Willkommen zur K 2022!

Impressionen

Unsere Partner 2022

Hot Topics der K 2022

Kreislaufwirtschaft

Kunststoffkreisläufe müssen geschlossen werden. Gehen wir mit gutem Beispiel voran!
Mehr dazu

Digitalisierung

Das Maß der digitalen Vernetzung nimmt Einfluss auf den Unternehmenserfolg.
Mehr dazu

Klimaschutz

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Materialien.
Mehr dazu

Produktkategorien der K 2022

Roh- & Hilfsstoffe

Halbzeuge & Technische Teile

Maschinen & Ausrüstung

Dienstleistungen, Forschung, Wissenschaft

Auf zur K 2022!

Der Paradigmenwechsel für unseren Planeten verlangt nach neuen Denkanstößen – auch in der Kunststoff- und Kautschukindustrie.

Tage Stunden Minuten Sekunden

#K2022 Community - Seien Sie dabei!

Recyclingstrecke für Kunststoffe für filamentgebundenen 3D‐Druck
Das Forschungsprojekt KI-GenF ermöglicht es, industrielle Kunststoffabfälle für den filamentgebundenen 3D-Druck aufzuarbeiten. Eine intelligente Rückführung von Kunststoffabfällen in den Kunststoffkreislauf ermöglicht es, den Abfallstrom in Firmen zu reduzieren.
Mehr lesen
Künstliche Intelligenz für effizientere Abfallverwertung: Bund fördert Projekt "Smart Recycling Up"
In dem Projekt "Smart Recycling Up" wird untersucht, wie großstückige Abfälle mithilfe von moderner Sensorik, KI-Methoden und Robotik effizienter wiederverwertet werden können. Es handelt sich um ein Verbundprojekt zur Kreislaufwirtschaft mit Beteiligung der Hochschule Bremen erhält Förderung über Initiative "KI-Leuchttürme" des Bundesumweltministeriums.
Mehr lesen
Digitalisierung, Automatisierung, Vernetzung: "Wir haben die ganz große Bandbreite! "
Der 20-jährige Yannick Herzog hat bei Arburg eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik absolviert und ist jetzt in der Leiterplattenfertigung tätig. Seit August 2021 ist er für die SPI und AOI zur Qualitätskontrolle der bedruckten beziehungsweise bestückten Leiterplatten in einer Fertigungslinie zuständig. Diese kommen in den Steuerungen der Arburg-Maschinen zum Einsatz.
Mehr lesen
Neue PET-Hydrolase in menschlicher Spucke entdeckt
In dem Mikrobengenom im menschlichen Speichel wurde ein Enzym entdeckt, das im Stande dazu ist, Kunststoff Polyethylenterephthalat (PET) abzubauen. Die Hydrolase MG8 wurde in einer Datenbank für mikrobielle Genome entdeckt und kann PET nicht nur zerlegen, sondern mit einer Modifikation auch binden.
Mehr lesen
Produktionslinie für neuartige Biokunststoffe eröffnet
SoBiCo GmbH ist eine neue Tochtergesellschaft der Polymer-Gruppe, die ebenfalls eng mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP zusammenarbeitet. Im Fokus stehen eine neuartige Klasse von Biokunststoffen: PLA-Copolymere. Die SoBiCo GmbH möchte mit dem Biokunststoff PLA in der Form eines Copolymer völlig neue Anwendungsfelder erschließen.
Mehr lesen
BASF und THOR GmbH bekämpfen gemeinsam Feuer
Um Kunststoff-Compounds zu verbessern und strenge Brandschutzanforderungen zu erfüllen, nutzen BASF und die THOR GmbH ihr gemeinsames Fachwissens über Flammschutzmittel. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Alternativen zu halogenhaltigen Additiven.
Mehr lesen
Wie viel Fläche und wie viele Rohstoffe benötigen wir für biobasierte Kunststoffe? Neues Online-Tool startet!
Das neue interaktive Tool BioPolyDat des IfBB an der Hochschule Hannover stellt Informationen über die aktuell am Markt bedeutendsten Stoffgruppen von Biokunststoffen sowie einer Auswahl petrochemischer Kunststoffe zur Verfügung. Im Fokus stehen Berechnungen des Flächen- und Rohstoffbedarfs verschiedener biobasierter Kunststoffe.
Mehr lesen
Produktentwicklung im One-Stop-Shop von Alpla
Wer mit viel Ausdauer an einem Produktdesign arbeitet, kann kaum den Tag erwarten, an dem er oder sie es tatsächlich in den Händen hält. Alpla lässt diesen Wunsch im österreichischen Hard noch schneller Wirklichkeit werden. Hier können Kundinnen und Kunden ihre Ideen realisieren und das STUDIOa im besten Falle schon mit einem Produktmuster verlassen.
Mehr lesen
Funktionale Kunststoffe – Design für Zirkularität
Wenn überhaupt, können nur wenige Materialien in Bezug auf Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit mit Kunststoffen konkurrieren – viele verschiedene Materialeigenschaften können aus derselben grundlegenden Chemie abgeleitet werden, was bedeutet, dass komplexe Produktbaugruppen mit einem einzigen Kunststofftyp hergestellt werden können.
Mehr lesen
Ein Leitfaden für nachhaltige Kunststoffe
Als Designer kann es schwierig sein, sich mit Kunststoffen und Nachhaltigkeit zurechtzufinden. Es gibt schließlich viele verschiedene Parameter zu berücksichtigen – von der Herkunft und dem ökologischen Fußabdruck von Rohstoffen über die Haltbarkeit und Qualität bestimmter Materialien bis hin zur Maximierung der Rückgewinnungs- und Recyclingchancen am Ende der Lebensdauer von Kunststoffprodukten.
Mehr lesen
Fly me to the moon: wie Kunststoffe zum Strahlenschutz im Weltraum beitragen
Wenn es um die Verwendung von Kunststoffen im Weltraum geht, denken Sie vermutlich zuerst an Raumanzüge oder Leichtbauteile. Es gibt aber noch ein weiteres Einsatzgebiet: Strahlenschutz. Die Weltraumstrahlung ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko für den Menschen. Im Experiment MARE soll dieses Risiko bestimmt werden, um Schutzmaßnahmen für künftige Raumflüge zu entwickeln.
Mehr lesen
Mit Spinnennetzen Mikroplastik fangen
Forscherinnen der Universität Oldenburg erforschten Spinnennetze in Bezug auf Mikroplastik. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass diese ein einfaches und günstiges Mittel, um die Verunreinigung der Luft durch Mikroplastik in der Stadt zu überwachen, darstellen.
Mehr lesen
Das "neue KraussMaffei" ist bis zum Jahr 2030 klimaneutral
Das Unternehmen KraussMaffei bekräftigt eine nachhaltige Unternehmensstrategie: In acht Jahren zur Klimaneutralität. Der konsequente Fokus liegt auf Circular Economy. Im neuen Hauptwerk in Parsdorf entsteht derzeit eine der größten Dach-Photovoltaikanalagen Europas.
Mehr lesen
Kunststoff als unverzichtbarer Begleiter für Menschen mit Behinderung
Kunststoff erleichtert uns das Leben jeden Tag. Und für Menschen mit Behinderung kann Kunststoff schlichtweg ein großes Stück Freiheit bedeuten. Faserverbundwerkstoffe und Co. kommen heute dort zum Einsatz, wo früher mitunter sperrige und umständliche Lösungen gefunden werden mussten. Sie sind die günstigere und leichtere Alternative, die vieles möglich macht.
Mehr lesen
Frischer Wind fürs Klima
Covestro erforscht in seinem neuen Windtechnologiezentrum Materiallösungen für die nachhaltige Energieerzeugung. Sie fokussieren sich dabei auf Optimierung und Neuentwicklung von PUR-Harzen in Kooperation mit Kunden.
Mehr lesen
Kunststoff aus Vanillin
Forschern Bowling Green State University der gelang es nun quervernetzte Polymere zu entwickeln, die Bausteine auf der Basis von Vanillin in ihrem Rückgrat enthalten. Hochwertige Kunststoffe auf Basis von Biomasse können so unter Lichteinfluss upcycled werden.
Mehr lesen
Audi: Kunststoffabfälle inhouse wiederverwerten
Seit einem Jahr läuft bei Automobilhersteller Audi ein Pilotprojekt für einen geschlossenen Kunststoffkreislauf. Aus Verpackungsmaterial werden hier Montagehilfen im 3D-Drucker hergestellt. Wie das genau funktioniert und welche Herausforderungen es dabei zu bewältigen gibt, das haben wir uns im Werk in Neckarsulm einmal genauer angeschaut.
Mehr lesen
Robot to go - igus entwickelt innovativen Cobot
Das Herzstück eines modernen Roboters ist das Getriebe. Nun stellen Sie sich einen Roboter vor, dessen "Herz" aus Kunststoff ist. Beeindruckend, oder? Den neuen Cobot von igus macht aber noch viel mehr aus als sein "Herz": Er ist leicht, einfach zu transportieren und erschwinglich. So bietet er insgesamt viele Vorteile für die Nutzerinnen und Nutzer.
Mehr lesen
Sind Biokunststoffe eine Scheinlösung für die Kunststoffkrise?
Der BUND postuliert in seinem aktuellen Papier "Bio"-Kunststoffe", dass diese von den tatsächlichen Lösungen im Kampf gegen die Kunststoffkrise ablenken. Das IfBB reagiert darauf und stellt verschiedene Forderungen mit Blick auf die Kunststoffkrise.
Mehr lesen
Geruchsbelastete Kunststoffe wieder in Anwendung bringen
Im Fraunhofer-Exzellenzcluster Circular Plastics Economy (CCPE) forschen die vier Fraunhofer-Institute an Geruchssperrhäuten für Polymercompounds aus Rezyklaten. Mit speziellen Additiven lassen sich Geruchssperrhäute mit einer Hautdicke von 0,25 mm effektiv realisieren. Der geruchsbelastete Kunststoff kann "verpackt" werden.
Mehr lesen
Der nordamerikanische Kunststoffsektor hält sich stabil, während er eine Achterbahn der Unsicherheit fährt
Die Pandemie. Ausfälle in der Lieferkette. Die große Resignation. Handelsspannungen mit China. Klimawandel und extreme Wetterereignisse. Steigende Inflation. Die Volatilität der Aktienmärkte. Der Krieg in der Ukraine. Selten in unserem Leben haben wir eine so lange Periode der Störung und Unsicherheit erlebt.
Mehr lesen
Kautschuk-Kreislauf: AZuR Netzwerk macht sich für ein zweites Leben von Altreifen stark
Im Juni 2020 wurde das AZuR Netzwerk ins Leben gerufen. Die "Allianz Zukunft Reifen" macht ihrem Namen alle Ehre und verfolgt seit mittlerweile zwei Jahren das Ziel, neue und innovative Lösungen für einen ökologischen und ökonomisch sinnvollen Reifen-Kreislauf zu finden und umzusetzen.
Mehr lesen
3D-Druck für die automatisierte Vormontage von thermoplastischen CFK-Integralspanten
Im Projekt "OSFIT" (One Shot Fully Integrated Thermoplastic Frame) wurden automatisierte Prozesse entwickelt, um sowohl den Zeitaufwand als auch die Komplexität der Montage- und Fügeschritte bei der Flugzeugproduktion zu reduzieren.
Mehr lesen
Erstes Urban Bike aus recyceltem Kunststoff
Das Unternehmen igus plant mit einer neuen Konzeptidee die Entwicklung von Urban Bikes, die vom Rahmen über die Lager bis hin zum Zahnriemen zu 100 Prozent aus Kunststoff bestehen. Das igus:bike rostet nicht. Außerdem wird eine Plattform für Hersteller von Fahrrädern und Komponenten geboten.
Mehr lesen
Einsatz verschiedener Werkzeuge in einem Thermoformsystem
Zum Thermoformen braucht man viele verschiedene Werkzeuge – wenn diese aber von unterschiedlichen Herstellern stammen, können sie häufig nicht zusammen in einem System genutzt werden. Illig hat sich dieser Herausforderung gestellt und war erfolgreich.
Mehr lesen

Bleiben Sie informiert

K-News

Bleiben Sie up to date... mit unseren Industrie-, Aussteller- und Messe-News!

K monthly

Verpassen Sie keine Neuigkeiten! Der K monthly informiert Sie zuverlässig über das Neuste aus der Branche.