Trinseo: Übernahme des PMMA-Herstellers Aristech Surfaces -- K Messe

03.08.2021

www.plasticker.de

Trinseo: Übernahme des PMMA-Herstellers Aristech Surfaces

Der Chemiekonzern Trinseo verstärkt sich mit der Übernahme des US-amerikanischen PMMA-Herstellers Aristech Surfaces.

In einer Pressemitteilung informierte Trinseo über den Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung mit dem bisherigen Aristech-Eigentümer, der zur Investmentgruppe Falcon gehörenden SK AA Holdings. Der Aussendung zufolge beläuft sich das finanzielle Volumen des Deals auf 445 Mio. USD. Die Transaktion bedarf noch der Genehmigung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden und soll bis Ende dieses Jahres zum Abschluss gebracht werden.

Aristech Surfaces hat ihren Hauptsitz am südlich von Cincinnati im US-Bundesstaat Kentucky gelegenen Standort Florence. Das Unternehmen produziert und verarbeitet Polymethylmethacrylat (PMMA) bzw. Acrylglas und gehört dabei in Nordamerika zu den führenden Anbietern von Strangguss-Acrylglasplatten, die u.a. bei der Fertigung von Whirlpools, Schwimmbädern, Arbeitsplatten, Beschilderungen und Wohnmobilen Verwendung finden.

Trinseo baut durch die Übernahme ihre Position im Bereich Acryl-Werkstoffe weiter aus und erschließt sich neue Marktsegmente. Aristech Surfaces soll in die Konzernsparte Engineered Materials integriert werden.

Trinseo-Chef Frank Bozich erklärte in der aktuellen Aussendung: "Die Übernahme von Aristech ermöglicht uns ein umfassendes Angebot an PMMA-Technologien und innovativen Produkten für Kunden in neuen, wachstumsstarken Märkten. Dies ist ein wichtiger nächster Schritt auf unserem Weg zu einem globalen Anbieter von Spezialmaterialien und nachhaltigen Lösungen. Wir freuen uns auf das Team von Aristech und sind davon überzeugt, dass die sich ergänzenden technischen Kapazitäten und die Kundenorientierung zu hervorragenden Ergebnissen für unser weltweites PMMA-Geschäft führen werden."

Die in Luxemburg registrierte Trinseo hat ihre Zentrale in Berwyn im US-Bundesstaat Pennsylvania und produziert eine breite Palette an Kunststoffen, Latexbindemitteln und synthetischen Kautschuken. Der Konzern erzielte 2020 mit 2.600 Mitarbeitern an weltweit 17 Produktionsstätten einen Umsatz von rund 3 Mrd. USD. Anfang Mai dieses Jahres schloss Trinseo die Ende 2020 vereinbarte Übernahme der PMMA-Sparte des französischen Chemiekonzerns Arkema ab (siehe auch plasticker-News vom 04.05.2021) und beschäftigt nunmehr an weltweit 24 Standorten insgesamt etwa 3.500 Mitarbeiter.

Weitere News im plasticker