Absorber ade: Hochpräzises Laserschweißen von Kunststoffen -- K Messe

Absorber ade: Hochpräzises Laserschweißen von Kunststoffen

Im Projekt SeQuLas entstand ein elektronisch überwachter Prozess zum schonenden, hochpräzisen Laserdurchstrahlschweißen von kleinen Kunststoffbauteilen für die Medizintechnik (im Bild: Mikrofluidischer Chip der Fa. Bartels Mikrotechnik). Foto: Fraunhofer ILT, Aachen.

Transparente Bauteile dank Verzicht auf Absorber

Quasisimultane Bestrahlung für materialschonende Erwärmung

Mit dem entwickelten Fügeverfahren, bei dem ein Thulium-Faserlaser zum Einsatz kommt, lassen sich z. B. Mikrofluidikbauteile hochpräzise Schweißen. Foto: Fraunhofer ILT, Aachen.

Frühzeitige Erfassung von thermischen Schäden