Polymerchemie trifft Biotechnologie: Kunststoffe à la Frutti di Mare -- K Messe

Thema des Monats: Mai 2015

Kunststoffe à la Frutti di Mare

Von Guido Deußing

Polymerchemie trifft Biotechnologie

Mais

Für die Herstellung biobasierter Polymere kommen bislang vornehmlich nachwachsende Rohstoffe – an erster Stelle ist hier Stärke zu nennen – zum Einsatz mit dem Ziel, erdölbasierte Kunststoffe zu ersetzen. © istockphoto

Krebsschalen

Bei der Verarbeitung von Krabben, Krebsen und Garnelen fallen große Mengen chitinhaltiger Schalen an, die als Abfall aufwendig und teuer entsorgt werden. Quelle: Fraunhofer IGB

Biotechnologie

Polymerchemie trifft Biotechnologie: Kunststoffe à la Frutti di Mare – liegt hier die Zukunft? Quelle: istockphoto

Quellen und weitere Informationen

Weitere Themen des Monats

Mikroben helfen beim Recycling von Altkunststoffen
30/03/2021

"Plastikfresser" im Kommen

Während Regierungen in aller Welt bemüht sind, Ausbreitung und Folgen der Infektion mit SARS-CoV-2 einzudämmen, arbeiten Forscher daran, eine anderen Pandemie in den Griff zu bekommen: Kunststoffmüll. Ziel ist es, alte Polymermaterialien in ihre molekularen Bestandteile zu zerlegen, um Ausgangsstoffe für hochwertige neue Erzeugnisse zu gewinnen. Ein zukunftsweisende Methode setzt auf Biokatalyse.
Weiterlesen