BIO-FED Branch of AKRO-PLASTIC GmbH aus Köln auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen

BIO-FED Branch of AKRO-PLASTIC GmbH

BioCampus Cologne, Nattermannallee 1, 50829 Köln
Deutschland
Telefon +49 221 88889400
Fax +49 221 88889499
info@bio-fed.com

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
K.D. Feddersen GmbH & Co. KG

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 6): Stand B42

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.01  Thermoplaste
  • 01.01.010  Biokunststoffe
  • 01.01.010.01  Biokunststoffe, biobasiert
  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.01  Thermoplaste
  • 01.01.010  Biokunststoffe
  • 01.01.010.02  Biokunststoffe, biologisch abbaubar
  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.01  Thermoplaste
  • 01.01.010  Biokunststoffe
  • 01.01.010.13  Biokunststoffe, auf Basis von Cellulose

Biokunststoffe, auf Basis von Cellulose

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.01  Thermoplaste
  • 01.01.010  Biokunststoffe
  • 01.01.010.14  Biokunststoffe, auf Basis von Stärke

Biokunststoffe, auf Basis von Stärke

  • 01  Rohstoffe, Hilfsstoffe
  • 01.01  Thermoplaste
  • 01.01.038  Masterbatches

Unsere Produkte

Produktkategorie: Biokunststoffe, biobasiert, Biokunststoffe, biologisch abbaubar, Biokunststoffe, auf Basis von Cellulose, Biokunststoffe, auf Basis von Stärke

M∙VERA® Folienmaterial

Die M∙VERA® Foliencompounds sind für Anwendungen entwickelt, bei dem die industrielle Kompostierung eine „End-of-Life“-Option darstellt und entsprechen somit aktuellen Kompostierungsstandards. Alle Compounds haben einen unterschiedlich hohen biobasierten Anteil. Aufgrund der hervorragenden Schmelzefestigkeit von M∙VERA® können die Produkte auf herkömmlichen Folienanlagen einfach verwendet werden. Sie eignen sich zudem hervorragend zur Verarbeitung in Mehrschichtfolien. Mögliche Anwendungen sind Einkaufstragetaschen, Bioabfallbeutel, Obst- und Gemüsebeutel, Mulchfolien, Etiketten uvm.

Mehr Weniger

Anwendungen
Konsum, Lebensmittel, Schutz (Feld, Treibhaus)

Zielprodukte
Folie/Platte

Produktkategorie: Biokunststoffe, biobasiert, Biokunststoffe, biologisch abbaubar, Biokunststoffe, auf Basis von Cellulose, Biokunststoffe, auf Basis von Stärke

M∙VERA® Spritzgussmaterial

Die M∙VERA® Spritzgussmaterialien bestehen aus verschiedenen biologisch abbaubaren Biopolymeren, die sich durch hervorragende spritzgusstechnische Verarbeitung auszeichnen. Alle Typen basieren auf biobasierten Stoffen und/oder können als biologisch abbaubare Alternativen für PP, PE, PS oder ABS verwendet werden. Sie sind nach aktuellen Kompostierungsstandards entwickelt und geeignet für Spritzgussanwendungen, die von der biologischen Abbaubarkeit als Materialeigenschaft profitieren – z. B. Kaffeekapseln, Einwegbesteck, Pflanzenclips, Kabelbinder, Strandspielzeug etc.

Mehr Weniger

Anwendungen
Lebensmittel, Befestigungen/Verbinder, Spielwaren, Anzucht

Produktkategorie: Masterbatches, Biokunststoffe, biologisch abbaubar

AF-Eco® Biomasterbatches

In enger Kooperation mit der AF-COLOR, einer weiteren Zweigniederlassung der AKRO-PLASTIC, bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Masterbatches auf Basis verschiedenster Trägerpolymere wie AF-Eco®, AF-Color®, AF-Carbon® and AF-Complex® an. Unsere AF-Eco® Masterbatches sind biologisch abbaubare Farb-Masterbatches und Rußkonzentrate, die nach EN 13432 zertifiziert sind, oder biologisch abbaubare Additiv-Masterbatches – auf Anfrage maßgefertigt und nach EN 13432 zertifiziert.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Als Zweigniederlassung der AKRO-PLASTIC GmbH gehört BIO-FED zur Feddersen-Gruppe. Der Sitz von BIO-FED befindet sich auf dem BioCampus Cologne, einem der größten Biotechnologie-Parks in Deutschland. BIO-FED nutzt die Produktionsanlagen und Labore der AKRO-PLASTIC. In enger Kooperation mit AF-COLOR, einer weiteren Zweigniederlassung der AKRO-PLASTIC, entwickelt und vermarktet BIO-FED biologisch abbaubare Farb-, Ruß- und Additivmasterbatches unter dem Namen AF-Eco®. Durch den gemeinsamen Standort von AKRO-PLASTIC und AF-COLOR in Niederzissen können vorhandene Synergien optimal genutzt werden.

Mehr Weniger