Menu

Bild: Anlage für das Chemische Recycling der Arcus-Greencycling Technologies GmbH; Copyright: Arcus-Greencycling Technologies GmbH

"Ohne Massebilanz würde viel mehr fossiles Öl verbraucht"

22.09.2023

"Mit unserer Technologie können wir aus stark gemischten Kunststoffabfällen, die auch Polymere, wie PVC, PET, ABS und viele andere enthalten, ein Pyrolyseöl herstellen. Wir verarbeiten den Kunststoffabfall, so wie er aus einer Müllsortieranlage oder von Partnern aus der Industrie kommt."
Mehr lesen
Bild: Anlage für das Chemische Recycling der OMV Downstream GmbH; Copyright: OMV Downstream GmbH

"Mit dem chemischen Recycling wollen wir die Lücke in der Kreislaufwirtschaft schließen"

18.09.2023

"Chemisches Recycling hat für uns vor allem als Ergänzung zum mechanischen Recycling einen hohen Stellenwert und ist Bestandteil der OMV-Strategie 2030. Wir begegnen damit der wachsenden Nachfrage nach recycelten Polyolefinen. Wir haben schon 2009 ein Verfahren im Labormaßstab entwickelt, das mittlerweile patentiert ist."
Mehr lesen
Bild: Coperion Anlage; Copyright: Coperion

"Das chemische Recycling steckt noch in den Kinderschuhen, hat aber ein Riesenpotenzial"

16.08.2023

"Momentan springen immer mehr große Konzerne auf den Zug des chemischen Recyclings auf. Die sind alle international aufgestellt. Da gibt es Hoffnung, dass diese viel zur Durchsetzung der notwendigen Infrastruktur in allen Teilen der Welt beitragen werden."
Mehr lesen
Bild: Sutco Anlage in Stockholm; Copyright: Sutco

"Es darf zu keiner Kannibalisierung der Stoffströme kommen"

16.08.2023

"Anders als das mechanische Recycling nutzt das chemische Recycling die bestehenden Polymere nicht als Werkstoff, sondern spaltet diese Verbindungen auf."
Mehr lesen
Bild: Prof. Dr. Manfred Renner; Copyright: Fraunhofer UMSICHT

"Es gibt nicht die eine Lösung im Recycling"

25.07.2023

Die Zukunft der Kreislaufwirtschaft in der Kunststoffindustrie ist eine komplexe Mischung aus mechanischem und chemischem Recycling. Prof. Dr. Manfred Renner, Direktor des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT), bezeichnet diese Technologien als unverzichtbare Bestandteile des Lebenszyklus von Kunststoffen.
Mehr lesen
Bild: Boris Engelhardt; Copyright: wdk

Together for Sustainability (TfS): "The name is the message"

07.07.2023

Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) setzt sich seit vielen Jahren für eine verantwortungsvolle Beschaffung von Rohstoffen und Dienstleistungen in der Kautschukindustrie ein. Um die Umsetzung dieses Ziels voranzutreiben, kooperiert der wdk nun mit Together for Sustainability (TfS), einer internationalen Non-Profit-Initiative.
Mehr lesen
Bild: Verschiedenes Gemüse in Plastik eingepackt; Copyright: duskbabe

EU-Verpackungsverordnung: Plastikvermeidung schadet Verpackungsreduktion und Kreislaufwirtschaft

29.06.2023

Die Verpackungsreduktionsziele der Europäischen Union (EU) sind nicht erreichbar, wenn leichte Kunststoffverpackungen durch schwerere Verpackungsmaterialien ersetzt werden. So entsteht ein Zielkonflikt zwischen den Reduktionszielen der EU und der Substitution von Kunststoffverpackungen. Die Umweltziele der EU können nur durch einen fairen ökologischen Wettbewerb aller Materialien erreicht werden.
Mehr lesen
Bild: Ingemar Bühler neben anderen Teilnehmenden bei einer Veranstaltung vor Mikrofonen; Copyright: PlasticsEurope Deutschland

"Wir sind davon überzeugt, dass das UN-Plastikabkommen zur Transformation des gesamten Kunststoffsystems beitragen kann"

28.06.2023

Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen möchten die Umweltverschmutzung durch Kunststoffabfälle bis 2040 beenden. Plastics Europe begrüßt die UNEA-Resolution "End plastic pollution: towards an international legally binding instrument" und unterstützt das übergeordnete Ziel, die Kreislaufwirtschaft zu stärken. Der Verband befürwortet die Einführung verbindlicher Recyclingquoten für Kunststoffe.
Mehr lesen
Bild: Zwei Arbeiter in Schutzkleidung im Recyclingwerkslager diskutieren miteinander; Copyright: seventyfourimages

Tarifabschluss für hessische Kunststoffverarbeitende Industrie

05.04.2023

Der Arbeitgeberverband HessenChemie und die IG BCE Hessen-Thüringen haben sich auf einen Tarifabschluss für die 5.500 Beschäftigten der hessischen Kunststoffverarbeiter verständigt. Nach zahlreichen Gesprächen wurden Entgelterhöhungen in zwei Stufen bei langer Laufzeit vereinbart.
Mehr lesen
Foto: Mülltrennung. Links: Zwei Mülleimer. Rechts: Ein Mülleimer und ein gefüllter Müllsack; Copyright: Initiative

Staatliche Auflagen fürs Recycling: Vorbild Deutschland?

16.08.2022

Mit der Novelle des Verpackungsgesetzes geht Deutschland einen weiteren Schritt in Richtung eines allumfassenden Rohstoffkreislaufs für Verpackungen. Eine der Auflagen ist, dass auch Verpackungen, die im Versandhandel genutzt oder bei To-Go-Produkten "auf die Hand" gereicht werden, im Verpackungsregister LUCID registriert sein müssen.
Mehr lesen

In den Alpen schneit es Plastik

07.03.2022

Um zu untersuchen, wie viel Plastik aus der Atmosphäre auf uns herabrieselt, hat Empa-Forscher Dominik Brunner zusammen mit Kollegen der Universität Utrecht und der Österreichischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geophysik eine chemische Methode entwickelt, die mit einem Massenspektrometer die Verunreinigung der Proben bestimmt.
Mehr lesen

Forschungspolitische Empfehlungen zum chemischen Kunststoffrecycling

01.02.2022

Der Verband der Chemischen Industrie (VCI), DECHEMA und PlasticsEurope Deutschland (PED) wollen mechanisches und chemisches Kunststoffrecycling fördern und äußern eine Empfehlung zur Forschungsförderung im Zusammenhang mit Wasserstofftechnologien.
Mehr lesen

Neue Zahlen zum Biokunststoffmarkt 2021

17.01.2022

Das Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe an der Hochschule Hannover (IfBB) stellt eine neue Ausgabe der Broschüre "Biopolymers - facts and statistics" vor.
Mehr lesen