Francesco Franceschetti Elastomeri Srl

Via Giulio Pastore, 33/35, Frazione Nigoline, 25040 Corte Franca (BS)
Italien

Telefon +39 030 9860511
Fax +39 030 984244
info@f-franceschetti.it

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Nordmann, Rassmann GmbH

Standort

Hallenplan

K 2016 Hallenplan (Halle 8b): Stand H29

Geländeplan

K 2016 Geländeplan: Halle 8b

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.01  Thermoplaste
  • 01.01.017  Compounds (Polymerblends)

Unsere Produkte

Produktkategorie: Compounds (Polymerblends)

Thermoplastische Elastomere

Unser Produktpaket gehört zu den am sorgfältigsten zusammengestellten Paketen, die auf dem Markt erhältlich sind:

TPE-S auf der Basis von SEBS für das Pressen für Injektion und Extraktion
TPE-S auf der Basis von SBS für das Pressen für Injektion und Extraktion
TPO auf der Basis von Polyolefin für Injektion und Extraktion
PE Compound auf der Basis von Polyäthylen
TPE (SBS) – TPE (SEBS) – TPO (SEBS): Compounds, die für das Pressen für Injektion und Extraktion geeignet sind; außerdem sind sie für die Herstellung von Geräten aus verschiedenen Sektoren verwendbar, vom Sport- und Freizeitsektor bis zum Sektor Einrichtung und Heimdekoration über den Sektor Automobilproduktion, den Bausektor, den Sektor Elektrogeräte bis hin zum Sektor Medizinische Gerätschaften.

MARFRAN:

Diese Produktschiene ist das Flagschiff unserer Produktionspalette; alle Produkte werden aus ausgeklügelten Mischungen hergestellt. Der elastomerische Teil des Compounds besteht aus styrenischem Kunststoff, während sich der plastomerische Teil aus Polyolefin zusammensetzt (Polypropylen – PP – Polyäthylen – PE – Ethylenvinylacetat – EVA – styrenische Polymere – PS und HIPS)).

Beschreibungen:

Elastomer: Material, das eine elastische Qualität aufweist und sich unter Beanspruchung beträchtlich verformt, aber nach Beendigung der Inanspruchnahme wieder die ursprüngliche Form annimmt.

Thermoplastisches Material: Material, das bei Erhitzung weich wird und eine zähflüssige bis flüssige Qualität annimmt, aber nach Abkühlung bzw. Wiederanpassung an die Raumtemperatur in seine ursprüngliche Form zurückkehrt.
Die Eigenschaft der Thermoplastizität ermöglicht, diese Materialen in die gewünschte Form zu modellieren.

Thermoplastisches Elastomer: Material, das eine elastische Qualität bei Raumtemperatur und eine zähflüssige Qualität bei hohen Temperaturen aufweist. Es besitzt also gleichzeitig Merkmale der Elastomere und die Formbarkeit der thermoplastischen Materialien.

Dank dieser Kenntnisse ist das Unternehmen in der Lage, eine breite Palette von Produkten mit verschiedenartigen thermischen und mechanischen Charakteristika herzustellen: hart oder weich, undurchsichtig oder durchsichtig, elastisch, resistent gegenüber niedrigen Temperaturen, geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln oder bedruckbar und mit Technopolymeren kompatibel. Diese Produkte sind einfach zu verarbeiten und besonders geeignet zur Verwirklichung von ausgeklügelten Designs.

SEBS: Compounds, die aus Copolymeren in SEBS –Blöcken (Styren – Ethylen/ Buten – Styren) hergestellt werden und die dank ihrer Struktur mit kompletter Saturierung eine hervorragende Resistenz gegen Altersverschleiß und wetterbedingte Abnutzungen aufweisen; deshalb sind diese Materialien auch für Anwendungen im Freien geeignet.

TPO/SEBS: Compounds aus thermoplastischem Polyolefin, modifiziert durch SEBS. Unsere Palette besteht aus Produkten in Shore D, mit einer sehr guten Resistenz gegen Alters-verschleiß und niedrige Temperaturen (Diese Palette wurde ursprünglich für die Anwendung im Skisport entwickelt).

SBS: Compounds, die aus Copolymeren in SBS-Blöcken (Styren – Butylen- Styren) hergestellt werden; sie sind geeignet für technische Anwendungen, die einen preiswerten Kunststoff benötigen, der auch leicht zu verarbeiten ist.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Compounds (Polymerblends)

MARFRAN E: COMPOUND AUF DER BASIS VON TPE-SEBS

Diese Produkte werden durch die Mischung des Elastomers SEBS mit den Polymeren aus Polyolefin, wie dem Polypropylen, dem Polyethylen, dem Copolymer Ethylenvinylacetat und anderen Kunststoffen, hergestellt.

Dank der Eigenstruktur des Copolymers SEBS weisen die Compounds eine hervorragende Resistenz gegen Altersverschleiß und wetterbedingte Abnutzung auf. Da dieses Material beim Kontakt mit Feuchtigkeit nicht hydrolysiert und damit eine lange Haltbarkeit garantiert, ist das Produkt geeignet für Anwendungen im Freien.

Da sie für die Anwendung in einer weiten Spanne von Temperaturen entwickelt wurden, gilt für die Marfran E sowohl eine sehr gute Elastizität und Flexibilität bei Kälte als auch eine hervorragende Resistenz bei Hitze und außerdem gute Werte bei hohem Druck.

Die Vielseitigkeit und Leichtigkeit dieses Stoffes, seine einfache Verarbeitung und die sehr gute Färbbarkeit ermöglichen hier die Erschließung immer neuer Anwendungsgebiete.

Die Marfran E-Compounds sind resistent gegen alle Wasserlösungen – die anorganischen Säuren und Basen eingeschlossen. Sie verfügen aus diesem Grund über ein sehr hohes Maß an Antitoxizität, das die Festlegung von passenden Komponenten und Dosierungen beim Kontakt mit Lebensmitteln gemäß den nationalen und internationalen Normen erlaubt.

Die Produktpaletten:

SERIE G: Standard-Compounds für den allgemeinen Gebrauch, die in durchsichtig glänzenden und nicht aufgeladenen Varianten (G1), halbgeladenen Varianten (G2), geladenen Varianten (G3), Varianten mit hohem Flüssigkeitsgehalt (FG) und mit entziehenden Faktoren angereichert (RLS) verwendbar sind
SERIE DP E DV2: Compounds für den Unterwasser-Sektor

SERIE M: hoch leistungsfähige Compounds mit einem niedrigen Kompressionsset, die in durchsichtig glänzenden und nicht geladenen Varianten (M1), halbgeladenen Varianten (M2), geladenen Varianten (M3) und Additiven mit entziehenden Faktoren (RLS) anwendbar sind.

SERIE KK: durchsichtige Compounds aus Kristall; sie können mit entziehenden Faktoren angereichert sein (RLS) oder in der Version mit hohem Flüssigkeitsgehalt hergestellt werden (FKK).

SERIE KPA: spezielle Compounds, die durchsichtig und frei von Plastifizierungen sind (oil free).

SERIE A und TPA: Die Compound A2 wurden für das Bedrucken auf ABS, PC, PC/ABS, PMMA, San und ASA entworfen; die Compounds TPA1, TPA2 und TPA3 wurden für das Bedrucken auf PA6 und PA 66 entworfen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Compounds (Polymerblends)

Compounds auf der Basis von TPE-SBS

Hierbei handelt es sich um Compounds, die durch die Mischung von polyolefinen Polymeren oder styrenischen Polymeren mit dem Elastomer SBS (Styrene-Butadene-Styrene) hergestellt werden konnten. Diese Produktpalette ist leicht zu verarbeiten, einfärbbar und weist eine hervorragende Elastizität und Resistenz gegen Abnutzung und Verformung auf.

Die Palette lässt sich in 4 Untergruppen aufteilen:

MARFRAN BE (ehemals Elastofran): Compounds, die durch die Mischung des Elastomers SBS mit Polypropylen, Polyäthylen und Ethylvinylacetat hergestellt wurden; sie wurden für Hersteller von technischen Produkten entwickelt, die einen Bedarf an preiswerten, elastischen, leicht zu verarbeitenden Materialien anmeldeten, die sich zudem unempfindlich gegenüber Altersverschleiß und höhere Beanspruchungstemperaturen zeigen sollten. Gegenüber den traditionellen Compounds auf der Basis von SBS weisen diese Compounds bessere physisch-mechanische Merkmale und eine bessere Resistenz auf. Sie werden hauptsächlich im Sektor Haushaltartikel und Einrichtung und als Bestandteile von elektronischen Haushaltsgeräten verwendet.

MARFRAN BE (ehemals Elastofran): Compounds, die durch die Mischung von styrenischen Polymeren, also kristallinem Polystyrol (PS) oder stoßresistentem Polystyrol (HIPS), hergestellt werden; diese Produkte sind für eine preiswerte Anwendung in der Technik geeignet (Bedrucken von Duschmatten, Teppichen und Stoffen, Herstellung von Hydraulikvorrichtungen).
MARFRAN C und CG (ehemals Elastofran und Gumifran): Compounds, die aus einer Mischung von styrenischen Polymeren, das heißt kristallinem Polystyrol (PS) oder stoßresistentem Polystyrol (HIPS), entstehen; diese Produkte werden vor allem bei der Schuhproduktion verwendet.

Die SERIE C umfasst Produkte, die für die Herstellung von Schuhsohlen mit glänzender Oberfläche bestimmt sind.

Die SERIE CG ist bestimmt für die Produktion von Schuhsohlen aus Kunststoff mit dunkler Oberfläche. Sie bietet Produkte mit einer Auswahl an dunklen Schattierungen an und kann direkt auf das Oberleder gespritzt oder ausgedehnt werden; so kann man Plateauschuhe oder extrem leichte Schuhsohlen für Spezialschuhe herzustellen (insbesondere Skischuhe, die metallische Bestandteile beinhalten).

MARFRAN BA (ehemals Adiform): Compounds, die durch die Mischung von styrenischen Polymeren hergestellt werden; sie wurden entwickelt, um einer starken Beanspruchung zu widerstehen, insbesondere was Verschleiß und wiederholte Verformung betrifft. Diese Produkte werden für die Herstellung von Schuhsohlen empfohlen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Unser Konzept: Erfahrung, Kompetenz und Professionalität
Das Konzept unseres Unternehmens für die Gegenwart und für die Zukunft basiert auf den Erkenntnissen und Erfahrungen aus der Vergangenheit.

Dank der engagierten Mitwirkung unserer Mitarbeiter und der beständigen Zusammenarbeit mit nationalen Forschungszentren können wir heute neue Märkte bedienen und die Wünsche unserer Kunden immer effektiver erfüllen.

Die Firma, die im Jahre 1987 gegründet wurde und damals den Namen „Franceschetti Elastomeri“ trug, war ursprünglich spezialisiert auf die Produktion und den Vertrieb des Compounds auf der Basis von SBS und bediente ausschließlich den Sektor der Schuhproduktion.

Dank der fortwährenden Innovationen konnten die Anwendungsmöglichkeiten erweitert und innovative Techniken beim Compound eingeführt werden. So konnte das Unternehmen Anfang der Neunziger Jahre zusätzlich mit der Produktion von Gemischen beginnen, die für die Anwendung in Produkten des Bausektors, des privaten Sektors, des Sportsektors, des Körperpflegesektors, des Automobilsektors, des Sektors für Lebensmittelverpackungen, des Designsektors, des Einrichtungssektors, des Modesektors, des Spielzeugsektors, des Hydrauliksektors und des Sektors für elektronische Haushaltsgeräte eingesetzt wurden.

Das Unternehmen – nun unter dem Namen „Valerio Franceschetti Elastomeri spa“ – wurde auf diese Weise zum Marktführer in Italien und Europa.
Im April des Jahres 2004 erwarb die englische Firmengruppe „British Vita“, die sich bereits im Besitz des gesamten Aktienpakets von zwei weiteren Herstellern für thermoplastische Kunststoffe (VTP und VTC Elastoteknik) befand, den Firmenzweig der thermoplastischen Kunststoffe, der seit diesem Zeitpunkt den Namen „VTC SYNCO Franceschetti“ trägt.

Der synergetische Effekt von Produktion, Einkauf und R&S, von der Standortwahl und von den jeweiligen Vermarktungskonzepten ermöglichen es, dass diese drei Firmen Anlaufstelle für thermoplastische Kunststoffe auf der Basis von SBS, SEBS und SEBS/TPO für den Weltmarkt geworden sind.

In der fünfjährigen Arbeit des Unternehmens wurden die Grundlagen und Bedingungen für das Projekt „Francesco Franceschetti Elastomeri“ geschaffen.

Die derzeitigen Ressourcen und Kompetenzen der Gesellschaft ergeben sich aus der Entwicklung des Produkts und aus der Forschungsarbeit am Rohmaterial, mit dem Ziel, immer leistungsfähigere Compounds herzustellen. Außerdem resultieren sie aus der gut durchdachten gewerblichen und finanziellen Planung, der gründlichen Sorgfalt bei der Einhaltung der Qualitätsstandards und der unabdingbaren Aufmerksamkeit, die auf den Schutz und die Achtung der Umwelt gerichtet ist.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

5 - 20 Mill. US $

Exportanteil

max. 50%

Anzahl der Beschäftigten

11 - 30

Gründungsjahr

1987

Zielgruppen

Chemische Industrie