voestalpine BÖHLER Edelstahl GmbH & Co. KG aus Kapfenberg auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen

voestalpine BÖHLER Edelstahl GmbH & Co. KG

Mariazellerstr. 25, 8605 Kapfenberg
Österreich
Telefon +43 5030 420
Fax +43 5030 460
info@bohler-edelstahl.at

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 1): Stand A08

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 1

Ansprechpartner

Manfred Nocker

Telefon
+43 50304 20-6260

E-Mail
info@bohler-edelstahl.at

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.02  Maschinen und Anlagen zum Verarbeiten
  • 03.02.001  Extruder und Extrusionsanlagen
  • 03.02.001.01  Extruder

Extruder

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.06  Formen und Werkzeuge
  • 03.06.001  Spritzgieß- und Presswerkzeuge

Spritzgieß- und Presswerkzeuge

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.06  Formen und Werkzeuge
  • 03.06.003  Extrusionswerkzeuge

Extrusionswerkzeuge

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.06  Formen und Werkzeuge
  • 03.06.006  Formen

Formen

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.11  Bauteile
  • 03.11.001  Schnecken

Schnecken

Unsere Produkte

Produktkategorie: Spritzgieß- und Presswerkzeuge

Direktes Strangpressen

Das Direkt-Strangpressen ist das am häufigsten verwendete Verfahren, bei dem der zu verpressende Block vom Stempel in Richtung der Matrize gepresst wird.
Die zwischen Block und Innenbüchse auftretende Reibung limitiert die Länge der Block aufnehmer.
Da die Umformung des Pressgutes immer am matrizenseitigen Ende des Blockaufnehmers erfolgt, kommt es in diesem Bereich neben erhöhten Temperaturbelastungen auch lokal zu höherem Verschleiß, sodass ein sehr einseitiges Belastungsverhältnis auftritt.
Da dieses Verfahren das älteste Strangpressverfahren ist, findet man noch immer Blockaufnehmer, die keine geregelte Heizung aufweisen. Moderne Pressen sind aber auch trotz der kürzeren Blockaufnehmer mit zonengeregelten Widerstandsheizungen und teilweise auch mit Kühlungen ausgestattet.

Indirektes Strangpressen
Das Indirekt-Strangpressen hat in den letzten Jahren eine größere Bedeutung erlangt. Da bei diesem Verfahren der Blockaufnehmer mit dem Block gegen den Hohlpressstempel gedrückt wird, entfällt die Reibung zwischen Block und Innenbüchse, wodurch ein geringerer Kraftbedarf besteht und den Bau sehr langer Blockaufnehmer ermöglicht.
Die daraus resultierenden längeren Presszeiten führen aber zu höheren
thermischen Belastungen der Blockaufnehmerkomponenten.
Da das Pressgut durch die Stempelbohrung ausgebracht wird, limitiert der Bohrungsdurchmesser die Abmessungen des Pressgutes. Um dennoch ein möglichst weites Erzeugungsprogramm zu gewährleisten, werden die Hohlstempel meist mit großen Bohrungen versehen, was eine hohe Druckbelastung der Stempel verursacht und eine sorgfältige Materialwahl erfordert. Da der Großteil der Pressen mit Blockaufnehmern
länger als 1200 mm ausgestattet sind, gehören eine Mehrzonenheizung und Kühlung zur Standardausrüstung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Spritzgieß- und Presswerkzeuge

PRESSHÄRTEN

PRESSHÄRTEN – INDIREKTER PROZESS
Das Presshärten ist ein Verfahren zur Herstellung von Bauteilen aus hoch- und höchstfesten Blechen (22MnB5 o.ä.). Die hohe Festigkeit wird durch die martensitische Umwandlung beim Abschrecken in gekühlten Werkzeugen erreicht. Dazu sind derzeit zwei Verfahren am Markt etabliert.
Beim indirekten Presshärten wird das Blech im weichen und kalten Zustand zum Bauteil umgeformt, anschließend austenitisiert und zwischen gekühlten Werkzeugen abgeschreckt.

PRESSHÄRTEN – DIREKTER PROZESS
Beim direkten Presshärten erfolgt die Umformung des zuvor austenitisierten Blechs und das Abschrecken
in einem Arbeitsschritt. Nach dem Abschrecken werden die Bauteile beschnitten und erlangen dadurch ihre
endgültige Kontur. Bei Bedarf kann die Bauteiloberfläche noch konditioniert werden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

IMMER IN HÖCHSTFORM
 
Jedes Werkzeug hat seine ganz spezifischen Anforderungen – gerade bei der hochdifferenzierten Kunststofffertigung. BÖHLER bietet der Kunststoffindustrie eine Reihe praxiserprobter Werkzeugstähle, maßgeschneidert für den jeweiligen Verwendungszweck. Je nach Bedarf werden verschiedene Stähle oder pulvermetallurgisch hergestellte Hochleistungswerkstoffe eingesetzt. Für maximale Präzision bei der Verarbeitung und perfekte Qualität der Kunststoffoberflächen.

Mehr Weniger