Menu

Foto: Ausschnitt einer Person, die vor einem Laptop, auf dem das Ultrasim® -Simulationskompetenz geöffnet ist, sitzt; Copyright: BASF SE

Partikelschaum perfekt verteilt dank Simulation mit Ultrasim®

15.12.2023

Das Simulationsportfolio Ultrasim® für Kunststoffanwendungen von BASF SE ist nun auch für Fertigungsprozesse von Bauteilen aus Partikelschaum verfügbar. Die Anwendung startet mit dem expandierten, thermoplastischen Polyurethan (E-TPU) Infinergy® und erweitert das bewährte Simulationsportfolio von BASF für Innovationen aus Kunststoffen
Mehr lesen
Bild: lifecycleValueCalculator auf dem Bildschirm eines Laptops; Copyright: KraussMaffei

Digitaler Wegweiser zur Nachhaltigkeit: lifecycleValueCalculator berechnet ökonomische und ökologische Potenziale

11.12.2023

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sind keine Gegensätze – im Gegenteil! Der lifecycleValueCalculator von KraussMaffei beweist es: Das digitale Tool berechnet Kunststoffverarbeitern den Ist-Zustand ihrer Produkte und zeigt ihnen ihr individuelles Verbesserungspotenzial. So können sie ihre Produktionseffizienz steigern und gleichzeitig ihre ökologischen Ziele erreichen.
Mehr lesen
Bild: Auf der K 2022 wird mithilfe der ADAM-Software ein Hocker gedruckt; Copyright: IKV/Fröls

Digital trifft Material: Eine Software transformiert die Additive Fertigung

17.08.2023

ADAM könnte die Kunststofffertigung neu definieren. Ein großer Anspruch, aber nicht ohne Grund: Hinter dem Akronym ADAM verbirgt sich eine Software namens "Advanced Dimension Additive Manufacturing", die auf der K 2022 echtes Aufsehen erregte. Das beeindruckende Ergebnis dieser Software in Aktion? Ein leistungsstarker Schneckenextruder, gesteuert von einem agilen Gelenkarmroboter.
Mehr lesen
Bild: Frau im Supermarkt, die sich eine Milchpackung aus dem Regal nimmt; Copyright: RossHelen

Circular Collaboration Plattform: für mehr Rezyklate in Lebensmittelverpackungen

21.04.2023

Der Rezyklatanteil in Produkten aus Kunststoff wächst. Die Ausnahme: Lebensmittelverpackungen. Die Anforderungen an die Qualität des Materials für den Lebensmittelkontakt sind hoch, doch bei Rezyklaten fehlt es heute noch oft an entsprechenden Informationen. Das Projekt COPPA möchte Transparenz in diesem Bereich schaffen – mit einer offenen digitalen Plattform.
Mehr lesen
Bild: Verschiedene rot-weiße Türme einer Fabrik. Aus dem Rechten treten Emissionen aus; Copyright: freedomnaruk

LANXESS-Software ermittelt CO2-Fußabdruck für konzerneigene Produkte

05.04.2023

Mittels der von LANXESS entwickelten "Product Carbon Footprint Engine" kann der CO2-Fußabdruck automatisiert für die Produkte des Konzerns berechnet werden. Mit dieser Innovation möchte der Spezialchemie-Konzern seine Kundinnen und Kunden dabei unterstützen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.
Mehr lesen
Bild: Mann mit VR-Brille; Copyright: seventyfourimages

Kunststoffindustrie trifft Metaverse: igus präsentiert Produkte in der virtuellen Realität

31.01.2023

Studien zeigen, dass es bis zu neunmal wahrscheinlicher ist, dass wir uns an etwas erinnern, das wir in der virtuellen Realität erlebt haben. Dieses Wissen kann auch für die Kunststoffindustrie interessant sein. Mit dem iguversum hat igus einen digitalen Raum geschaffen, in dem die Produkte des Herstellers entdeckt werden können. Künftig sollen auch Engineering-Projekte dort durchgeführt werden.
Mehr lesen

PRISM – eine Datenplattform für die Kreislaufwirtschaft

06.04.2021

Mitte Dezember gab das amerikanische IT-Unternehmen IBM seinen Beitritt zur Alliance to End Plastic Waste bekannt. Gemeinsam konzipieren sie die Plattform PRISM – ein einheitliches Ökosystem für NGOs, Teilnehmer der Kunststoff-Wertschöpfungskette, Gemeinden, Regulierungsbehörden und alle Organisationen, die Entscheidungen und Programme zum Abfallmanagement einsetzen und verbessern möchten.
Mehr lesen