Apropos K

Übersicht: Apropos K

Seite von 17

Bodenmikroben bauen Kunststofffolie ab

26.07.2018

Dünne Mulch-Folien aus Polyethylen werden in vielen Ländern im Ackerbau eingesetzt und verschmutzen dort Böden massiv. Nun zeigen Forscher der ETH Zürich und der Eawag auf, dass es Alternativen gibt: Folien aus dem Kunststoff PBAT werden im Boden biologisch abgebaut.
Mehr lesen

Mikroplastik – überall und in großen Mengen

16.07.2018

Gerade in den Sommerferien geht es für Millionen von Urlaubern wieder an die schönsten Strände. Bei genauerem Hinschauen lässt sich Mikroplastik zwischen Sand und Muscheln entdecken. Doch woher stammen die kleinen Kunststoffpartikel? Eine Kurzfassung der Studie mit Fazits und Empfehlungen ist ab sofort kostenfrei erhältlich.
Mehr lesen

Tauchen ohne Motor - mit Muskeln aus Kunststoff

20.06.2018

Wissenschaftler entwickelten ein komplett im 3D-Druck hergestelltes Mini-U-Boot mit Paddeln aus Kunststoff. Es kommt ohne Motor, Treibstoff und Strom aus.
Mehr lesen

Sensoren auf Gummibärchen drucken

26.06.2018

Mit Mikroelektroden können elektrische Signale direkt am Gehirn oder Herz gemessen werden. Für solche Anwendungen werden jedoch weiche Materialien benötigt, auf denen die Elektroden bislang nur mit großem Aufwand angebracht werden konnten. Einem Team der Technischen Universität München (TUM) ist es jetzt gelungen, sie direkt auf verschiedene weiche Oberflächen zu drucken.
Mehr lesen

Fussball-WM 2018: Die Vermessung des perfekten Runds

28.05.2018

Der offizielle Ball für die FIFA-Fussball-WM 2018 in Russland hat nach zahlreichen Tests das "OK" erhalten. Manche Torhüter sehen die Flugeigenschaften des FIFA-Fussballs zwar eher kritisch. Die Ursache ihrer Kritik könnte jedoch ganz woanders liegen – am eher unkonventionellen Äußeren des neuen Balls.
Mehr lesen

Böden in Schweizer Naturschutzgebieten enthalten beträchtliche Mengen Mikroplastik

27.04.2018

Es ist eine der ersten Forschungen über das Vorkommen von Mikroplastik in Böden überhaupt: Wissenschaftler der Universität Bern haben Auenböden in Schweizer Naturschutzgebieten auf Mikroplastik untersucht und wurden fündig. Sie schätzen, in den obersten fünf Zentimeter der Auen liegen rund 53 Tonnen Mikroplastik . Selbst viele Böden entlegener Berggebiete sind mit Mikrokunststoff kontaminiert.
Mehr lesen

Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

18.04.2018

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.
Mehr lesen

Polymere mit Chamäleon-Effekt

10.04.2018

Implantate kommen immer dann zum Einsatz, wenn verlorene Körperteile oder -funktionen zu ersetzen sind. Dieser Versuch hinkt in der Regel, denn kein Forscher ist bislang in der Lage, in diesem Punkt Mutter Natur eins zu eins zu kopieren. Allerdings kommen Wissenschaftler immer wieder auch mit Erfindungen um die Ecke, die einen Stauen manchen. Zum Beispiel jener eines synthetischen ...
Mehr lesen

Bitte keine Kunststoffe in Bioabfälle

09.04.2018

Privathaushalte, die in ihren Biotonnen neben organischen Abfällen auch Plastik entsorgen, tragen zur steigenden Umweltbelastung durch Kunststoffe bei. Denn viele kommunale Anlagen gewinnen aus diesen Abfällen Biogas und verarbeiten die Rückstände zu organischem Dünger. Trotz umweltschonender Verfahren verbleiben regelmäßig kleinste Kunststoffpartikel im Dünger und gelangen ...
Mehr lesen

Vor 110 Jahren: Scheibenwischer-Patent für Prinz Heinrich von Preußen

23.03.2018

Wenn es ihn nicht gäbe, müsste man ihn erfinden, den Scheibenwischer. Als Autos noch ohne Wischblätter auskommen mussten, strengten frustrierte Fahrer weltweit den Grips an, was Abhilfe gegen die Sichtbehinderung durch Regen und Schmutz schaffen könnte. Entsprechend viele Personen können für sich in Anspruch nehmen, den Scheibenwischer erfunden zu haben. Das erste Patent ...
Mehr lesen
Seite von 17