ARBURG GmbH + Co KG aus Loßburg auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Rubber & TPE

ARBURG GmbH + Co KG

Arthur-Hehl-Str., 72290 Loßburg
Deutschland
Telefon +49 7446 33-0
Fax +49 7446 33-3365
contact@arburg.com

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 13): Stand A13-1, Stand A13-2

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 13

Besuchen Sie uns!

Halle 13 / A13-1 – A13-2

22.10.2019

Thema

14:00 - 16:15

Messerundgang Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik)

14:00 Uhr Beginn Internationale Lounge (Verwaltungsgebäude)
ca. 15:45-16:15 Uhr Messestand ARBURG (13A13)

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.01  Spritzgießmaschinen für allgemeine Anwendungen
  • 03.02.002.01.01  Spritzgießmaschinen bis 250 kN Schließkraft

Spritzgießmaschinen bis 250 kN Schließkraft

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.01  Spritzgießmaschinen für allgemeine Anwendungen
  • 03.02.002.01.02  Spritzgießmaschinen über 250 kN bis 1000 kN Schließkraft
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.01  Spritzgießmaschinen für allgemeine Anwendungen
  • 03.02.002.01.03  Spritzgießmaschinen über 1000 kN bis 4000 kN Schließkraft
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.01  Spritzgießmaschinen für allgemeine Anwendungen
  • 03.02.002.01.04  Spritzgießmaschinen über 4000 kN bis 10000 kN Schließkraft

Spritzgießmaschinen über 4000 kN bis 10000 kN Schließkraft

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.02  Mehrkomponentenspritzgießmaschinen

Mehrkomponentenspritzgießmaschinen

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.03  Mehrstationenspritzgießmaschinen

Mehrstationenspritzgießmaschinen

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.04  Spritzgießmaschinen für Verbundwerkstoffe (Composites)

Spritzgießmaschinen für Verbundwerkstoffe (Composites)

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.05  Spritzgießmaschinen für Duroplaste

Spritzgießmaschinen für Duroplaste

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.002  Spritzgießmaschinen
  • 03.02.002.06  Spritzgießmaschinen für Kautschuk

Spritzgießmaschinen für Kautschuk

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.010  Maschinen und Einrichtungen für Additive Fertigungsverfahren
  • 03.02.010.06  Weitere Maschinen für Additive Fertigungsverfahren

Weitere Maschinen für Additive Fertigungsverfahren

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Prozessautomation
  • 03.07.007  Materialhandling
  • 03.07.007.03  Trockner für Schüttgüter

Trockner für Schüttgüter

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Prozessautomation
  • 03.07.008  Handhabungstechnik
  • 03.07.008.01  Handhabungsgeräte

Handhabungsgeräte

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Prozessautomation
  • 03.07.008  Handhabungstechnik
  • 03.07.008.02  Industrieroboter, frei programmierbar

Industrieroboter, frei programmierbar

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.07  Prozessautomation
  • 03.07.008  Handhabungstechnik
  • 03.07.008.04  Angußseparatoren

Angußseparatoren

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Digitalisierung
  • 03.08.002  Simulationssoftware
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Digitalisierung
  • 03.08.003  Qualitätssicherungssoftware (SPC/SQC)

Qualitätssicherungssoftware (SPC/SQC)

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Digitalisierung
  • 03.08.004  Wartungssoftware

Wartungssoftware

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.08  Digitalisierung
  • 03.08.005  Geräte und Software für Produktionsleitsysteme (MES)

Geräte und Software für Produktionsleitsysteme (MES)

Unsere Produkte

Produktkategorie: Spritzgießmaschinen über 4000 kN bis 10000 kN Schließkraft

Neuer hybrider ALLROUNDER 1020 H für Verpackungstechnik

Premiere feiert auf der K 2019 der große, hybride ALLROUNDER 1020 H in Packaging-Version. Die neue Maschine im modernen Clamp-Design und mit GESTICA Steuerung verfügt über einen lichten Säulenabstand von 1.020 Millimetern, 6.000 kN Schließkraft und eine neue Spritzeinheit der Größe 7000. Diese ist auch für den ALLROUNDER 1120 H verfügbar und bietet ein maximales Schussgewicht von rund 4.200 Gramm Polystyrol. Die hybriden Hochleistungsmaschinen der Baureihe HIDRIVE verbindet elektrische Schnelligkeit und Präzision der Schließeinheit mit hydraulischer Kraft der Spritzeinheit.
Das Exponat produziert in einer Zykluszeit von rund vier Sekunden je acht Becher aus PP mit rund 30 Prozent Rezyklat. Die Becher werden automatisch entnommen, gestapelt und in Schlauchfolien verpackt. Diese dünnwandige Verpackungsanwendung ist gleichzeitig ein Praxisbeispiel für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft (Circular Economy). Dabei kooperiert ARBURG mit der Firma EREMA (Halle 9, Stand 05), die rezykliertes PP zur Verfügung stellt und auf der Messe beispielhaft die Becher zu PCR-Material (Post-Consumer-Rezyklat) verarbeitet.
ARBURG bündelt zahlreiche Aktivitäten in seinem neuen Programm ‚arburgGREENworld‘, die auf vier Säulen beruht: „Green Machine“, „Green Production“, „Green Services“ und „Green Environment“. Ziel ist dabei stets, Ressourcen zu schonen und damit erheblich zur Produktionseffizienz beizutragen.

Mehr Weniger

Anwendungen
Lebensmittel

Zielprodukte
Komplexe Geometrie

Hot Topics
Kreislaufwirtschaft

Produktkategorie: Spritzgießmaschinen über 1000 kN bis 4000 kN Schließkraft, Mehrkomponentenspritzgießmaschinen

2K ALLROUNDER 630 A: Schäumen mit PCR-Material

Mit einem elektrischen Zwei-Komponenten ALLROUNDER 630 A mit 2.500 kN Schließkraft veranschaulicht ARBURG, wie sich PCR-Material aus Haushaltsabfällen in den Kreislauf zurückführen lässt, um hochwertige, langlebige Funktionsteile herzustellen. Um Griffe für die Schutztür von ALLROUNDER Spritzgießmaschinen herzustellen, ist das Exponat ist mit zwei Spritzeinheiten der Größen 800 und 290 sowie einem 1+1+1-fach-Werkzeug ausgestattet. Das PCR wird im ProFoam-Schäumverfahren verarbeitet und die beiden geschäumten Griffhälften im Werkzeug montiert. Für eine bessere Haptik wird der Griff anschließend teilweise mit einer weichen TPE-Komponente umspritzt. Die Zykluszeit beträgt rund 62 Sekunden. Die Handhabung übernimmt ein neues MULTILIFT Robot-System.
ARBURG bündelt zahlreiche Aktivitäten in seinem neuen Programm ‚arburgGREENworld‘, die auf vier Säulen beruht: „Green Machine“, „Green Production“, „Green Services“ und „Green Environment“. Ziel ist dabei stets, Ressourcen zu schonen und damit erheblich zur Produktionseffizienz beizutragen.
Beim physikalischen Schäumverfahren ProFoam sorgt eine Granulatschleuse für die kontinuierliche Zufuhr von Material und gasförmigen Treibfluid. Mit seinen feinen Zellstrukturen zeichnen sich ProFoam-Bauteile durch geringes Gewicht, wenige Einfallstellen, gleichmäßige Schwindung sowie deutlich reduzierten Verzug aus. Neben einer Gewichtsreduktion von bis zu 20 Prozent lassen sich gezielt die mechanischen Eigenschaften und die Bauteilqualität verbessern.

Mehr Weniger

Anwendungen
Funktionsteile

Zielprodukte
Komplexe Geometrie, fest

Hot Topics
Kreislaufwirtschaft

Produktkategorie: Spritzgießmaschinen über 1000 kN bis 4000 kN Schließkraft

ALLROUNDER 570 A – Turnkey-Anlage produziert Brillen

Auf einem ALLROUNDER 570 A mit 2.000 kN Schließkraft und GESTICA Steuerung zeigt ARBURG eine besonders „smarte“ Anwendung. Die elektrische Maschine ist in eine Turnkey-Anlage integriert und produziert in einer Zykluszeit von rund 45 Sekunden anspruchsvolle Uvex-Brillen aus PA12. Entnahme und Zuführung zur optischen Prüfung, Lasermarkierung und Verpackung übernimmt ein Sechs-Achs-Roboter. Zudem ist die Fertigungszelle mit dem neuen Füllassistenten sowie dem SCADA-System ARBURG Turnkey Control Module (ATCM) ausgestattet, das u. a. eine hundertprozentige Rückverfolgbarkeit der Teile ermöglicht.

Mehr Weniger

Anwendungen
Sportartikel

Zielprodukte
Komplexe Geometrie

Produktkategorie: Spritzgießmaschinen bis 250 kN Schließkraft

ALLROUNDER 270 A fertigt LSR-Mikrobauteile

Mikroschalter aus temperfreiem LSR fertigt ein elektrischer ALLROUNDER 270 A, ausgestattet mit einer Mikrospritzeinheit der Größe 5 und 8-fach-Werkzeug. Das Material wird über eine LSR-Kartusche vorgemischt und mit einer 8-Millimeter-Schnecke nach dem First-in-first-out-Prinzip eingespritzt. Das Spritzteilgewicht beträgt lediglich 0,009 Gramm, die Zykluszeit rund 20 Sekunden. Die Spritzteile werden von einem MULTILIFT 3+1 entnommen, im Greifer optisch geprüft, nach Kavitäten getrennt abgelegt und schließlich in Papierbeutel verpackt. Solche Mikrobauteile werden in den Bereichen Automotive und Medizintechnik eingesetzt.

Mehr Weniger

Anwendungen
Elektrik, Elektronik, Medizin

Zielprodukte
Komplexe Geometrie, halbfest, flexibel/elastisch

Produktkategorie: Spritzgießmaschinen über 250 kN bis 1000 kN Schließkraft

ALLROUNDER 375 V umspritzt Einlegeteile

Die Fertigung von Hybridbauteilen demonstriert ein vertikaler ALLROUNDER 375 V mit 500 kN Schließkraft. Er ist mit einem auf dem Maschinenständer montierten MULTILIFT SELECT Robot-System kompakt automatisiert. Die Einlegeteile werden auf einer Rolle bereitgestellt und die Kontakte in einer Zykluszeit von rund 15 Sekunden zu Hybridsteckern umspritzt.
Beim Partner Plasmatreat (Halle 11, Stand G04) erfolgen dann die Montage der Vorspritzlinge und Fertigstellung auf einem elektrischen ALLROUNDER 470 A mit 1.000 kN Schließkraft.

Mehr Weniger

Anwendungen
E&E

Zielprodukte
Komplexe Geometrie, fest

Produktkategorie: Spritzgießmaschinen über 250 kN bis 1000 kN Schließkraft

ALLROUNDER 470 A: Folien mit elektronischen Funktionen

Wie sich mittels IMSE-Technologie (Injection Moulded Structured Electronics) funktionale Produkte erzeugen lassen, demonstriert ein elektrischer ALLROUNDER 470 A mit 1.000 kN Schließkraft. Dazu werden Folien mit integrierten elektronischen Funktionen ins Werkzeug eingelegt und mit PC hinterspritzt. Als Demonstrator produziert die Spritzgießmaschine in einer Zykluszeit von rund 75 Sekunden ein Nachtlicht. Diese mit einem Sechs-Achs-Roboter automatisierte Anwendung ist ein Beispiel für Digitalisierung im Automobil-Interieur.

Mehr Weniger

Anwendungen
Interieur, Elektrik

Zielprodukte
Komplexe Geometrie, fest

Produktkategorie: Spritzgießmaschinen über 250 kN bis 1000 kN Schließkraft

GOLDEN ELECTRIC: Zwei Magnetbauteile – ein Werkzeug

Die Verarbeitung eines kunststoffgebundenen Magnetmaterials demonstriert ein ALLROUNDER 370 E GOLDEN ELECTRIC mit 600 kN Schließkraft. Mit einem 1+1-fach-Familienwerkzeug ist eine sehr flexible Produktion ohne Umrüsten möglich: Wahlweise wird ein Zahnrad oder ein Polrad gespritzt. Die Handhabung übernimmt ein Robot-System MULTILIFT SELECT.

Mehr Weniger

Anwendungen
Funktionsteile

Zielprodukte
Komplexe Geometrie, fest

Produktkategorie: Simulationssoftware

„Smarter“ ALLROUNDER mit neuem Füllassistenten

Eine besonders „smarte“ Anwendung zeigt ARBURG an einem elektrischen ALLROUNDER 570 A mit 2.000 kN Schließkraft und GESTICA Steuerung. In diese ist der neue Füllassistent integriert, d. h. die Spritzgießmaschine „kennt“ das Spritzteil, das sie produzieren soll – eine Uvex-Brille aus PA12. Den Füllassistent hat ARBURG mit dem Aachener Kooperationspartner Simcon entwickelt. Das offline erstellte Simulationsmodell und die Bauteilgeometrie werden direkt in die Steuerung eingelesen. An der GESTICA wird in Echtzeit der Füllgrad des Bauteils in Relation zur aktuellen Schneckenposition als 3D-Grafik animiert. Der Maschinenbediener kann interaktiv am GESTICA Bildschirm die Ergebnisse der offline erstellten Simulation mit dem Füllverhalten des letzten Zyklus vergleichen. Daraus resultieren Vorteile in Sachen Rüstzeit, Sicherheit und Effizienz.
Der Messestand „13A13“ bietet so viel digitale ARBURG Welt wie nie zuvor. arburgXworld steht dabei für sehr viel mehr als das gleichnamige Kundenportal. Der Füllassistent ist eine der Neuheiten im digitalen Produkt- und Service-Spektrum.

Mehr Weniger

Anwendungen
Sportartikel

Zielprodukte
Komplexe Geometrie, bedruckt/dekoriert, fest

Hot Topics
Vernetzte Wertschöpfungskette

Produktkategorie: Weitere Maschinen für Additive Fertigungsverfahren

freeformer: Technologieausblick Faserverstärkung

ARBURG präsentiert die neuesten technologischen Fortschritte im ARBURG Kunststoff-Freiformen (AKF), die ganz neue Anwendungen ermöglichen. Das offene System basiert auf qualifizierten Standardgranulaten. Die beiden freeformer 200-3X und 300-3X decken ein breites Spektrum für die industrielle additive Fertigung ab. Der freeformer 300-3X verarbeitet im AKF-Verfahren drei Komponenten auch zu komplexen Funktionsbauteilen in belastbarer Hart-Weich-Verbindung mit Stützstruktur. Über optionale Schnittstellen lässt er sich bei Bedarf automatisieren und in komplette Fertigungslinien integrieren. Auf der K 2019 bietet ein neuer freeformer einen technologischen Ausblick, wie sich künftig im AKF-Verfahren faserverstärkte Bauteile realisieren lassen.

Mehr Weniger

Anwendungen
Konsumwaren, Industrie, Medizin

Zielprodukte
Komplexe Geometrie

Hot Topics
Additive Fertigung, Leichtbau

Firmennews

Datum

Thema

Download

29.08.2019

Premiere auf der K 2019: arburgGREENworld

Zahlreiche Aktivitäten – sowohl für Kunden als auch intern – wurden in dem neuen Programm arburgGREENworld gebündelt, die auf vier Säulen beruht. Die ersten drei Säulen „Green Machine“, „Green Production“ und „Green Services“ beziehen sich auf die Angebote für Kunden und die vierten Säule „Green Environment“ subsummiert die Arburg-internen Prozesse. Ziel ist dabei stets, Ressourcen zu schonen und damit erheblich zur Produktionseffizienz beizutragen.

Mit zwei Exponaten zeigt ARBURG auf der K 2019 seine Kompetenz in Sachen Circular Economy und Ressourcenschonung:
Der neue hybride ALLROUNDER 1020H in Packaging-Ausführung produziert in einer Zykluszeit von rund vier Sekunden je acht Becher aus PP. Dabei wird rund 30 Prozent Rezyklat eingesetzt. Bei diesem Praxisbeispiel für eine geschlossene Kreislaufwirtschaft kooperiert ARBURG mit der Firma EREMA (Halle 9, Stand C05), die das rezyklierte PP zur Verfügung stellt. EREMA rezykliert auf der Messe beispielhaft die Behälter und zeigt damit, wie aus Verpackungen PCR-Material (Post-Consumer-Rezyklat) entsteht.
Ein elektrischer Zwei-Komponenten ALLROUNDER 630 A verarbeitet im ProFoam-Schäumverfahren ein PCR-Material (Post-Consumer-Rezyklat) aus Haushaltabfällen, das zweite Material ist TPE. Gespritzt Gespritzt wird ein Griff für die Schutztür von ALLROUNDER Spritzgießmaschinen, dessen zwei Hälften im Werkzeug montiert werden. Danach erfolgt das teilweise Umspritzen des Griffs mit der weichen Komponente. Diese Anwendung veranschaulicht, wie sich PCR-Material in den Kreislauf zurückführen lässt, um hochwertige, langlebige Funktionsbauteile herzustellen.

Mehr Weniger

29.08.2019

arburgXworld – die digitale ARBURG Welt

Der Messestand „13A13“ bietet so viel digitale ARBURG Welt wie nie zuvor. arburgXworld steht dabei für sehr viel mehr als das gleichnamige Kundenportal. An insgesamt zehn interaktiven Stationen der „Road to Digitalisation“ erfahren die Besucher mehr zu „Smart Machine“, „Smart Production“ und „Smart Services“.  Neu im digitalen Produkt- und Service-Spektrum sind z. B. der Füllassistent und der Plastifizierassistent. Auch die bewährten sechs Assistenzpakete, das ARBURG Leitrechnersystem ALS, das ARBURG Turnkey Control Module ATCM und der ARBURG Remote Service ARS sind auf der K 2019 vertreten. Alle ALLROUNDER Spritzgießexponate sind mit einer sogenannten „Basis Connectivity“ ausgestattet, d. h. sie verfügen über ein IIoT-Gateway und können über Schnittstellen einfach und standardisiert mit den übergeordneten Systemen ARS und arburgXworld Kundenportal vernetzt werden. Darüber hinaus gibt es für das Kundenportal weitere Apps und Funktionalitäten wie z. B. den SelfService, das Dashboard zum Maschinenstatus und den Steuerungs-Simulator.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

ARBURG gehört weltweit zu den führenden Maschinenherstellern für die Kunststoffverarbeitung. Das Produktportfolio umfasst ALLROUNDER Spritzgießmaschinen, den freeformer für die industrielle additive Fertigung sowie Robot-Systeme, kunden- und branchenspezifische Turnkey-Lösungen und weitere Peripherie.

Das Unternehmen stellt das Thema Produktionseffizienz in den Mittelpunkt aller Aktivitäten und betrachtet dabei die gesamte Wertschöpfungskette. Ziel ist, dass die Kunden von Arburg ihre Kunststoffprodukte vom Einzelteil bis zur Großserie in optimaler Qualität zu minimalen Stückkosten fertigen können –  z. B. für die Automobil- und Verpackungsindustrie, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, Medizintechnik oder den Bereich Weißwaren.

Eine erstklassige Kundenbetreuung vor Ort garantiert das internationale Vertriebs- und Servicenetzwerk: ARBURG ist mit eigenen Organisationen in 25 Ländern an 33 Standorten und über Handelspartner in mehr als 50 Ländern vertreten. Produziert wird ausschließlich im deutschen Stammwerk in Loßburg. Von den insgesamt rund 3.000 Mitarbeitern sind rund 2.500 in Deutschland beschäftigt, weitere rund 500 in den weltweiten ARBURG Organisationen.

Weitere Informationen über ARBURG finden Sie unter www.arburg.com

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

> 100 Mill. US $

Exportanteil

max. 75%

Anzahl der Beschäftigten

> 500

Gründungsjahr

1929

Geschäftsfelder

Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschuk-Industrie

Zielgruppen
  • Kunststoffwarenherstellung
  • Verpackung / Distribution
  • Fahrzeugbau / Luft- und Raumfahrt
  • Elektronik / Elektrotechnik
  • Medizintechnik / Feinmechanik/Optik

Firmeninfo als PDF