Menu

Bild: Beschichtung eines Baumwollgarns mit PHA mithilfe einer Ummantelungsdüse; Copyright: DITF

Biopolymer-Beschichtung für Textilien – schützende Bakterien

03.05.2024

Sie trotzt Wind und Wetter und schützt uns vor verschiedensten Umwelteinflüssen: Funktionskleidung. Verantwortlich dafür sind spezielle Beschichtungen. Dafür kommen oft Polyacrylate oder Polyurethane zum Einsatz, die auf Erdöl und damit einer endlichen Ressource basieren. Die DITF forschen deshalb an Alternativen aus nachwachsenden Quellen – so auch an Polymeren aus Bakterien.
Mehr lesen
Bild: Fäden auf Spulen in der Textilindustrie; Copyright: Mint_Images

Die Wiederentdeckung der Kunststoffe in der Textilindustrie

27.03.2024

Die Textilindustrie befindet sich inmitten einer grünen Transformation, bei der Nachhaltigkeit und Recycling im Mittelpunkt stehen. Dieser Wandel wird durch das wachsende Bewusstsein für die Umweltauswirkungen der Produktion und des Konsums von Textilien angetrieben. Kunststoffe wie Polyester und Nylon sind aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Kosteneffizienz allgegenwärtig in der Branche.
Mehr lesen
Bild: Granulat des ligninverstärkten PLA, dahinter ein Objekt aus dem Material; Copyright: KraussMaffei

Innovativer Biokunststoff von KraussMaffei und Synergy Horizon

02.02.2024

KraussMaffei und Synergy Horizon haben gemeinsam eine neue Art von biobasiertem, verstärktem Thermoplast entwickelt, der die Funktionalität und Nachhaltigkeit in den Vordergrund stellt.
Mehr lesen
Bild: Ausschnitt einer Hand mit lackierten Nägeln, die Papiertuch aus einem Papierhandtuchspender nimmt; maksymiv

Biokunststoff aus Papierhandtüchern?

20.10.2023

An der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel wird eine Methode entwickelt, um benutzte Papierhandtücher nachhaltig in Glucose umzuwandeln und diese für die Produktion von biotechnologischen Wertstoffen zu verwenden. Das Projekt namens "Cell2Cell – Vom Zellstoff zum Stoff für Zellen" läuft bis Oktober 2025 und hat das Ziel, Abfall in einen Ausgangsstoff für die Industrie umzuwandeln.
Mehr lesen
Bild: Mann auf einem Fahrrad; Copyright: Envato

They see me rollin' - Kunststoffe in Fahrrädern und aktuelle Best Practices

04.10.2023

Wer täglich statt dem Auto das Fahrrad als Verkehrsmittel wählt, erspart der Umwelt 3,2 Kilogramm an klimaschädlichem CO2. Zusätzlich können Kunststoffe dazu beitragen, den CO2-Ausstoß von Produktion und Transport von Fahrrädern zu reduzieren. Sie können in allen Bauteilen eingesetzt werden und so das Fahrradfahren noch umweltfreundlicher machen. Dies zeigen unter anderem folgende Beispiele:
Mehr lesen
Bild: Auf der K 2022 wird mithilfe der ADAM-Software ein Hocker gedruckt; Copyright: IKV/Fröls

Digital trifft Material: Eine Software transformiert die Additive Fertigung

17.08.2023

ADAM könnte die Kunststofffertigung neu definieren. Ein großer Anspruch, aber nicht ohne Grund: Hinter dem Akronym ADAM verbirgt sich eine Software namens "Advanced Dimension Additive Manufacturing", die auf der K 2022 echtes Aufsehen erregte. Das beeindruckende Ergebnis dieser Software in Aktion? Ein leistungsstarker Schneckenextruder, gesteuert von einem agilen Gelenkarmroboter.
Mehr lesen
Bild: Entwicklung des Biokunststoffs von Spargelschalen bis zum Prüfkörper aus neuem Spargelcompound; Copyright: IfBB

Die grüne Seite des Spargels: Ein neuer Ansatz in der Biokunststoffherstellung

19.07.2023

Seit rund einem Monat ist die Spargelzeit in Deutschland offiziell vorbei – doch am Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB) geht sie munter weiter. Das Forschungsprojekt "SpaPlast" zeigt, wie Spargelschalen als Füllstoff für Biokunststoffe verwendet werden können. Das Projekt wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Mehr lesen
Bild: Ingemar Bühler neben anderen Teilnehmenden bei einer Veranstaltung vor Mikrofonen; Copyright: PlasticsEurope Deutschland

"Wir sind davon überzeugt, dass das UN-Plastikabkommen zur Transformation des gesamten Kunststoffsystems beitragen kann"

28.06.2023

Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen möchten die Umweltverschmutzung durch Kunststoffabfälle bis 2040 beenden. Plastics Europe begrüßt die UNEA-Resolution "End plastic pollution: towards an international legally binding instrument" und unterstützt das übergeordnete Ziel, die Kreislaufwirtschaft zu stärken. Der Verband befürwortet die Einführung verbindlicher Recyclingquoten für Kunststoffe.
Mehr lesen
Bild: Mehrere kleine kupferfarbene Granulatquadrate fallen aus einem liegenden Becherglas; Copyright: traceless materials

Bioökonomie Startup traceless erhält Millionenförderung des Bundesumweltministeriums

22.06.2023

Das Startup traceless materials GmbH hat das kompostierbare Biomaterial traceless® entwickelt, das als naturbasierte, umweltschonende Alternative zu Kunststoff gilt. Das Projekt wird mit rund 5 Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums (BMUV) gefördert.
Mehr lesen
Bild: Gelber Maiskolben hängt inmitten mehrerer Maispflanzen; Copyright: stevanovicigor

Biokunststoffe werden attraktiver für die Industrie

08.06.2023

Im Rahmen Projekts RUBIO entwickelt das Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP neuartige Typen des Biokunststoffs Polybutylensuccinat (PBS). Die Biokunststofffolien aus PBS sind recyclingfähig, biologisch abbaubar und können auf gängigen Extrusionsanlagen verarbeitet werden.
Mehr lesen
Bild: Befestigung von elektrischen Kabeln vor bläulichem Hintergrund; Copyright: photocreo

LAPP verwendet neuen bio­basierten Kunst­stoff von BASF – ETHERLINE® gibt es jetzt auch Bio

18.05.2023

Das Unternehmen LAPP verwendet einen neuen biobasierten Kunststoff von BASF für die nachhaltige Variante ihres Produktes ETHERLINE® FD P Cat.5e für Industrial Ethernet. Bei dem bio-basierten Kunststoff handelt es sich um Elastollan® N, das Thermoplastische Polyurethan der BASF, das Teil ihrer Kreislaufwirtschaftsstrategie ist.
Mehr lesen
Bild: Außenansicht einer Biogasanlage, umgeben von einem Feld und einem Wald; Copyright: Grigory_bruev

CO2BioClean: Von CO₂ zu biologisch abbaubaren Kunststoffen

17.05.2023

CO2BioClean nutzt ein innovatives Verfahren zur Herstellung biologisch abbaubarer Kunststoffe und Polymere aus CO₂ als Kreislaufrohstoff. Was sie antreibt: Ihre Vision für eine nachhaltige Zukunft und das Potenzial ihrer Technologie, zur weltweiten Verringerung der CO₂-Emissionen und der Verwendung fossiler Brennstoffe bei der Kunststoffherstellung beizutragen.
Mehr lesen
Bild: Chemischer Komplex mit zahlreichen Rohren; Copyright: scalatore1959

BluCon Biotech begrüßt strategische Investition des Chemiekonzerns LG Chem

27.04.2023

Die beiden Unternehmen BluCon Biotech GmbH und LG Chem Ltd haben eine Investitionsvereinbarung geschlossen. Gemeinsam arbeiten sie an einem neuartigen Verfahren zur Umwandlung von lignozellulosehaltigen Non-Food-Rohstoffen in hochreine Milchsäure.
Mehr lesen
Bild: Granulat und Filamente aus Kunststoff; Copyright: Fraunhofer WKI | Manuela Lingnau

Biobasierte Flammschutzmittel für Bio-Kunststoffe in der Elektrotechnik und Elektronik

06.02.2023

Fraunhofer-Forschenden sind mit Industriepartnern erste Erfolge in der Entwicklung von biobasierten Flammschutzmitteln in Bio-Kunststoffen gelungen. Damit könnten künftig Kunststoffe in der Elektronik und Elektrotechnik eingesetzt werden, die zu 100% aus biobasierten Materialien bestehen. Die Verarbeitung wurde mittels Compoundierung, Spritzguss und additiver Fertigung getestet.
Mehr lesen
Bild: Socken-Hänger aus bernsteinfarbenem traceless-Material; Copyright: traceless materials GmbH

traceless: Material aus pflanzlichen Polymeren schont Klima und Umwelt

19.01.2023

Bereits im Jahr 1908 erfindet der Textil-Ingenieur Jacques Brandenberger Cellophan, eine Folie aus natürlichen Polymeren. Das Material wurde jedoch mit der Entwicklung zahlreicher Kunststoffe aus synthetischen Polymeren von diesen verdrängt. Im Zuge der Klimakrise rücken Naturpolymere als Alternative zu fossilen Rohstoffen nun wieder mehr in den Fokus. traceless bietet solch eine Alternative.
Mehr lesen
Bild: Vorarbeiter steht auf der Treppe in einer Polymerverarbeitungsfabrik und hält ein Touchpad in den Händen; Copyright: Pressmaster

Produktionslinie für neuartige Biokunststoffe eröffnet

08.08.2022

SoBiCo GmbH ist eine neue Tochtergesellschaft der Polymer-Gruppe, die ebenfalls eng mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP zusammenarbeitet. Im Fokus stehen eine neuartige Klasse von Biokunststoffen: PLA-Copolymere. Die SoBiCo GmbH möchte mit dem Biokunststoff PLA in der Form eines Copolymer völlig neue Anwendungsfelder erschließen.
Mehr lesen
Bild: Zwei Arbeiter in weißer Schutzkleidung sortieren Müll auf der Abfallrecyclinganlage; Copyright: seventyfourimages

Sind Biokunststoffe eine Scheinlösung für die Kunststoffkrise?

11.07.2022

Der BUND postuliert in seinem aktuellen Papier "Bio"-Kunststoffe", dass diese von den tatsächlichen Lösungen im Kampf gegen die Kunststoffkrise ablenken. Das IfBB reagiert darauf und stellt verschiedene Forderungen mit Blick auf die Kunststoffkrise.
Mehr lesen
Bild: Flaschen mit Kunststoffschlauch für mobile Phase mit verschiedenen organischen Lösungsmitteln für hohe Leistung; Copyright: Rimidolove

Forschung zur Entwicklung grüner Lösungsmittel für nachhaltige Bioprozesse

20.06.2022

Das Kooperationsprojekt DECADES unter Leitung der Leibniz Universität Hannover (LUH) hat das Ziel nachhaltige Lösungsmittel im europäischen Biotech-Sektor zu entwickeln und wird von der Europäischen Kommission unterstützt.
Mehr lesen

AlgX: aus grünen Algen wird grüner Kunststoff

18.01.2022

Mit AlgX hat das französische Industrieprojekt Eranova ein Produkt entwickelt, das auf zwei globale Probleme reagiert: Kunststoffverschmutzung und Algenverschmutzung. Es handelt sich um eine in 30 Ländern patentierte Technologie, die die Herstellung von biobasierten, recycelbaren, biologisch abbaubaren und kompostierbaren Kunststoffen aus Grünalgen im Sinne des Upcyclings ermöglicht.
Mehr lesen

Von Medizintechnik bis zum Sportartikel – biokompatible und nachhaltige Kunststoffe

15.11.2021

Zahlreiche Kunststoffprodukte bestehen aus Polyurethanen. Fraunhofer-Forscherinnen und -Forscher haben eine Herstellungsweise für Polyurethane entwickelt, die auf toxische Isocyanate verzichtet und gleichzeitig Kohlenstoffdioxid als Ausgangsmaterial nutzt. Gemeinsam mit Partnern aus der Industrie entwickelt Fraunhofer Polyurethane mit konstanter, reproduzierbarer Qualität.
Mehr lesen

Wasser trifft Cellulose: Umweltfreundlicher Kunststoff aus hydroplastischen Polymeren

27.10.2021

Ein Forscherteam der Universität Göttingen hat einen nachhaltigen Biokunststoff hergestellt. Dieser besteht aus hydroplastischen Polymeren, welche weich sind und sich bei Kontakt mit Wasser formen lassen.
Mehr lesen

Röchling-BioBoom: Biokunststoff macht Autos grüner

27.07.2021

Neben vielen anderen Industrien bewegt sich auch die Automobilbranche in die grüne Richtung. Die Elektromobilität boomt. Doch auch in E-Autos ist Kunststoff verbaut, der aus nicht nachwachsenden Rohstoffen wie Erdöl produziert wird. Röchling Automotive hat den Bedarf nach Biokunststoffen, die den hohen Anforderungen für Automotive-Anwendungen gerecht werden, erkannt – und BioBoom entwickelt.
Mehr lesen
Walmir Soller

Der brasilianische Kunststoffmarkt und Braskems Beitrag zur Kreislaufwirtschaft

22.07.2021

Während die Corona-Pandemie sich zunächst negativ auf beinahe alle Märkte ausgewirkt hat, profitierte die Kunststoffindustrie im Laufe des Jahres 2020. Grund dafür ist der steigende Bedarf an persönlicher Schutzausrüstung, To go-Verpackungen für Lebensmittel sowie Haushaltsgegenständen. Das Chemieunternehmen Braskem beobachtet auch in Brasilien diese Entwicklung.
Mehr lesen

Neue Ansätze für Lebensmittelverpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen

01.07.2021

Lebensmittelverpackungen aus biobasierten Kunststoffen gelten als Alternative zu klassischen Kunststoff-Verpackungen, sind jedoch nur unzureichend an deren hohe technische Anforderungen angepasst. Mit der Förderung von vier Forschungsvorhaben will das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft neue Einsatzbereiche für biobasierte Kunststoffe in der Lebensmittelverpackung erschließen.
Mehr lesen
Bild: buntes Polyurethan in Plastikbechern; Copyright: HS Kaiserslautern

Nachhaltige Schaumstoffe: Hochschule Kaiserslautern forscht in internationalem EU-Projekt

14.06.2021

Acht Nationen forschen im Projekt BIOMAT gemeinsam an der Entwicklung nachhaltiger Schaumstoffe und Verbundwerkstoffe mit einem hohen Anteil nachwachsender Rohstoffe. Die Hochschule Kaiserslautern bringt hier die Expertise von drei Forschenden vom Campus Pirmasens ein.
Mehr lesen

Am verschmutzten Rand der Welt: Lindner und Comberplast recyceln Fischernetze

31.05.2021

Auf der K 2019 in Düsseldorf präsentiert und nun im Einsatz am Rand der Welt: der Micromat 1500 der Lindner Recyclingtech GmbH. Seit über einem Jahr verwendet dort Circular Economy-Pionier Comberplast die Maschine, um alte Fischernetze und Leinen zu zerkleinern – die zuvor an Patagoniens Küsten eingesammelt wurden.
Mehr lesen

Fraunhofer-Forschende entwickeln recyclingfähigen, faserverstärkten Werkstoff aus 100 Prozent biobasierter Polymilchsäure

17.05.2021

Das Fraunhofer IAP will ein Verbundmaterial entwickeln, das vollständig aus biobasierter Polymilchsäure (PLA) besteht und sich im Vergleich zu herkömmlichen Faserverbundwerkstoffen deutlich besser recyceln lässt.
Mehr lesen

Earth Day 2021: Kunststoffindustrie vs. Klimawandel

16.04.2021

Am 22. April ist Earth Day. "Restore Our Earth" lautet im Jahr 2021 das internationale Motto des Aktionstages. In Deutschland steht er unter dem Leitmotiv "Jeder Bissen zählt". Damit soll die Bedeutung der nachhaltigen Ernährung für den Schutz unserer Erde in den Fokus der Menschen gerückt werden. Aber auch die Kunststoffindustrie kann und muss ihren Teil beitragen.
Mehr lesen

Umweltfreundliche Kunststoffprodukte aus Bioabfällen

01.04.2021

Am Institut für angewandte Biopolymerforschung der Hochschule Hof (ibp) möchte eine Nachwuchsforschergruppe den Einfluss natürlicher Strahlung und biogener Reststoffe auf die Eigenschaften und Struktur von Biopolymeren erforschen. Damit könnten diese Biokunststoffe in Zukunft für eine nachhaltige Produktwirtschaft interessant werden.
Mehr lesen