ONI-Wärmetrafo GmbH aus Lindlar auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen

ONI-Wärmetrafo GmbH

Postfach 2169, 51784 Lindlar
Niederhabbach 17, 51789 Lindlar
Deutschland
Telefon +49 2266 47480
Fax +49 2266 3927
info@oni.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 10): Stand C60

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 10

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.09  Peripheriegeräte
  • 03.09.002  Temperiertechnik
  • 03.09.002.01  Temperiergeräte
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.09  Peripheriegeräte
  • 03.09.002  Temperiertechnik
  • 03.09.002.03  Innenkühlgeräte
  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.09  Peripheriegeräte
  • 03.09.005  Reinraumtechnik

Unsere Produkte

Produktkategorie: Wasser - Rückkühlgeräte

Wärmerückgewinnung nutzt Energie mehrfach und macht sich schnell bezahlt

Energieeinsparung und Umweltschutz durch innovative ONI-Wärmerückgewinnungssysteme
Weltweit setzen Kunden aus der Kunststoff verarbeitenden Industrie unsere Systeme zur Wärmerückgewinnung ein. Sie reduzieren dadurch  ihre Energiekosten und leisten gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zur Umweltentlastung. Darüber hinaus finanzieren sich solche Energieeinsparmaßnahmen in kürzester Zeit selbst und in vielen Fällen gibt es geschenkte Gelder vom Staat dazu.  Informieren auch Sie sich auf unserem Messestand in der Halle 10 kostenlos und unverbindlich über Möglichkeiten zur Abwärmenutzung in Ihrem Betrieb!

Gerade in Betrieben der Kunststoff verarbeitenden Industrie steht Abwärme aus den verschiedensten Bereichen zur weitergehenden Nutzung zur Verfügung! Beispielsweise aus dem Kühlwasser von Spritzgießmaschinen, der Drucklufterzeugung oder verschiedensten wärmetechnischen Prozessen.  Abwärme aus Kühlwasser mit einem Temperaturniveau von 35 °C lässt sich durch Einsatz unserer Wärmerückgewinnungssysteme ideal für die Beheizung von Büros, Sozialräumen und Werkhallen nutzen. Durch unsere Systemtechnik wird einmal bezahlte Energie zweifach nutzbar!

Mit kostenloser Abwärme heizen
Die Investitionskosten für eine Heizzentrale mit Heizkesseln, Brenner und Kaminanlage sind erheblich! Hier schlagen nicht nur die Kosten für die Anlagenelemente zu Buche, sondern auch die dafür notwendige Bausubstanz. Darüber hinaus würde ein Unternehmer die Fläche, die für eine Heizzentrale mit Heizkesseln notwendig ist, sehr viel lieber für Produktionsmaschinen und Anlagen nutzen wollen.

Wir haben für Kunden Energieversorgungskonzepte umgesetzt, die ohne Kesselanlage auskommen!
Beispielsweise für Kunststoffverarbeiter, die ihren Heizwärmebedarf zu 90 % oder mehr aus Abwärme von Maschinen- oder Prozessen decken. Lediglich in Zeiten, in denen keine Abwärme zur Verfügung steht, wird über elektrische Heizpatronen für eine Defizit-Beheizung gesorgt. Diese Variante benötigt extrem wenig Platz, selbst bei großen Leistungen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wasser - Rückkühlgeräte

Energieeffiziente ONI-Kühlanlagentechnik. Ein besonderes Plus an Effizienz steckt im Detail.

Die Betriebskosten von Kühlanlagen und Kälteanlagen machen über die Lebensdauer ein Vielfaches der Investitionskosten aus! Aus diesem Grund lohnt es sich, beim Kauf einer Kühl- oder Kälteanlage einmal genauer hinzuschauen.  Wir setzen hoch effiziente und qualitativ hochwertige Systemelemente in unseren Anlagen ein. Darüber hinaus sorgen wir mit unseren Spezialisten in Konstruktion, Produktion und nicht zuletzt im Kundendienst bei der Inbetriebnahme dafür, dass die Anlagen energetisch optimiert und damit mit möglichst wenig Energie auskommen.
So wird beispielsweise bei der Auswahl von Anlagenkomponenten, wie Pumpen oder Kühlenergieerzeugern, besonders auf deren Energieeffizienz geachtet. Darüber hinaus werden die Anlagen strömungstechnisch optimiert, um den Energiebedarf von Pumpen zu minimieren. Eine prozessoptimierende Regelung sorgt zudem dafür, dass das Zusammenspiel aller Anlagenkomponenten bestmöglich organisiert ist.
Von unserer ganzheitlichen Systemoptimierung profitieren Ökonomie und Ökologie gleichermaßen.
Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich auf unserem Messestand in der Halle 10 über den aktuellen Stand der Entwicklung.
Wir sind für Sie da und beraten Sie gerne.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wasser - Rückkühlgeräte

Modulare ONI-Energiezentralen. Aufstellen, anschließen, fertig!

Unsere modular aufgebauten Energiezentralen sind flexibel, energieoptimiert und leistungsstark!
Spitzentechnologie, herausragendes System-Know-how und Qualitätsprodukte finden in unseren modularen Energiezentralen zusammen. Die betriebsfertige Installation der modularen Energiezentralen und der anschließende Testbetrieb erfolgen in unserem Stammwerk in Lindlar.
Das ist wesentliche Voraussetzung für höchste Energieeffizienz und höchstmögliche Betriebssicherheit der Anlagen. Nach einer abschließenden Überprüfung gehen die Module auf die Reise zu den jeweiligen Einsatzorten rund um die Welt.

Immer mehr Unternehmen in der Welt entscheiden sich für den Einsatz einer modularen Energiezentrale aus dem
Hause ONI. Neben der hohen Effizienz und Zuverlässigkeit werden von unseren Kunden die schnelle Verfügbarkeit
der Energiemedien, die Flexibilität und die platzsparende Ausführung geschätzt. Der modulare Aufbau bietet
zudem den Vorteil einer individuellen Anpassung an die spezifischen Anforderungen hinsichtlich Leistung und
Versorgungsspektrum. Für die verschiedenen Anwendungsgebiete stehen Modulbausteine - zur Versorgung
mit Kühl- und Kaltwasser, Heizenergie aus Abwärme, Druckluft, Stoffen zur Wasserbehandlung oder aufbereitetem
Wasser für die Netz-Nachspeisung - zur Verfügung.
Der konstruktive Aufbau unserer Energiezentralen besticht durch eine klare Gliederung, Funktionalität und gute
Zugänglichkeit aller Komponenten. Faktoren, die im Hinblick auf Wartungsarbeiten oder den Fall einer
Anlagenerweiterung sehr wichtig sind. Für die Planung der Energiezentralen steht unserem Mitarbeiterstab in der
Konstruktion daher auch modernste Technik zur Verfügung. So zum Beispiel extrem leistungsstarke Rechner mit
CAD-Programmen zur dreidimensionalen Darstellung der Anlagentechnik an Doppelbildschirm Arbeitsplätzen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wasser - Rückkühlgeräte

ONI-AquaClean, TOP-Wasserqualität ohne Chemie

Top-Kühlwasserqualität für mehr Prozesssicherheit, Produktivitätssteigerung und Energieeffizienz
... ohne Einsatz von Biozid

Die Wasserqualität in Kühlkreisläufen hat entscheidenden Einfluss auf Energieeffizienz, Betriebs- und
Prozesssicherheit sowie die Betriebs- und Wartungskosten von Produktionsanlagen, Systemkreisläufen
und deren Komponenten! Die Praxis zeigt, dass eine relativ große Zahl von Betrieben durch eine
schlechte Kühlwasserqualität mit hohen Betriebs- und Wartungskosten und in Einzelfällen gar mit
Produktionsausfällen zu kämpfen hat. Dieser Problematik versuchen Mitarbeiter, beispielsweise aus dem
Bereich der Instandhaltung - mit mehr oder weniger Erfolg - durch verschiedenste Maßnahmen und
Geräteinstallationen zu begegnen.
Wir haben durch einen völlig neuen Systemansatz einen effizienten Lösungsweg gefunden!

ONI-AquaClean verbessert die Wasserqualität entscheidend

Der Belastung des Kühlwassers durch Bakterien, Viren, Algen und Pilze versucht man üblicherweise durch
die Zudosierung von Chemikalien Herr zu werden. Abgesehen von der problematischen Handhabung
entstehen erhebliche Kosten und ein nachhaltiger Erfolg stellt sich nur selten ein. Darüber hinaus bleibt das
Problem der Belastung durch Feststoffpartikel, vom schnell absetzbaren Grob- bis zum dispergierenden
Feinstkorn, erhalten.
Die von uns entwickelte ONI-AquaClean Systemtechnik löst diese Problematik in einem Zug!
ONI-AquaClean sorgt für glasklaren Durchblick!

Systemische Wasserbehandlung für nachhaltigen Erfolg
Die ONI-AquaClean Technologie ist systemisch aufgebaut. Messstrecken - für Leitfähigkeit, pH-Wert,
Redoxspannung und Volumenstrom - in Verbindung mit einem Hochleistungsrechner liefern die
lnformationen, die für die stufenweise Kühlwasserbehandlung notwendig sind. Die eigentliche Wasser-
behandlung erfolgt dann über verschiedene Filtereinheiten sowie eine nachgeschaltete, eigensichere
Ozonierung. Eine Pumpeneinheit versorgt das ONI-AquaClean System, kühlwassernetzunabhängig,
mit einer definierten Wassermenge und die integrierte Hebeanlage sorgt für die Ableitung von
Rückspülwassermengen.

Eine gute Wasserqualität schafft Freiraum für die Kernkompetenz
Erfahrungsgemäß werden durch den Einsatz des ONI-AquaClean Systems in Kühlkreisläufen
mit problematischer Wasserqualität gleich eine ganze Anzahl an Problemen gelöst.
Unsere Fachleute stehen lhnen gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Temperiergeräte

TOP-Formteilqualität, kurze Zykluszeiten und ein Plus an Prozesssicherheit

Die besten Produktinnovationen nutzen ihr Potential nur dann voll aus, wenn auch der Fertigungsprozess so gemanagt wird, das Prozessstabilität für die ganze Charge bei möglichst kurzen Zykluszeiten und einer permanenten Prozessüberwachung, für die Fertigung in Richtung Null-Fehler, sichergestellt wird.
Der Werkzeugtemperierung kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu. Nur ein intelligentes Temperiermanagement wie es das ONI Rhytemper® System bietet,  das jeden einzelnen Werkzeugtemperierkreis individuell steuert und überwacht sorgt für die Einhaltung der unverwechselbaren Thermostruktur im zu fertigenden Formteil.

Auf unserem  Stand zeigen wir Rhytemper-Werkzeugtemperiersysteme, die diesem Anspruch gerecht werden. Durch die Überwachung der Energiebilanzen und Anpassung der Parameter wie Temperaturdifferenz und Volumenstrom in jedem Temperierkreis wird dafür gesorgt, dass der thermische Fingerprint des Formteils nahezu konstant bleibt. Darüber hinaus zeigen  wir „live und in Farbe“  die  Möglichkeiten der Fernüberwachung und Fernwartung solcher Systeme im Zusammenhang mit der Digitalisierung komplexer Fertigungsprozesse.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Reinraumtechnik

Innovative Reinraumsysteme für sensible Produktionsbereiche in Industriebetrieben

Industriebetrieben bieten wir Individuell angepasste, komplexe Reinraumkonzepte aus einer Hand.
Die von unseren Fachleuten geplanten und ausgeführten lufttechnischen Anlagen sorgen dafür, dass der Reinraumbereich mit der vorgegebenen Luftqualität versorgt und die zulässige Partikelkonzentration im relevanten Produktionsbereich nicht überschritten wird. Dazu gehört auch die Einhaltung von Temperatur und Feuchte unter Berücksichtigung des Hygieneaspektes. Darüber hinaus umfasst unser Leistungsspektrum die Realisierung kompletter Reinraumeinheiten von der FFU-Kleinstzellenlösung, die an einer einzelnen Spritzgießmaschine installiert wird, bis zum großvolumigen Reinraum, in dem produziert, weiterverarbeitet oder erstverpackt wird. Hierzu gehören auch die Systeme zur Versorgung mit Kühl-/Heizenergie, Druckluft sowie Steuer- und Regelsysteme, die das Betriebs- und Überwachungsmanagement bis zur Historienverwaltung in der
Chargenproduktion übernehmen.
Da die Betriebskosten für eine Reinraumeinheit, aufgrund der hohen lufttechnischen Qualitätsansprüche, relativ hoch ausfallen, realisieren wir diese Systeme stets nach der Priorisierung “Betriebskostenoptimierung folgt unmittelbar der Prozesssicherheit”!

Mehr Weniger

Anwendungen
Medizin

Produktkategorie: Reinraumtechnik

Klima-, Lüftungs-, Reinraumtechnik für Industriebetriebe

Von der Beratung, Planung, fachgerechten Installation bis zum Wartungsservice...bieten wir unseren Industriekunden alle Leistungen, rund um das Thema „Energieeffi ziente, lufttechnische Anlagen“, aus einer Hand! Das Produktspektrum reicht dabei von der einfachen Be- und Entlüftung, Absauganlagen für Arbeitsplätze oder Raumsektionen, über die kontrollierte Lüftung und Klimatisierung von Produktionshallen, Büro- und Sozialräumen bis zur Reinraumtechnik für höchste Ansprüche. Unsere lufttechnischen Anlagen finden Einsatz in den Branchenbereichen Kunststoff- und Metallverarbeitung, Lebensmittel-, Verpackungs- und Druckindustrie und der Medizintechnik. Mit unserem breit gefächerten Leistungsspektrum bieten wir nahezu für jeden Anwendungsfall die passende Systemlösung für Luftvolumenströme von 500 bis 500.000 Kubikmeter pro Stunde.
Die Betriebskosten solcher Anlagen sind ein wesentlicher Faktor, den es besonders zu berücksichtigen gilt. Aus diesem Grund sind die von uns
geplanten und ausgeführten Klima-, Lüftungs- und Reinraumanlagen immer nach dem Prinzip der „geringst möglichen Kostenbelastung“ für
den Anlagenbetreiber konzipiert. Es wird also je nach Bedarfssituation und Nutzungsbedingungen ein Anlagenkonzept für Sie entwickelt, das die Gewichtung der Erstellungs- und Betriebskosten in optimaler Weise berücksichtigt!

Mehr Weniger

Produktkategorie: Innenkühlgeräte

Modulare-Kühlluftzelle ONI-AirCool für Rechenzentren

Kühler Kopf für leistungsstarke Rechner
Für alle Rechenzentren, von der kleinen Einheit in einem Industriebetrieb oder für große Einheiten, die als Dienstleister für viele Kunden fungieren, besteht ein grundsätzliches Anforderungsprofil, das zwingend zu erfüllen ist. Dazu gehört beispielsweise die 100 %ige Verfügbarkeit über 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr.
Die Sicherung von Funktionalität und Zuverlässigkeit ist jedoch auch von Faktoren im Umfeld der Kerntechnologie abhängig. Ein wesentlicher Faktor ist die Kühlung der Leistungselemente in den Rechnermodulen. Ohne ausreichende Kühlung bricht ein Rechnersystem schlicht und ergreifend zusammen.
Reichte in der Vergangenheit noch eine ordentliche Raumlüftung zur Kühlung aus, so verlangen heutige Module mit einer hohen Leistungsdichte eine entsprechen hohe und zielgerichtete Kühlleistung. Energiepreisentwicklung und Forderungen nach umweltverträglichen Systemen zwingen darüber hinaus dazu, über den Tellerrand der eigentlichen Aufgabenstellung einer Kühlung hinauszublicken.
Wir bietet Ihnen für den Anwendungsbereich Rechenzentren von der Beratung, Planung, fachgerechten Installation bis zum Wartungsservice alle Leistungen, rund um das Thema „Energieeffiziente, lufttechnische Anlagen und Kühlsysteme“, aus einer Hand!
Ein Element aus unserem Leistungsportfolio ist die modular aufgebaute Systemtechnik ONI-AirCool, die sich durch verschiedenste Konfigurationen an die Bedarfssituation anpassen lässt.

Wenn man bedenkt, dass ca. 30 % des erforderlichen elektrischen Leistungsbedarfs eines Rechenzentrums auf die Rückkühlung der Kühllast entfallen, ist es nur plausibel, wenn man diesem Bereich besondere Aufmerksamkeit schenkt. Es geht dabei nicht nur um die richtige Wahl des Kühlsystems an sich, sondern vielmehr um die Konzeption der Räumlichkeiten bzw. die punktgenaue Kühlenergie-Versorgung der Leistungselemente in einem Rechenzentrum. Konkret sollte man die Kühllasterzeuger mit den Kühlelementen so verschalten, dass das Kühlmedium ohne unnötige Umwege am Leistungselement auftrifft. Die schematische Darstellung einer solchen Anordnung ist weiter oben gezeigt. Im Wechsel sind dabei Rechner-Racks und ONI-AirCool Elemente verschaltet. Der so genannte Kaltgang, in den die ONI-AirCool Elemente die Kühlluft einblasen und sich die Rechner-Racks mit Kühlluft versorgen, ist durch eine Einhausung von der umschließenden Raumhülle getrennt. Damit wird sichergestellt, dass es zu keiner Vermischung der Kühlluft mit einer durch die Raumsituation beeinflussten Raumluft kommt. In der Folge muss nur die Kühllast rückgekühlt werden, die aus dem Betrieb der Racks resultiert. Wird nur ein Teil der Rechner für die Erledigung der Aufgaben benötigt, passt sich die Kühlleistung der ONI-AirCool Elemente automatisch an. Die mit einem Duo-Wärmeaustauscherelement
ausgerüsteten ONI-AirCool Elemente werden zudem so gesteuert, dass Sie je nach Anforderungsprofil bzw. Außentemperatursituation
entweder mit Kältemittel oder mit Kühlwasser versorgt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Wasser - Rückkühlgeräte

ONI-PowerSave Energiesparschaltung für leerlaufende Freikühlersystem

Der Natur abgeschaut...
Nutzung physikalischer Zusammenhänge führt zu Energieeffizienz-Plus
In Kühlwasserkreisen werden üblicherweise, je nach Anlagensituation, unterschiedliche Wassermengen  und Druckverhältnisse abgefordert.
Um eine bedarfsgerechte und energetisch angepasste Versorgung sicherstellen zu können, werden daher oftmals geregelte Versorgungspumpen eingesetzt. Für die Rückkühlung dieser Kühlwasserkreise, die Maschinen und Anlagen versorgen, kommen häufig glykolfreie, selbstentleerende Freikühler zum Einsatz. Der besondere Vorteil dieser Systemtechnik liegt in der hohen Effizienz bei gleichzeitig sehr niedrigem Energieeinsatz. Diese Rückkühlkreise erfordern jedoch, vor dem Hintergrund einer hohen Betriebssicherheit auch bei niedrigen Außentemperaturen, eine besondere sicherheitstechnische Ausrüstung in der hydraulischen Installation. Darüber hinaus sind Mindestwassermengen undDruckbedingungen einzuhalten. In jedem Fall bedeutet das die geeignete Auswahl einer Förderpumpe mit einem definierten Leistungsspektrum, die eine resultierende Leistungsaufnahme im Betriebspunkt aufweist.
Die neu entwickelte ONI-PowerSave Technologie ermöglicht, unter Nutzung physikalischer Systemzusammenhänge und einer hydraulischen Sonderschaltung, die Reduzierung des Stromverbrauchs für die Systemkreispumpe im Rückkühlkreis um ca. 30 %!
Legt man beispielsweise eine Pumpe mit einem Leistungsbedarf von 10,5 kW zugrunde, so reduziert sich dieser nach Aktivierung der Energiesparschaltung um ca. 3 kW, oder auch 28,5 % auf 7,5 kW im Volllast- und um bis zu 65 % Teillastbetrieb.
Berücksichtigt man 6.000 Betriebsstunden bei einer durchschnittlichen Entlastung von 35 % werden 22.050 kWh Strom und mehr als 11.800 kg CO2 pro Jahr eingespart!

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

ONI-Unternehmensgruppe mit innovativer Technik weltweit erfolgreich
 
Anfang der achtziger Jahre gestartet, schreibt ONI seit nunmehr drei Jahrzehnten eine Erfolgsgeschichte. Aus kleinsten Anfängen ist ein Unternehmen mit mehr als 465 Mitarbeitern entstanden, das weltweit Anerkennung und Auszeichnungen für seine energiesparenden Systemlösungen, aber auch für die Unternehmensleistung erfährt. Heute setzen mehr als 5.800 Kunden in über 70 Ländern der Welt, vom mittelständischen Betrieb bis zum Weltkonzern auf die Energiespartechnik aus dem Hause ONI.

Seit der Gründung des Unter­nehmens im Jahr 1983 liegt die ONI-Wärmetrafo GmbH kontinuier­lich auf Erfolgskurs und hat sich in den letzten Jahren zur ONI-Unternehmensgruppe mit den Tochterunternehmen ONI Temperiertechnik Rhytemper GmbH und der ONI Energy saving technology (Kunshan) Co.Ltd. in China entwickelt. Die ONI-Gruppe ist überaus erfolgreich und hat in 2018 einen Umsatz von ca. 88 Mio. Euro und damit das beste Ergebnis seit der Firmengründung erzielt.

Mehr als 5.800 Unternehmen in über 70 Ländern der Welt schätzen heute die ener­giesparenden ONI-Systemlösungen und nutzen das breit gefächerte Know-how für ihren Erfolg. Der Kundenkreis reicht dabei vom kleinen, mittelständischen Unter­nehmen bis zum Weltkonzern. So nutzen Unternehmen wie Airbus, Audi, BMW, Bosch, EnBW, Faure­cia, Ford, Gardena, Gerresheimer, Gizeh, Hella, Hilti, Johnson Cont­rols, Jokey, Lego oder Leifheit die technischen Lösungen aus dem Hause ONI, um damit Ihre Energie-und Produktionskosten auf Mini­malniveau zu halten, ebenso wie Magna, Mannesmann, Mercedes, Otto Fuchs, Rittal, S+C, Salzgitter Industrie, Siemens, Sumi­tomo Demag, ThyssenKrupp, Tup­perware, VDO, Vorwerk, VOSS, VW, Warsteiner, Wirthwein oder ZF.

Die treibende Kraft ist der Unternehmensgründer und Geschäftsführende Gesellschafter Wolfgang Oehm. Als Visionär hatte er bereits in den Siebzigerjahren erkannt, welche enorme Bedeutung das Thema Energie für uns alle haben wird. Als langjähriger Betriebsleiter bei einem Spritzgießmaschinenhersteller und anschließend bei einem kunststoffverarbeitenden Betrieb entwickelte er Anfang der Achtzigerjahre das weltweit erste Wärmerückgewinnungssystem für Kunststoffmaschinen.
Allein durch diese Erfindung reduzieren ONI-Kunden ihre Heizkosten um bis zu 95% !

Heute reicht das Produkt- und Leistungsspektrum von der Beratung und Planung bis zum schlüsselfertigen Bau komplexer, energieoptimierter Anlagen in den Bereichen Kühlanlagen, Wärmerückgewinnung, Maschinenoptimierung, patentierte Werkzeugtemperierung, Lüftungsanlagen, Reinraumtechnik sowie Drucklufttechnik, für die unterschiedlichsten Industriebranchen.
„Unser Erfolgsrezept beruht auf einer leistungsstarken, hoch moti­vierten Mannschaft, vom Auszubil­denden bis zum leitenden Ange­stellten, in Kombination mit hoch effizienten, energiesparenden Sys­temlösungen. So finanzieren sich unsere Anlagen­systeme in der Regel in 0,8 bis 2 Jah­ren und leisten gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zur Umwelt­entlastung. Bestes Beispiel ist das neu entwi­ckelte ONI-AquaClean System, das mit modernster Technik für eine Top-Wasserqualität in Kühlwasser­kreisläufen sorgt. Mit innovativer Technik, einem leistungsstarken Team von 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer zukunftsori­entierten Unternehmensstrategie sind wir für die Zukunft gut gerüs­tet“, fasst Oehm die weitere Aus­richtung des Betriebes zusammen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

20 - 100 Mill. US $

Exportanteil

max. 75%

Anzahl der Beschäftigten

101 - 500

Gründungsjahr

1983

Geschäftsfelder

Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschuk-Industrie

Zielgruppen
  • Kunststoffwarenherstellung
  • Gummiherstellung / Kautschukverarbeitung
  • Fahrzeugbau / Luft- und Raumfahrt
  • Elektronik / Elektrotechnik
  • Medizintechnik / Feinmechanik/Optik
  • Energietechnik / Photovoltaik