Prokuristen Dipl.-Ing. Ronald Claus und der Dipl.-Volkswirtin Michaela Wachtel. Von September 2015 bis August 2017 wird das Gründerteam im Rahmen des „Exist Forschungstransfer“ vom Bundesministerium für Wirtschaft unterstützt. In diesem Zeitraum wird die patentierte Heiz-Technologie der Firma, die von den Gründern seit 2008 in diversen Projekten erforscht wurde, weiterentwickelt. Der so genannte Matrixheizer besteht aus zahlreichen Heizpixeln (Heizkreisen), welche ähnlich einem TFT-Display individuell hinsichtlich der Temperatur geregelt werden. Entsprechend des Modulgedankens ist es durch einfaches Zusammensetzen mehrerer dieser Grundelemente möglich, jedes beliebige Format zu realisieren. Dadurch lässt sich der Matrixheizer einfach auf das gewünschte Maß dimensionieren und in neue oder auch bestehende Thermoformmaschinen integrieren. Primäre Kunden von watttron sind daher Endanwender aus der Lebensmittelindustrie (z.B. Produzenten und Verpacker von Molkerei oder Fleischwarenprodukten), Hersteller von Thermoformverpackungen und Maschinenbauer von Thermoformmaschinen.

Gemeinsames Ziel der Gesellschafter ist ein innovatives, wachsendes und stabiles Unternehmen zu entwickeln.

Mehr Weniger