New Albea Kunststofftechnik GmbH aus Seelbach auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen

New Albea Kunststofftechnik GmbH

Am Sportplatz 6, 77960 Seelbach
Deutschland
Telefon +49 7823 508
Fax +49 7823 508 130
info@albea.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
POLAR-FORM Werkzeugbau GmbH

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 1): Stand C61

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 1

Ansprechpartner

Michael Nölle

Telefon
+49 7823 508 0

E-Mail
mnoelle@albea.de

Daniela Armbruster

Assistentin im Vertrieb

Telefon
+49 7823 508 974

E-Mail
darmbruster@albea.de

Carsten Rakus

Leiter Vertrieb - Projektmanagement

Telefon
+49 7823 508 165

E-Mail
crakus@albea.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.01  Verarbeitungsverfahren
  • 02.01.010  Teile hergestellt durch Spritzgießen

Teile hergestellt durch Spritzgießen

  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.01  Verarbeitungsverfahren
  • 02.01.011  Teile hergestellt durch Thermoformen

Teile hergestellt durch Thermoformen

  • 02  Halbzeuge, technische Teile und verstärkte Kunststofferzeugnisse
  • 02.05  Produkte
  • 02.05.047  Oberflächenbehandelte und -dekorierte Teile

Oberflächenbehandelte und -dekorierte Teile

Unsere Produkte

Produktkategorie: Oberflächenbehandelte und -dekorierte Teile

Automotive

Vorfahrt für Qualität und innovative Technologie – wir beliefern die Automobilindustrie

Sie finden heute kaum ein Auto, in dem keine Drucktechnologie angewandt wurde.
Ob als farbgebender Druck oder als funktionelle Beschichtung – Siebdruck und Digitaldruck bieten hier einzigartige Möglichkeiten.

Als Hersteller für Kunststoffteile wissen wir genau: Die Leistungsfähigkeit unserer Technik basiert auf dem Ideenreichtum unserer Kunden. Denn aus ihren Wünschen, Produktideen und Vorgaben entstehen bei uns die entsprechenden technischen Lösungen: Innovationen, mit denen wir den Fortschritt maßgeblich vorantreiben.
Nehmen Sie uns beim Wort und nutzen Sie unsere Lösungskompetenz.

Glänzende Lösung fürs Cockpit
Edle Glasoptik rund um den Schaltknauf: im ausgeschalteten Zustand ist nur die Hochglanzoberfläche zu sehen; beim Start des Autos leuchten die hinterlegten Symbole auf.

Hergestellt werden die Kunststoffelemente in Glasoptik im FIM-Verfahren (Film Insert Molding). Dabei wird eine ausgestanzte Folie, die genau an die Einlegekontur und die Temperaturverhältnisse angepasst wurde, in das Spritzgießwerkzeug eingelegt und anschließend vorder- und hinterspritzt. Der Vorteil der FIM-Technologie bei diesen Bauteilen ist, dass durch die aufgebrachte Bedruckung die Symbole nur im beleuchteten Zustand sichtbar sind. Ausgeschaltet ist lediglich die schwarze Glasoptik sichtbar (Black-Panel-Effekt). Schriften und Symbole sind sehr gut lesbar, das sie zwischen Folie und Trägerbauteil eingebettet sind.

Vorder- und Hinterspritzen der Folie
Die dabei eingesetzte Folie verfügt auf beiden Seiten über eine unterschiedliche Struktur, was für die Folgeprozesse wichtig ist. Zunächst wird sie auf einer Seite im Siebdruckverfahren bedruckt. Den Prozess begleitet eine kontinuierliche Messung der Farbwerte. Danach wird sie auf die erforderliche Endkontur gestanzt. Erst dann erfolgt die Weiterverarbeitung im Spritzgießverfahren. Der zum Hinterspritzen der Folie verwendete schwarz eingefärbte Kunststoff schottet die Symbole von der Beleuchtung ab, ein transparenter Kunststoff kommt dagegen beim Vorderspritzen zum Einsatz.

Mehr Weniger

Anwendungen
Interieur, Bedienelemente

Zielprodukte
Folie/Platte, transparent, eingefärbt, bedruckt/dekoriert, strukturiert

Produktkategorie: Oberflächenbehandelte und -dekorierte Teile

Haushaltsgeräte/Andere Märkte

Hohes Innovationspotential für hochwertige Produkte – Kunststoffspritzguss-Technik

Die New Albea Kunststofftechnik GmbH ist Ihr kompetenter Partner für hochwertig dekorierte Produkte.

„Weiße Ware“, besser bekannt als Haushaltsgeräte, ist die Technik für den Privathaushalt – und diese ist heute wiederum schon lange nicht mehr nur weiß.
Schon die Blenden für Geschirrspüler und Waschmaschinen belegen, dass die Kunststoffspritzguss-Technik heute durch stetige Weiterentwicklung wesentlich mehr kann, als diese Branche nur mit weißen Fronten und Panels zu bedienen.

Kunststoffe in der Medizin
Haben Sie es gewusst? Mehr als die Hälfte aller weltweit hergestellten Medizinprodukte bestehen aus Kunststoff. Immerhin haben sie die Arbeit des Pflegepersonals stark vereinfacht. Worin liegt der Vorteil Kunststoffen in der Medizin?

Kunststoffe

  • erleichtern die Arbeit
  • senken das Allergierisiko
  • bieten hohe Sicherheit für Patienten
Thermoplaste beispielsweise kommen aufgrund ihrer Vielseitigkeit und guten Verarbeitungsmöglichkeiten besonders häufig zum Einsatz.

Mehr Weniger

Anwendungen
Weiße Ware/Großgeräte

Firmennews

Datum

Thema

Download

17.09.2019

Neue Technologie von New Albea ermöglicht sichere Kontaktierung von Heizfolien

Beheizbare, flexible Oberflächen eröffnen der Industrie interessante Möglichkeiten. New Albea hat ein innovatives Heizmodul auf den Markt gebracht, das zum Beispiel im Fahrzeug nicht nur Teile der Karosserie, sondern in Verbindung mit leitfähigen Lacken auch Flächen im Interieur beheizen kann. Das prädestiniert sie, gerade im Hinblick auf so aktuelle Themen wie Elektromobilität und autonomes Fahren, für Anwendungen im Automotive-Bereich. Doch die in Kunststoff eingebetteten, leitfähigen Drähte oder gedruckten Bahnen können auch in anderen Anwendungsfeldern Einzug halten.

3D-Geometrien möglich
Eine der Besonderheiten ist Flexibilität der Flächenheizung. Aufgrund des extrem dünnen Aufbaus mit einer Dicke von 0,250 bis 0,375 mm – die eingebetteten Heizdrähte sind dünner als menschliche Haare – lässt sich die Folie auch in eine 3D-Geometrie verformen. Alternativ sind auch statt Heizdrähte leitfähig bedruckte Flächen oder Bahnen möglich. Dadurch kann sie der Kontur der zu beheizenden Oberfläche angepasst und auch hinterspritzt werden. Damit keine Feuchtigkeit in das System eindringt, hat New Albea eine patentierte Kontaktierungslösung entwickelt, bei der die Außenseite der Folie geschlossen bleibt. Je nach Kundenwunsch werden unterschiedliche Stecker- bzw. Kontaktierungsvarianten angeboten.

Vielseitige Anwendungen im Automobilbereich denkbar
Um die Funktionssicherheit der Systeme beim autonomen Fahren zu gewährleisten, müssen Flächen, hinter denen wichtige Sensoren verbaut sind, im Winterbetrieb eisfrei gehalten werden. Mithilfe des Heizmoduls lassen sich dreidimensionale Konturen oder Radome beheizen, ohne dass das Radarsignal gestört wird. Auch zur angenehmen Temperierung des Innenraums kann die Technologie beitragen. Da im Elektroauto Motorwärme zur Beheizung fehlt, kann die Heizfolie genutzt werden, um Interieurflächen wie Armlehnen oder Türverkleidungen zu erwärmen.

High-End-Kunststoffkomponenten und Oberflächen
Als FIM-Spezialist bietet New Albea High-End-Kunststoffkomponenten und –bauteile für eine Vielzahl innovativer Anwendungen. Zum umfassenden Leistungsspektrum des Unternehmens gehören die Entwicklung, das Bedrucken, Verformen, Stanzen und Hinterspritzen hochwertiger Kunststoffbauteile entlang der kompletten Prozesskette.
Zu den Kunden zählen Unternehmen der Automobilindustrie ebenso wie namhafte Hersteller aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik und Haushaltsgeräte.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

ÜBER UNS

Zahlreiche Unternehmen aus den verschiedensten Branchen setzen auf unser Know-how.

Das Portfolio der New Albea umfasst bedruckte und verformte Folien, Ein- und Mehr-Komponenten-Spritzteile, Spritzteile im FIM-Verfahren sowie komplette Baugruppen aus Kunststoff und einen eigenen Werkzeugbau für Stanz- und Verformwerkzeuge.

New Albea begleitet und berät ihre Kunden von der Projektplanung bis zur Auslieferung der gewünschten Produkte.

Die individuelle Gestaltung der Spritzteile und Komponenten durch die verschiedensten Prozesse macht New Albea zu einem gefragten Partner in den Branchen:

  • Automotive
  • Infocom
  • Haushaltsgeräte

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

101 - 500

Gründungsjahr

1982