Menu

Bild: Tablet mit Digitalisierungsplattform EDELOG von C.F. Maier; Copyright: C.F. Maier

KI optimiert Produktion bei C.F. Maier und Conclurer

06.05.2024

Die C.F. Maier-Firmengruppe und die Conclurer GmbH haben ein gemeinsames Projekt zur Qualitätssteigerung in der Fertigungsindustrie gestartet. Sie möchten KI in die Produktion von Kunststoff- und Faserverbundstoff-Komponenten einzuführen. Die Zusammenarbeit dient dazu, innovative Lösungen in mittelständischen Unternehmen zu etablieren und damit neue Standards in der Produktionsqualität zu setzen.
Mehr lesen
Bild: zwei Männer stehen vor dem Display einer großen Industriemaschine; Copyright: Billion SAS

OPC UA vereinfacht Prozesse erheblich

30.04.2024

Branchen-Interview mit Georg Kiesl, General Manager bei Billion SAS zur Verbreitung des OPC UA-Standards in den USA.
Mehr lesen
Bild: Person bedient Tablet an einer Industriemaschine mit Robotern; Copyright: panuwat – stock.adobe.com

KI in der Kunststoffindustrie: Nachhaltigkeit durch Technologie

11.04.2024

KI revolutioniert die moderne Industrie. Dank ihr können komplexe Prozesse automatisiert oder die Effizienz gesteigert werden. In der Kunststoffindustrie spielt KI nicht nur eine entscheidende Rolle bei der Optimierung von Produktionsabläufen und der Entwicklung neuer Materialien. Sie ermöglicht auch eine präzisere Abfallsortierung und damit ein besseres Recycling – ein Gewinn für die Umwelt!
Mehr lesen
Bild: Abfallsortieranlage; Copyright: hiv360 – sdobe.stock.com

Recycling: KI verbessert Sortiereffizienz und Materialreinheit

03.04.2024

Dank modernster Technologien wie künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen befindet sich die Abfallwirtschaft in einem nie dagewesenen Wandel. Unternehmen wie PolyPerception stehen an der Spitze dieser Revolution und definieren die Art und Weise, wie Abfall sortiert und verwaltet wird, neu, um den wachsenden Herausforderungen der Branche gerecht zu werden.
Mehr lesen
Bild: abstraktes Bild mit verschiedenen Symbolen zum Thema OPC UA; Copyright: Funtap - stock.adobe.com

PLASTICS und der VDMA müssen bei OPC UA zusammenarbeiten

22.03.2024

Branchen-Interview zum Thema OPC UA mit Glenn Anderson, Chief Operating Officer bei der Plastics Industry Association (PLASTICS) und Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA
Mehr lesen
Bild: Handscanner, der auf einen QR-Code an der Innenseite einer Folien-Rolle gerichtet ist; Copyright: SML

Extrusion: Optimierung durch datengesteuerte Rückverfolgbarkeit

22.03.2024

SML präsentiert eine Lösung zur Prozessoptimierung in der Kunststoffextrusion: das bitWise-System. Ursprünglich für neue SML-Maschinen entwickelt, ermöglicht das System nun auch das Retrofitting älterer Anlagen, um Einblicke in Produktionsabläufe zu gewährleisten und sowohl technologische als auch wirtschaftliche Vorteile zu realisieren.
Mehr lesen
Bild: Rezyklate; Copyright: Cirplus

Digitaler Marktplatz als Treiber für die Kreislaufwirtschaft

10.01.2024

Die bevorstehende EU-Verpackungsverordnung wirft ihren Schatten voraus: Mindestquoten für Rezyklate setzen die Kunststoffindustrie unter Zugzwang. Cirplus präsentiert eine digitale Plattform, die nicht nur den Rezyklatmarkt transparent macht, sondern auch Echtzeit-Koordination zwischen den Akteuren ermöglicht.
Mehr lesen
Foto: Ausschnitt einer Person, die vor einem Laptop, auf dem das Ultrasim® -Simulationskompetenz geöffnet ist, sitzt; Copyright: BASF SE

Partikelschaum perfekt verteilt dank Simulation mit Ultrasim®

15.12.2023

Das Simulationsportfolio Ultrasim® für Kunststoffanwendungen von BASF SE ist nun auch für Fertigungsprozesse von Bauteilen aus Partikelschaum verfügbar. Die Anwendung startet mit dem expandierten, thermoplastischen Polyurethan (E-TPU) Infinergy® und erweitert das bewährte Simulationsportfolio von BASF für Innovationen aus Kunststoffen
Mehr lesen
Bild: lifecycleValueCalculator auf dem Bildschirm eines Laptops; Copyright: KraussMaffei

Digitaler Wegweiser zur Nachhaltigkeit: lifecycleValueCalculator berechnet ökonomische und ökologische Potenziale

11.12.2023

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sind keine Gegensätze – im Gegenteil! Der lifecycleValueCalculator von KraussMaffei beweist es: Das digitale Tool berechnet Kunststoffverarbeitern den Ist-Zustand ihrer Produkte und zeigt ihnen ihr individuelles Verbesserungspotenzial. So können sie ihre Produktionseffizienz steigern und gleichzeitig ihre ökologischen Ziele erreichen.
Mehr lesen
Bild: Zwei parkende rote Autos nebeneinander; Copyright: duallogic

Covestro und HiPhi starten gemeinsames Labor für innovative Materiallösungen zur Mobilität der Zukunft

08.12.2023

Die beiden Unternehmen Covestro und HiPhi starten ein Labor zur Lösung der wichtigsten Herausforderungen der zukünftigen Mobilität. Hierbei soll die Förderung der Nutzung kohlenstoffarmer Lösungen, Erarbeitung relevanter Normen und die Entwicklung intelligenter Oberflächentechnologien und Batterielösungen im Vordergrund stehen.
Mehr lesen
Bild: Haufen von nach Farben sortierten Kunststoffabfällen; Copyright: STEINERT

KI-basierte Sortierung: die smarte Art, Kunststoffe zu recyceln

22.11.2023

KI und Kunststoffrecycling – zwei Konzepte, die auf den ersten Blick wenig gemeinsam haben, doch in der Praxis eine beeindruckende Symbiose eingehen. STEINERT und RE Plano stellen dies eindrucksvoll unter Beweis. Dank KI gelingt es ihnen, die Herausforderungen bei der Sortierung von Polyethylen und Polypropylen zu meistern und damit den Weg für innovative Recyclinglösungen zu ebnen.
Mehr lesen
Bild: Ausschnitt einer Person, die auf einer Laptop-Computertastatur tippt; Copyright: donut3771

Der one stop shop für digitale Lösungen: ENGEL integriert Softwarehaus TIG

20.11.2023

Das Unternehmen ENGEL baut das Kundinnen- und Kundenportal e-connect schrittweise zum Produktionsportal aus. Zudem wurde eine Lösung aus der inject 4.0 Familie zum bidirektionalen Datenaustausch zwischen Simulation und Spritzgießmaschine erweitert und arbeitet jetzt auch mit MOLDEX3D.
Mehr lesen
Bild: Verschwommener Ausschnitt einer Person in einem schwarzen Anzug, die einen Stift hält. Vor ihr steht ein Laptop und Papiere mit Diagrammen; Copyright: donut3771

Reifenhäuser setzt mit digitalen Produktpässen von R-Cycle auf neue "Circular Plastics Traceability" Guideline

06.11.2023

Die Reifenhäuser Gruppe nutzt R-Cycle, einen digitalen Produktpass für Kunststoffe basierend auf GS1-Standards, um ihren Kundinnen und Kunden die Rückverfolgbarkeit von Produkten zu ermöglichen. Dies erleichtert das Datenmanagement im Herstellungsprozess und fördert das Recycling von Kunststoffverpackungen.
Mehr lesen
Bild: Energiekette; Copyright: igus GmbH

Recyclingprogramm für technische Kunststoffe

22.09.2023

Wo sich in der Fertigung etwas bewegt, können die Kunststoffgleitlager und Energieführungsketten von igus zum Einsatz kommen. Auch in Verpackungsmaschinen sorgen e-Ketten und Gleitlager aus Hochleistungspolymeren für Bewegung. Die Produkte sind langlebig, doch irgendwann müssen auch sie entsorgt werden. igus hat dazu ein eigenes Recyclingprogramm aufgelegt.
Mehr lesen
Bild: Hände halten violette biologisch abbaubare Kunststoff-Polymergranulate; Copyright: ArseniiPalivoda

Bayreuther Forscher entwickelt hochleistungsfähiges digitales System für das Design maßgeschneiderter Polymere

01.09.2023

Prof. Dr. Christopher Kuenneth an der Universität Bayreuth hat gemeinsam mit Forschungspartnern in Atlanta ein digitales System entwickelt, das aus rund 100 Millionen theoretisch möglicher Polymere diejenigen Materialien herausfiltert, die für anvisierte Anwendungen am besten geeignet sind. Dabei behandelt das System namens polyBERT die chemische Struktur von Polymeren wie eine chemische Sprache.
Mehr lesen
Bild: Firmengelände von EREMA; Copyright: EREMA

Smart Waste: wie KI die Recyclingrate von Kunststoff erhöhen kann

23.08.2023

Neun Prozent – das ist der Anteil aller Kunststoffabfälle, die von 1950 bis 2015 recycelt wurden. Das muss sich dringend ändern. Helfen kann dabei Künstliche Intelligenz. Wie genau, daran forschen EREMA und das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) in einem gemeinsamen Projekt.
Mehr lesen
Bild: Auf der K 2022 wird mithilfe der ADAM-Software ein Hocker gedruckt; Copyright: IKV/Fröls

Digital trifft Material: Eine Software transformiert die Additive Fertigung

17.08.2023

ADAM könnte die Kunststofffertigung neu definieren. Ein großer Anspruch, aber nicht ohne Grund: Hinter dem Akronym ADAM verbirgt sich eine Software namens "Advanced Dimension Additive Manufacturing", die auf der K 2022 echtes Aufsehen erregte. Das beeindruckende Ergebnis dieser Software in Aktion? Ein leistungsstarker Schneckenextruder, gesteuert von einem agilen Gelenkarmroboter.
Mehr lesen
Bild: Ausschnitt von Händen, die ein Tablet und einen Kunststoffbecher halten. Daneben: Essensverpackung; Copyright: seventyfourimages

Next Level Recycling mit digitalen Innovationen: Kölner Kunststoffverarbeiter igus investiert in Start-up cirplus

13.07.2023

Der Kölner Kunststoffspezialist igus investiert in das Hamburger Start-up cirplus, um den Kunststoffkreislauf zu schließen und den Rezyklathandel von technischen und Standard-Thermoplasten zu revolutionieren. Mit ihren Recycling-Plattformen wollen igus und cirplus künftig gemeinsam die regenerative Kunststoffwirtschaft vorantreiben.
Mehr lesen
Bild: Hand mit weißem Polymergranulat; Copyright: Pressmaster

Fraunhofer LBF entwickelt neues Verfahren für schnelle Verarbeitungsstabilisierung von Kunststoffen

22.06.2023

Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF nutzen online-rheologische Untersuchungen, um die Wirksamkeit von Stabilisatoren während der Compoundierung in Echtzeit zu bewerten und eine chargenangepasste Nachstabilisierung von Rezyklaten zu ermöglichen.
Mehr lesen
Bild: zwei Geschäftsmänner in einer Produktionshalle schauen gemeinsam auf ein Tablet; Copyright: westend61

Produktivitätsmanagement via App: Maschinendaten erfassen und verstehen

21.06.2023

Effizient arbeiten funktioniert nur, wenn alles rund läuft – auch auf dem Shopfloor. Doch woher weiß ich, wie ausgelastet und produktiv meine Maschinen gerade sind? Notwendig dafür sind Daten, die die Realität widerspiegeln, an denen es heute aber häufig noch fehlt. ENLYZE hat eine Analyseplattform entwickelt, die diese Lücke schließen und die Produktion effizienter gestalten kann.
Mehr lesen
Bild: Roboter bei der Arbeit im Automated Lab des Henkel Inspiration Centers; Copyright: Henkel AG

Automated Lab: Roboter optimieren Klebstoffentwicklung

10.05.2023

Roboter übernehmen heute bereits eine Vielzahl an eintönigen, repetitiven Tätigkeiten – und schenken uns damit Zeit und Ressourcen für kreative und spannendere Aufgaben. Auch Henkel automatisiert in seinem neuen Inspiration Center Düsseldorf (ICD) Arbeitsschritte. In einem datengesteuerten Labor werden rund um die Uhr neue Klebstoffformulierungen automatisch vorbereitet und getestet.
Mehr lesen
Bild: Erlenmeyerkolben gefüllt mit Wasser, das durch Mikroplastik verschmutzt, in einem Labor untersucht; Copyright: microgen

Erste vergleichende Untersuchung zu automatisierten Analyseverfahren großer Datensätze in der Mikroplastik-Forschung

27.04.2023

Das Fehlen standardisierter Analyseverfahren für Mikroplastikdaten hat zu erheblichen Abweichungen geführt, insbesondere bei kleinen Partikeln mit hohem Gefahrenpotenzial. Forscherinnen und Forscher der Universität Bayreuth und des Alfred-Wegener-Instituts haben zwei automatisierte Analyseverfahren verglichen und fordern eine Standardisierung, um die Vergleichbarkeit der Daten zu verbessern.
Mehr lesen
Bild: Frau im Supermarkt, die sich eine Milchpackung aus dem Regal nimmt; Copyright: RossHelen

Circular Collaboration Plattform: für mehr Rezyklate in Lebensmittelverpackungen

21.04.2023

Der Rezyklatanteil in Produkten aus Kunststoff wächst. Die Ausnahme: Lebensmittelverpackungen. Die Anforderungen an die Qualität des Materials für den Lebensmittelkontakt sind hoch, doch bei Rezyklaten fehlt es heute noch oft an entsprechenden Informationen. Das Projekt COPPA möchte Transparenz in diesem Bereich schaffen – mit einer offenen digitalen Plattform.
Mehr lesen
Bild: Verschiedene rot-weiße Türme einer Fabrik. Aus dem Rechten treten Emissionen aus; Copyright: freedomnaruk

LANXESS-Software ermittelt CO2-Fußabdruck für konzerneigene Produkte

05.04.2023

Mittels der von LANXESS entwickelten "Product Carbon Footprint Engine" kann der CO2-Fußabdruck automatisiert für die Produkte des Konzerns berechnet werden. Mit dieser Innovation möchte der Spezialchemie-Konzern seine Kundinnen und Kunden dabei unterstützen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.
Mehr lesen
Bild: Innenraum eines Logistiklagers; Copyright: vanitjan

Paketlogistik: die Zukunft gehört Mehrwegboxen aus Kunststoff

29.03.2023

Karton dominiert die Paketlogistik. Schwund und Rücktransportkosten sind bislang zu große Hürden für Mehrwegbehälter aus Kunststoff, obwohl hinsichtlich der Nachhaltigkeit einiges für sie spricht. BOOXit überwindet diese Hürden – und setzt noch einen obendrauf: Das Mehrwegsystem ist nicht nur nachhaltig, sondern auch robotertauglich.
Mehr lesen
Bild: lächelnde Frau mit Tablet in den Händen; Copyright: zamrznutitonovi

Nachhaltige Kunststoffverpackungen: KI unterstützt Design und Produktion

15.03.2023

Kunststoffverpackungen aus recyceltem Material? Ja, aber bitte möglichst hochwertig – und wieder recycelbar! Das stellt Hersteller vor große Herausforderungen, denn der Einsatz von Rezyklaten führt heute noch oft zum Downcycling. Ein Schlüssel für nachhaltigere Kunststoffverpackungen liegt in der Digitalisierung. Hier setzt auch das Projekt KIOptiPack an.
Mehr lesen
Foto: Bild eines holzverkleideten Uni-Gebäudes, auf das ein Student mit dem Fahrrad zufährt; Copyright: JKU

Zukunft Kunststoff: JKU Linz bildet die Kunststofftechniker von morgen aus

01.03.2023

Kunststoff muss neu gedacht und gemacht werden – das ist das Credo an der Johannes Kepler Universität in Linz. Hier werden ab Herbst 2023 Studiengänge rund um Kunststofftechnik angeboten. Kunststoffe spielen dort nicht nur eine Nebenrolle, sondern sie sind der Star der Show. Denn sie sind sowohl für die Gegenwart als auch für die Zukunft ein Schlüsselfaktor.
Mehr lesen
Bild: Mann mit VR-Brille; Copyright: seventyfourimages

Kunststoffindustrie trifft Metaverse: igus präsentiert Produkte in der virtuellen Realität

31.01.2023

Studien zeigen, dass es bis zu neunmal wahrscheinlicher ist, dass wir uns an etwas erinnern, das wir in der virtuellen Realität erlebt haben. Dieses Wissen kann auch für die Kunststoffindustrie interessant sein. Mit dem iguversum hat igus einen digitalen Raum geschaffen, in dem die Produkte des Herstellers entdeckt werden können. Künftig sollen auch Engineering-Projekte dort durchgeführt werden.
Mehr lesen
Bild: FFP2-Masken; Copyright: jirkaejc

ProQuIV optimiert Produktion von Vliesstoffmasken

09.01.2023

Die Produktion von Infektionsschutzkleidung ist material- und energieintensiv. Fraunhofer-Forschende haben nun eine Technologie entwickelt, die bei der Produktion von Vliesstoffen hilft, Material und Energie zu sparen. Auf Basis einer mathematischen Modellierung steuert ein Digitaler Zwilling wesentliche Prozessparameter der Herstellung.
Mehr lesen

"Wir überlegen, wie wir bestimmte Produkte umgestalten und wiederverwenden können."

25.10.2022

Interview mit Emma Sandberg, Senior Experience Lead bei der Personal Health division, und Associate Design Director am Philips Experience Design.
Mehr lesen

Maschinenkommunikation: OPC UA als sprachliche Grundlage

04.10.2022

Communication is key, das gilt auch für Maschinen, da die Kommunikationsfähigkeit von Maschinen wirtschaftliche Vorteile hat. Dafür braucht es aber zunächst eine gemeinsame sprachliche Grundlage, denn erst dann können die Maschinen richtig effizient eingesetzt werden.
Mehr lesen

Ein echter Allrounder: mit zwei Ausbildungen zum Turnkey-Experten

27.09.2022

Oliver Fuss hat nicht nur eine, sondern gleich zwei Ausbildungen bei Arburg abgeschlossen: zuerst eine Ausbildung zum Mechatroniker und dann zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Jetzt arbeitet er im Bereich Turnkey, wo vollautomatisierte Fertigungszellen konzipiert und gebaut werden.
Mehr lesen

Augmented Reality in der Kunststoffindustrie: individualisierte Anleitungen für den gesamten Produktlebenszyklus

25.08.2022

Individualisierung ist Trend. Auch in der Kunststoffindustrie kommen immer individuellere Maschinen auf den Markt. Diese erfordern natürlich ebenso individuelle Anleitungen mit speziell auf sie zugeschnittene Handlungsanweisungen. Das ist heute jedoch noch keine Realität. Das Projekt AdaptAR möchte das ändern – unter anderem mithilfe von Augmented Reality und einer App.
Mehr lesen
Foto: Mülltrennung. Links: Zwei Mülleimer. Rechts: Ein Mülleimer und ein gefüllter Müllsack; Copyright: Initiative

Staatliche Auflagen fürs Recycling: Vorbild Deutschland?

16.08.2022

Mit der Novelle des Verpackungsgesetzes geht Deutschland einen weiteren Schritt in Richtung eines allumfassenden Rohstoffkreislaufs für Verpackungen. Eine der Auflagen ist, dass auch Verpackungen, die im Versandhandel genutzt oder bei To-Go-Produkten "auf die Hand" gereicht werden, im Verpackungsregister LUCID registriert sein müssen.
Mehr lesen
Bild: Zwei Arbeiter in weißer Schutzkleidung schauen in einer modernen Recyclinganlage auf ein Tablet; Copyright: seventyfourimages

Künstliche Intelligenz für effizientere Abfallverwertung: Bund fördert Projekt "Smart Recycling Up"

15.08.2022

In dem Projekt "Smart Recycling Up" wird untersucht, wie großstückige Abfälle mithilfe von moderner Sensorik, KI-Methoden und Robotik effizienter wiederverwertet werden können. Es handelt sich um ein Verbundprojekt zur Kreislaufwirtschaft mit Beteiligung der Hochschule Bremen erhält Förderung über Initiative "KI-Leuchttürme" des Bundesumweltministeriums.
Mehr lesen

Digitalisierung, Automatisierung, Vernetzung: "Wir haben die ganz große Bandbreite! "

09.08.2022

Der 20-jährige Yannick Herzog hat bei Arburg eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik absolviert und ist jetzt in der Leiterplattenfertigung tätig. Seit August 2021 ist er für die SPI und AOI zur Qualitätskontrolle der bedruckten beziehungsweise bestückten Leiterplatten in einer Fertigungslinie zuständig. Diese kommen in den Steuerungen der Arburg-Maschinen zum Einsatz.
Mehr lesen
Bild: Vorarbeiter steht auf der Treppe in einer Polymerverarbeitungsfabrik und hält ein Touchpad in den Händen; Copyright: Pressmaster

Produktionslinie für neuartige Biokunststoffe eröffnet

08.08.2022

SoBiCo GmbH ist eine neue Tochtergesellschaft der Polymer-Gruppe, die ebenfalls eng mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP zusammenarbeitet. Im Fokus stehen eine neuartige Klasse von Biokunststoffen: PLA-Copolymere. Die SoBiCo GmbH möchte mit dem Biokunststoff PLA in der Form eines Copolymer völlig neue Anwendungsfelder erschließen.
Mehr lesen

Produktentwicklung im One-Stop-Shop von Alpla

02.08.2022

Wer mit viel Ausdauer an einem Produktdesign arbeitet, kann kaum den Tag erwarten, an dem er oder sie es tatsächlich in den Händen hält. Alpla lässt diesen Wunsch im österreichischen Hard noch schneller Wirklichkeit werden. Hier können Kundinnen und Kunden ihre Ideen realisieren und das STUDIOa im besten Falle schon mit einem Produktmuster verlassen.
Mehr lesen

Kunststoff als unverzichtbarer Begleiter für Menschen mit Behinderung

20.07.2022

Kunststoff erleichtert uns das Leben jeden Tag. Und für Menschen mit Behinderung kann Kunststoff schlichtweg ein großes Stück Freiheit bedeuten. Faserverbundwerkstoffe und Co. kommen heute dort zum Einsatz, wo früher mitunter sperrige und umständliche Lösungen gefunden werden mussten. Sie sind die günstigere und leichtere Alternative, die vieles möglich macht.
Mehr lesen

Kreislaufwirtschaft: Ein digitaler Produktpass für mehr Nachhaltigkeit

21.06.2022

Der EU-Aktionsplan für Kreislaufwirtschaft sieht vor, dass bis 2050 alle Kunststoffverpackungen komplett recycelbar sein und zu mindestens 70 Prozent aus recyceltem Material bestehen müssen. Noch landet der Großteil der Kunststoffabfälle auf der Mülldeponie oder der Verbrennungsanlage – im schlimmsten Fall in der Umwelt.
Mehr lesen

Dickwandige CFK-Bauteile wirtschaftlich und zerstörungsfrei prüfen

17.05.2022

Je komplexer ein Bauteil aus Faserverbundwerkstoffen (CFK) ist, desto schwieriger ist auch seine Prüfung. In der Regel werden die dafür benötigten, robotergestützte Prüfanlagen daher für ein begrenztes Spektrum an Bauteilen entworfen. Im Projekt SonicScan wurde erforscht, wie dickwandige CFK-Bauteile automatisiert mit Phase Array Technologie geprüft werden kann.
Mehr lesen
Bild: Verschmutzter Strand mit Kunststoff-Müll und Einweg-Flaschen Nähe Meer. ; Copyright: Prostock-studio

BASF investiert in Oceanworks, eine nachhaltige Plattform zur Beschaffung von Kunststoffen

09.05.2022

Zur Entwicklung nachhaltiger Lösungen unterstützt die BASF Venture Capital GmbH (BVC) das Unternehmen Oceanworks. Dank Oceanworks erhalten Unternehmen zuverlässigen Zugang zu hochwertigen Quellen für Plastik aus dem Meer. BVC möchte mit dem amerikanischen Unternehmen gemeinsam Technologien entwickeln, um das Kunststoffrecycling zu beschleunigen.
Mehr lesen

Integrierte Elektronik sorgt für elegante, intelligente Oberflächen

08.03.2022

Technologische Fortschritte und sich verändernde Benutzerpräferenzen definieren das Aussehen (und die Haptik) zukünftiger elektronischer Geräte neu. Einige Beispiele wurden auf der großen Verbrauchertechnologiemesse CES 2022 in der ersten Januarwoche in Las Vegas gezeigt.
Mehr lesen

App, KI, Datenbrille: digitaler Werkzeugkasten für die Kunststoffindustrie ist gut gefüllt

28.02.2022

Wir leben in einer Welt, in der Prozesse immer komplexer werden. Das gilt auch für die Kunststoffindustrie. Eine Möglichkeit, die Menschen in der Produktion bei ihren anspruchsvollen Aufgaben zu unterstützen, sind digitale Tools – und das nicht nur vor Ort im Werk, sondern auch aus der Ferne. Die steigende Menge an Daten trägt außerdem zu einer vorausschauenden Wartung der Maschinen bei.
Mehr lesen

Intelligente Mülltrennung mithilfe digitaler Wasserzeichen

16.02.2022

Wie können Kunststoffverpackungen intelligent werden? Indem sie mit digitalen Wasserzeichen versehen werden, die von entsprechend ausgerüsteten Sortieranlagen gelesen werden können und so den Sortierprozess vereinfachen. Dass diese Technologie funktioniert, wurde in der wegweisenden Initiative HolyGrail 1.0 mit einem Proof of Concept (Machbarkeitsnachweis) demonstriert.
Mehr lesen

Digitale Fortbildung: Wissen über Kunststoff steigern, ohne den Betrieb aufzuhalten

09.11.2021

Eine Möglichkeit, dem Personalmangel in der Kunststoffindustrie zu begegnen, ist die Einstellung von Quereinsteigern – das setzt aber ein gutes Weiterbildungsprogramm voraus. Doch gerade in der Produktion ist das meist nicht so einfach zu bewerkstelligen, ohne den Mitarbeiter von seiner Arbeit abzuziehen – mit der Folge, dass die Produktion zum Stillstand kommt.
Mehr lesen

Die vielen Möglichkeiten, wie die Digitalisierung die Fertigung verändert

23.08.2021

Es gibt viele Aspekte und Formen der Digitalisierung in der Fertigung, die von Industrie 4.0, dem Internet der Dinge (IoT), künstlicher Intelligenz und additiver Fertigung bis hin zu Augmented und Virtual Reality, 5G-Konnektivität, mobilen Apps, Blockchain-Technologie und mehr reichen.
Mehr lesen

Ein Mehrwert für die Umwelt: Fertigung überwachen, Ausschuss reduzieren

14.07.2021

Kunststoff und seine Vielfältigkeit können eine Faszination ausüben. So war es auch bei Nele Zerhusen. In ihrer Bachelorarbeit erforschte sie später, wie Kunststoffe zum Wohle der Umwelt weiterentwickelt werden können.
Mehr lesen

VYTAL: das erste digitale Mehrwegsystem für Take Away

27.05.2021

Heute bleibt die Küche kalt: Wer keine Lust hat zu kochen, lässt sich einfach was liefern. Die Mahlzeiten kommen allerdings häufig in Einwegverpackungen, die nur eine kurze Lebensdauer haben. Daran störten sich die Gründer von VYTAL und entwickelten ein pfandfreies Mehrwegsystem. Sie beweisen, dass sich Plastik und Nachhaltigkeit nicht zwingend ausschließen.
Mehr lesen