ProByLas AG aus Root D4 auf der K 2019 in Düsseldorf -- K Messe
Standverwaltung
Option auswählen

ProByLas AG

Technopark Luzern Platz 4, 6039 Root D4
Schweiz

Hallenplan

K 2019 Hallenplan (Halle 11): Stand B14

Geländeplan

K 2019 Geländeplan: Halle 11

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Maschinen und Ausrüstung für die Kunststoff- und Kautschukindustrie
  • 03.05  Schweißmaschinen
  • 03.05.008  Laserschweißmaschinen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Laserschweißmaschinen

Turnkey S - kompakte modulare Maschine zum Kunststoffschweissen mit Laser

Das "Turnkey S" ist die kleinste schlüsselfertige Maschine zum Laserschweissen von Kunststoffen. Mit ihrer Flexibilität durch Modularität ist sie in ihrer kompakten Grösse einzigartig auf dem Markt.

Die kompakte Tischmaschine baut auf den "Modula" Komponenten auf und kann Bauteile bis maximal 100x150 mm schweissen. Um die Schweisskontur abzufahren werden die unterschiedlichen Optiken an xyz-Bewegungsachsen befestigt oder der Strahl mit einem Galvo-Scanner ausgelenkt.

Je nach Bauteil kann die Spanneinheit unterschiedlich hoch ausgelegt werden und mit zusätzlichen Sensoren für Setzweg oder Spannkraftmessung ausgestattet werden.
Die Zuführung der Bauteile kann über eine Schublade oder einen Rundtakttisch erfolgen. Zwischen den Schweissungen wird nur eine kleine Hubtüre geöffnet um die Bauteile zu und weg zu führen. Um die Maschine einzurichten kann die vordere Maschinenabdeckung hochgefahren werden, so dass der Schweissraum gut zugänglich wird.

Der Schweissprozess wird in einem leicht verständlichen User Interface auf einem Touch-Screen eingestellt. Über die USB-Anschlüsse können optional eine zusätzliche Tastatur oder Maus angeschlossen werden oder Datenträger zum Austausch von Schweissprogrammen oder Schweissdaten.
Über einen HDMI-Stecker kann auch noch ein zusätzlicher grösserer Bildschirm an das Turnkey System angeschlossen werden.

Das Turnkey S kann auch an ein Ethernet-Netzwerk angeschlossen werden zum Datenaustausch oder auch für Fernwartung übers Internet.


Über den Touch-Screen kann der Schweissprozess eingerichtet und beobachtet werden. An den USB-Anschlüssen auf der Vorderseite können optional Tastatur und Maus angeschlossen werden. Als weitere Option kann ein HDMI-Anschluss auf der Rückseite der Lasereinheit gewählt werden um einen grösseren Bildschirm anzuschliessen.

Die Anschlüsse, Kabel- und Faserdurchführungen zu anderen Modula Komponenten befinden sich auf der Rückseite der Lasereinheit. Dort sind ebenfalls die Schnittstellen für die Integration zu finden: eine parallele Schnittstelle mit digitalen und analogen Ein- und Ausgängen und ein Ethernet RJ45-Stecker für Netzwerk oder Fernwartung über Internet.

Die Schnittstellen für die Sicherheit befinden sich ebenfalls auf der Rückseite: Einerseits ist dies ein zweikanaliger Interlock und anderseits ein Anschluss für einen zusätzlichen Not-Stop. Optional kann auch eine Warnlampe für Laser angeschlossen werden.

Mehr Weniger

Zielprodukte
Komplexe Geometrie

Produktkategorie: Laserschweißmaschinen

Turnkey M - modulare Maschine zum Kunststoffschweissen mit Laser

Die schlüsselfertige Turnkey M ergänzt die kompakte Turnkey S für grössere Bauteile.
Dank dem modularen Maschinenkonzept kann sie  unterschiedlich konfiguriert werden passend zum Werkstück, dem gewünschten Prozesstyp und den weiteren Kundenanforderungen. 

Die grosse Workstation baut ebenfalls auch den "Modula" Komponenten auf und bietet die gleichen Funtionalitäten wie das Turnkey S (siehe oben). Die Turnkey M kann mit Achssystem Bauteile bis 500x400 mm schweissen und mit Scanner bis zu 350x350 mm. 
Laser und Steuerung sind im Unterbau der Workstation untergebracht, so dass im Oberbau die Zugänglichkeit im Schweissraum zur Spanneinheit, Bewegungssystem und Optik optimal gewährleistet werden kann.
Der grosse 22-Zoll Touchscreen-Monitor erlaubt eine grosszügige ergonomische Bedienung in der graphischen Bedienoberfläche.

Für die Zuführung der Werkstücke kann das Turnkey M mit Schublade oder Rundtakttisch konfiguriert werden. Mit kundenspezifischen Anpassungen kann auch ein Transfersystem mit Werstückträgern durch die Maschine intergriert werden.

Mehr Weniger

Zielprodukte
Komplexe Geometrie

Produktkategorie: Laserschweißmaschinen

Modula - Maschinenkomponenten für Sondermaschinenbau

Die "Modula" Maschinenkomponenten bieten alle für einen Schweissprozess notwendigen Module.
Sie können durch den Betriebsmittelbau oder einen Maschinenbauer in eine spezifische Sondermaschine zum Kunststoffschweissen mit Laser integriert werden. Die Module sind optimal aufeinander und das zu schweissende Bauteil abgestimmt, so dass nur noch die Bauteilzuführung und die Maschinensicherheit sichergestellt werden muss.

Die möglichen Modula Komponenten für eine Integration sind

  • Lasereinheit mit unterschiedlichen Leistungen
    Die Lasereinheit beinhaltet auch die Kontrolleinheit zur Prozesssteuerung und eine Touch-Screen mit User Inferface um den Prozess einzustellen. Anschlüsse für Kundenschnittstelle, Sicherheits-Interlock und Not-Stop ermöglichen eine einfache Integration in ein Gesamtsystem. Zusätzlich lassen sich wie beim Turnkey S über USB und HDMI zusätzliche Tastatur, Maus und Monitor anschliessen sowie über Ethernet eine Verbindung in ein Netzwerk für beispielsweise Datenaustausch oder Fernwartung übers Internet.

  • Optik mit unterschiedlichen Strahlformungen
    Die Optiken sind auch wieder modular aufgebaut, so dass unterschiedliche Prozesstypen möglich sind. Von einer einfachen Spotoptik für Konturprozess, über Scanner für quasi-simultanes Schweissen bis zu Spezialoptiken wie Ringoptik für simultanes Schweissen, Radialoptik für umfangseitiges Schweissen, Kugeloptik für Konturprozess ohne Spanneinheit oder Linienoptik für Maskenschweissen sind möglich.

  • Spanneinheit
    Die Spanneinheit drückt die zu schweissenden Kunststoffbauteile während des Schweissprozesses zusammen. Dieses Spannen kann pneumatisch oder elektrisch erfolgen und durch zusätzliche Sensoren überwacht werden.

  • Bewegungssystem
    Als Bewegungssystem können Linearachsen in x-, y- oder z-Richtung zum Einsatz kommen oder ein Scanner, der den Laserstrahl sehr schnell in einer Schweissebene bewegen kann für quasi-simultanen Schweissprozess. Die Steuerung der Kontur erfolgt direkt in der Lasereinheit und erfordert keine zusätzliche Steuerung.

Mehr Weniger

Zielprodukte
Komplexe Geometrie

Über uns

Firmenporträt

Die ProByLas AG bietet Maschinen und Maschinenmodule zum industriellen hochqualitativen Schweissen von Kunststoffen mit Laser an.

Einerseits werden die schlüsselfertigen "Turnkey" Maschinen angeboten und andererseits die "Modula" Maschinenkomponenten, die durch Betriebsmittelbau oder externen Maschinenbauer in eine Sondermaschine integriert werden können.

Dank dem modularen Aufbau können die Maschinen passend auf das zu schweissende Bauteil und die Kundenwünsche konfiguriert werden. Unterschiedliche Laser, Optiken zur Strahlformung, Bewegungssysteme und Spanneinheiten sind erhältlich und werden durch uns für ihre Schweissaufgabe zusammengestellt.

Die Optiken zur Strahlformung sind auch wieder modular aufgebaut, so dass unterschiedlichen Prozesstypen möglich sind:

  • Konturprozess mit einer Spotoptik, die optional mit einem Pyrometer ausgestattet werden kann zur berührungslosen Temperaturmessung,
  • quasi-simultaner Prozess mit Galvo-Scannerkopf und Sensoren an Spanneinheit um den Setzweg während des Schweissens zu erfassen,
  • simultaner Prozess durch spezielle Optik, die Laserstrahl in Geometrie der Schweissnaht umformt wie z.B. Ringoptik, Linienoptik, Flächenoptik oder diffraktive Optik (DOE),
  • umfangseitiges Schweissen mit einer Radialoptik oder durch Rotieren des Bauteils unter Spotoptik,
  • Schweissen mit Kugeloptik von Folien, technischen Textilien oder dünnen Platten ohne Spanneinheit,
  • Maskenschweissen mit Linienoptik, die über eine Schattenmaske oberhalb des Bauteils geführt wird.
Um den besten Schweissprozess und Maschine für ein spezifisches Kundenbauteil auszuprobieren und zu evaluieren, werden im Anwendungslabor Test mit Kundenmaterialien und Bauteilen angeboten bis hin zu Kleinserien vor einer Maschinenlieferung.

Die ProByLas AG wurde 2017 als Start-up mit langjährigem Hintergrund im Kunststoffschweissen gegründet. Die ersten Maschinentypen wurden 2018 präsentiert und in den Markt eingeführt.

Mehr Weniger