Menu

Bild: Innenraum eines möglichen Hyperloop Pods; Copyright: THL

Hochleistungsklebstoff für die Transportsysteme der Zukunft

08.05.2024

Wer in einem Zug sitzt, der macht sich vermutlich in den seltensten Fällen bewusst, wie viel Technik und Know-how der verschiedensten Branchen in dessen Entstehung geflossen sind. Dabei spielt neben dem Kunststoff, der zum Beispiel in der Passagierkabine für die Verkleidung sorgt, auch der Klebstoff für die verschiedenen Bauelemente eine wichtige Rolle.
Mehr lesen
Bild: Nahaufnahme eines Autoreifens mit bunten Linien; Copyright: LANXESS

Nachhaltige Kautschukadditive für eine umweltbewusste Reifenproduktion

15.04.2024

Die Reifenindustrie strebt nach umweltfreundlichen Lösungen, um ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren. LANXESS, ein Spezialchemie-Konzern, bietet eine breite Palette an Additiven und Lösungen, die die nachhaltige Produktion von Reifen unterstützen.
Mehr lesen
Bild: Zwei parkende rote Autos nebeneinander; Copyright: duallogic

Covestro und HiPhi starten gemeinsames Labor für innovative Materiallösungen zur Mobilität der Zukunft

08.12.2023

Die beiden Unternehmen Covestro und HiPhi starten ein Labor zur Lösung der wichtigsten Herausforderungen der zukünftigen Mobilität. Hierbei soll die Förderung der Nutzung kohlenstoffarmer Lösungen, Erarbeitung relevanter Normen und die Entwicklung intelligenter Oberflächentechnologien und Batterielösungen im Vordergrund stehen.
Mehr lesen
Bild: Schwarze Autoreifen nebeneinander liegend; Copyright: rawf8

Jetzt geht's rund für den Klimaschutz: Allianz Zukunft Reifen setzt Zeichen für Nachhaltigkeit

20.10.2023

AZuR und seine Partner beteiligten sich an den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit 2023, um die Vorteile der Reifen-Kreislaufwirtschaft zu vermitteln und ein Gewinnspiel durchzuführen. Zertifizierte Altreifenentsorger klärten die Öffentlichkeit darüber auf, dass Altreifen wertvolle Rohstoffe sind, und organisierten einen Wettbewerb zur kreativen Verwertung.
Mehr lesen
Bild: Mann auf einem Fahrrad; Copyright: Envato

They see me rollin' - Kunststoffe in Fahrrädern und aktuelle Best Practices

04.10.2023

Wer täglich statt dem Auto das Fahrrad als Verkehrsmittel wählt, erspart der Umwelt 3,2 Kilogramm an klimaschädlichem CO2. Zusätzlich können Kunststoffe dazu beitragen, den CO2-Ausstoß von Produktion und Transport von Fahrrädern zu reduzieren. Sie können in allen Bauteilen eingesetzt werden und so das Fahrradfahren noch umweltfreundlicher machen. Dies zeigen unter anderem folgende Beispiele:
Mehr lesen
Bild: Nahaufnahme von hängenden grauen Kleidern; Copyright: wirestock

Huafeng, Cyclone und Covestro kooperieren bei der Herstellung von Sportschuhen und Shorts mit reduziertem CO₂-Fußabdruck

02.10.2023

Das Team Sonnenwagen aus Deutschland plant, mit einem Solar-Rennwagen an der Bridgestone World Solar Challenge in Australien teilzunehmen und setzt auf nachhaltige Ausrüstung, für die Huafeng, Cyclone und Covestro kooperieren. Diese Ausrüstung umfasst Sportschuhe und Shorts, die aus recycelten Materialien hergestellt werden und eine verbesserte Umweltbilanz bieten.
Mehr lesen
Bild: fertiggestellter Demonstrator; Copyright: DLR

Thermoplaste im Flugzeugbau – weniger Gewicht, mehr Zukunft

20.09.2023

Jedes Gramm zählt: In der Luftfahrt kann eine Gewichtsreduktion von einem Kilogramm jährlich bis zu 25.000 Liter Treibstoff einsparen. Kunststoffe können der Schlüssel hierzu sein. Das DLR nutzt z.B. carbonfaserverstärkte Thermoplaste, um Flugzeugrümpfe ressourceneffizienter zu gestalten. Im Rahmen des Large Passenger Aircraft-Projekts wurden dafür sogar grundlegend neue Technologien entwickelt.
Mehr lesen
Foto: Raumschiff Artemis 1 im Weltall zur Testung von Hochleistungskunststoff; Copyright: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Fly me to the moon: wie Hochleistungskunststoffe zum Strahlenschutz im Weltraum beitragen

26.07.2022

Wenn es um die Verwendung von Hochleistungskunststoffen im Weltraum geht, denken Sie vermutlich zuerst an Raumanzüge oder Leichtbauteile. Es gibt aber noch ein weiteres Einsatzgebiet: Strahlenschutz. Die Weltraumstrahlung ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko für den Menschen. Im Experiment MARE soll dieses Risiko bestimmt werden, um Schutzmaßnahmen für künftige Raumflüge zu entwickeln.
Mehr lesen